Der Brunnen ohne Wasser

Seite 5 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach unten

Re: Der Brunnen ohne Wasser

Beitrag  Kaja am Di März 23, 2010 2:10 am



Helene sah nicht zu coren. "Schon alleine daszusehen was von meiner existens noch zusehen ist, ist es wert. Außerdem..." sie drehte sich zu ihm "ich kann dich nicht töten, doch andere können es. Zudem bin ich nicht verpflichtet an deiner seite zu bleiben, schließlich hast du mich vom fluch befreit. Ich würde hilfe holen" meinte sie ind ging schonmal los.

.~*~.______________________________________.~*~.
avatar
Kaja
Forenpapi
Forenpapi

Schwein
Anzahl der Beiträge : 7195
Anmeldedatum : 02.09.08
Alter : 23
Ort : Hessen

http://karomo.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Der Brunnen ohne Wasser

Beitrag  Siel am Di März 23, 2010 2:24 am


Coren blieb einfach grinßend stehen. "Hilfe holen?" Er kicherte. "Ok, machen wir doch auch daras eine Wette. Du hast eine Stunde Zeit, nach Hilfe zu suchen. Dann werde ich kommen und dich wieder mit nach Ilreah nehmen. Aber erwarte nicht, dass ich dann bester Stimmung bin. Du kannst natürlich auch gleich mitkommen, dann bin ich nicht ganz so schlecht gelaunt." Coren war sich seiner Sache sicher, da er meinte, jeder der Helene würde helfen wollen, unten durch das Gift eh böse werden würde. Und das stimme im Moment ja auch noch. "Also, die Zeit läuft. Ich warte." sagte er, lehnte sich gegen den Brunnen und sann darüber nach, was er Helene wohl antuen würde, wenn die Stunde um war.

...

Hilfe? Die Gestallt die sich immer noch versteck hielt, wurde hellhörig. Dann... ist sie ein Opfer, kommt von unten, ist aber immer noch bei klarem Verstand? Und sie kann ihren Peiniger nur... fast... nicht töten? Er begann zu überlegen, wie er vorgehen sollte. Als erstes musste er von diesem Ilreahner weg, soviel stand fest. Langsam und rückwärts schlich er sich aus seinem Versteck hervor und entfernte sich schnell von der Stelle wo dieser Stand. Dann schließlich, weiter von der Lichtung entfernt, außer hör-, sicht- und den weiten der meisten weiteren ihm bekannten sinne, wartete er auf die Frau, welche in diese Richtung unterwegs war. Dumm, dass Kohaku nicht auch hier ist dachte Haru, während er sich im Schatten eines Baumes versteckt, ans warten machte.

.~*~.______________________________________.~*~.
"Please tell me what happened in this night.
It's like the cat inside the box.

Please tell me what happened in this night.
You don't know if the cat in the box is dead or alive.

Please tell me what happened in this night.
The cat in the box was dead."

-Frederica Bernkastel


Haū! Omochikaerī!
avatar
Siel
Professorchen
Professorchen

Hahn
Anzahl der Beiträge : 1530
Anmeldedatum : 23.05.09
Alter : 25
Ort : Rokkenjima

Nach oben Nach unten

Re: Der Brunnen ohne Wasser

Beitrag  Kaja am Di März 23, 2010 2:35 am



"He ich hatte garnicht zugestimmt" sie stampfte einmal auf und lief los, dabei lies sie Coren in ein gefängniss aus pflanzen einsperren, damit er war zutuhen hatte. "Dieser verdammte mistkerl" meinte sie und ging die lichtung richtung stadt. Ich könnte abhauen, erwürde mich hier nicht finden könenne sie war sauer.

.~*~.______________________________________.~*~.
avatar
Kaja
Forenpapi
Forenpapi

Schwein
Anzahl der Beiträge : 7195
Anmeldedatum : 02.09.08
Alter : 23
Ort : Hessen

http://karomo.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Der Brunnen ohne Wasser

Beitrag  Siel am Di März 23, 2010 6:06 pm


Coren kümmerte sich gar nicht erst um die Pflanzen, dass würder er erst tun, wenn es nötig wäre. Eine Stunde hatte sie und die würde Coren ihr lassen, ob sie wollte oder nicht. Aber entkommen würde sie nicht können. Aufgrund seines letzten immer noch aktiven Fluches würde er sie jederzeit aufspühren können und auch wenn sie hier oben wieder Macht hatte, es war noch nicht genug um ihn zu besiegen. Somit würde er es schaffen sie wieder nach unten zu holen, auch wenn es vermutlich schmerzhaft werden würde.

...

Als er die Frau näher kommen hörte, trat Haru aus seinem Versteck hervor. Er blieb still und stellte ihr sich einfach nur in den Weg. Vielleicht hätte man ihn auch für ein kleines Kind halten können, das Angst oder Respekt hatte und deshalb einfach nur da stand und nichts sagte. Dass er ein kleines Kind war, stimmte. Das er Angst oder Respekt hatte nicht.
"Du kommst von unten." sagte er schließlich, und seine Stimme hatte etwas sehr ernstes und erwachsenes an sich, obwohl es dennoch die eines Kindes war. "Warum hat dich das Gift nicht auch zu einem Monster gemacht?" Er blickte sie kritisch an. "Warum sagst du du könntest ihn nur fast nicht töten?" Es wirkte irgendwie grußelig, wenn ein Kind so etwas sagte. Vor allem das ein Kind von Ilreah wusste war wohl das mekwürdigste, zumindest wenn man nicht wusste warum. "Und wie hast du es an die Oberfläche geschaff?" Seine Fragen klangen weniger neugierig als verlangend, so als wolle er die Antwort darauf haben, weil sie ihm wirklich etwas bringen würden. Vielleicht taten sie das ja auch...

.~*~.______________________________________.~*~.
"Please tell me what happened in this night.
It's like the cat inside the box.

Please tell me what happened in this night.
You don't know if the cat in the box is dead or alive.

Please tell me what happened in this night.
The cat in the box was dead."

-Frederica Bernkastel


Haū! Omochikaerī!
avatar
Siel
Professorchen
Professorchen

Hahn
Anzahl der Beiträge : 1530
Anmeldedatum : 23.05.09
Alter : 25
Ort : Rokkenjima

Nach oben Nach unten

Re: Der Brunnen ohne Wasser

Beitrag  Kaja am Di März 23, 2010 6:20 pm



Helene sah genervt zudem jungen, doch als er diese ginge fragte blieb sie doch stehen. Eigentlich hatte sie ja keine zeit. "Ich Bin eine Göttin, Eine göttin dernen Kraft gebündelt wurde. Hier oben kann ich sie zu helfte einsetzten, das genügt haber nicht ihn zu töten." Meinte sie und seutzte "Ich bin geflohen, bei einem seiner spielchen"

.~*~.______________________________________.~*~.
avatar
Kaja
Forenpapi
Forenpapi

Schwein
Anzahl der Beiträge : 7195
Anmeldedatum : 02.09.08
Alter : 23
Ort : Hessen

http://karomo.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Der Brunnen ohne Wasser

Beitrag  Siel am Mi März 24, 2010 4:20 pm

...

"Und nun bist du auf der Suche nach Hilfe?" fragte Haru, so als hielte er es für eine seltem dumme Idee. "Wo die Stadt doch jeden verschlingt und niemals wieder freigibt, außer zerrissen und verwandelt vom roten Nebel? In der Stadt wirst du dort kaum jemanden finden. Es gibt niemanden der von Ilreah weis. Es gibt niemanden, der ahnt was unter unseren Füßen liegt. Niemand wird dir helfen, weil dir niemand glauben wird. Wieviel Zeit bleibt dir hier oben? Es ist ganz bestimmt zu wenig."
Er sah sehr düster drein. Er hatte zwar bereits von dem Mönch gehört, den die Kriche hier her entsandt hatte, aber auch dieser würde wohl kaum etwas tun können. Und dieser wusste auch nicht von Ilreah. "Eine... Göttin?" Nun schien es interessant zu werden. Haru legte den analytischen Verstand eines Wissenschaftlers an den Tag. "Und... Deine Macht... Wie groß ist sie eigentlich... Ohne dass sie versiegelt ist?" Allerdings war nun durchaus interesse an der Thematik aus seiner Stimme herauszuhören.
Eigentlich war er allerdings realtiv aufgeregt, auch wenn er es verbarg. Die Sonne schien ih warm auf das Gesicht, aber eben dieses war ausdruckslos und kalt. Vielleicht sogar eine Spur von Graußamkeit und Gleichgültigkeit? Wer konnte das schon sagen. Das ihn dieses Thema eigentlich mehr interessierte, als er zeigte hing nur damit zusammen, dass er nicht länger warten wollte. Kohaku wollte weiterhin warten und beobachten, und nicht handeln, und auf eine Gelegenheit warten. Haru wollte endlich etwas unternehmen. Und nun war dies vielleicht die Chance, dass sie einmal wieder einer Meinung seien würden.
Ilreah musste vernichtet werden, soviel war klar. Aber wenn diese Frau wirklich eine Göttin war und genug macht hatte... Dann könnte sie die entscheidende Hilfe bei der verwirklichung dieses Planes seien. Und so eine Gelegenheit kam sich nicht so schnell wieder. Das letzte mal, dass er gehört hatte, das Götter auf der Erde gewesen waren, war schon über fünfhundert Jahre her. Damals war Ilreah noch jung gewesen und niemand war auf die Idee gekommen, es vernichten zu müssen.

.~*~.______________________________________.~*~.
"Please tell me what happened in this night.
It's like the cat inside the box.

Please tell me what happened in this night.
You don't know if the cat in the box is dead or alive.

Please tell me what happened in this night.
The cat in the box was dead."

-Frederica Bernkastel


Haū! Omochikaerī!
avatar
Siel
Professorchen
Professorchen

Hahn
Anzahl der Beiträge : 1530
Anmeldedatum : 23.05.09
Alter : 25
Ort : Rokkenjima

Nach oben Nach unten

Re: Der Brunnen ohne Wasser

Beitrag  Kaja am Mi März 24, 2010 4:29 pm



"Wenn mir keiner glauben wird, warum tust du es? Helf du mir doch wenn du kannst." Sehr drauf hoffen tat sie nicht, sie musste einsehen das es sinnvoll war aufzugeben. Doch sie wollte nicht gegen Coren verlieren "Meine macht? meine Macht hat das hier alles erschaffen, das Wasser, die Wälder, die tiere, dich." Sie seufzte kurz "Ich Mutternatur, wenn dus so haben willst. Wurde mit einem siegel an diese welt gefesstelt" erzählte sie, eigentlich nur damit er ruhe gab und weg ging. Konnte ja wem erzählen.

.~*~.______________________________________.~*~.
avatar
Kaja
Forenpapi
Forenpapi

Schwein
Anzahl der Beiträge : 7195
Anmeldedatum : 02.09.08
Alter : 23
Ort : Hessen

http://karomo.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Der Brunnen ohne Wasser

Beitrag  Siel am Mi März 24, 2010 4:52 pm

...

"Ich habe nie gesagt, dass ich dir glaube. Glauben bedeutet, das als wahr zu akzeptieren, was man nicht sehen oder sonstwie beweisen kann. Ich kenne die Stadt, ich weis dass sie dort unten ist und somit muss ich nicht glauben." Dann grinßte er plötzlich und wirkte nun auch von der Weise wie er weitersprach wieder wie ein kleines Kind. "Wie sollte ich dir denn helfen? Ich bin noch zu klein und sobald ich nach unten gehen würde, würde ich ebenfalls böse werden. So wie es Momentan aussieht kann wohl niemand etwas für dich tun."
Dann wurde sein Blick wieder düster. "Deine Macht hat mich geschaffen? Nein!" wiedersprach er und kicherte in sich hinein. "Diesen Körper vielleicht. Und den anderen auch. Aber das, was sich selbst als >ich< bezeichnet wenn du mit mir sprichst, hast du nicht geschaffen. Das war allein meine Sünde und du hast vielleicht lediglich die Basis für diese geliefert." Er kicherte weiter, so als fände er das ganze sehr komisch.
Dennoch hörte er zu als die Frau zu erzählen begann. Was sie berichten konnte war interessant. Er überlegte eine Weile, dann nickte er schließlich und stellte, wieder sehr kindlich klingend eine absolut nicht kindlich klingende Frage. "Wenn du deine Macht wieder hättest, würdest du dann Ilreah vernichten?" Dabei lächelte er über beide Ohren, so wie wenn ein kleines Kind gerade ein paar Süßigkeiten geschenkt bekommen hat.

.~*~.______________________________________.~*~.
"Please tell me what happened in this night.
It's like the cat inside the box.

Please tell me what happened in this night.
You don't know if the cat in the box is dead or alive.

Please tell me what happened in this night.
The cat in the box was dead."

-Frederica Bernkastel


Haū! Omochikaerī!
avatar
Siel
Professorchen
Professorchen

Hahn
Anzahl der Beiträge : 1530
Anmeldedatum : 23.05.09
Alter : 25
Ort : Rokkenjima

Nach oben Nach unten

Re: Der Brunnen ohne Wasser

Beitrag  Kaja am Mi März 24, 2010 5:02 pm



Warum red ich überhaupt mit dem sie schüttelte den kopf "Okay denk war du willst, mir ist das egal." meinte sie und wollte so schnell wie möglich weg, dieser junge nervte sie, und sie war ja schon von coren zimlch genervt. "Ob ich Ilreah vernichten werde, ist so eine sache, vermutlich. Angefangen bei Coren" meinte sie und ging wieter "Ich würde nachhause gehen an deiner stelle, diese große gefährliche welt ist nichts für dich" meinte sie und stellte sich drauf ein das gleich wieder ein wiederspruch von ihm kam.

.~*~.______________________________________.~*~.
avatar
Kaja
Forenpapi
Forenpapi

Schwein
Anzahl der Beiträge : 7195
Anmeldedatum : 02.09.08
Alter : 23
Ort : Hessen

http://karomo.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Der Brunnen ohne Wasser

Beitrag  Siel am Fr März 26, 2010 2:17 am


Mit einer fast schon lässigen Handbewegung durchtrennte Coren sein >Gefängnis<. Die Stunde war zwar noch nicht ganz um, aber es würde ja wohl noch ein wenig dauern bis er Helene fand. Er ging los in die Richtung in die sie verschwunden war.

...

Haru sah zum Himmel und schloss einen Moment die Augen. "Dir bleibt nicht mehr viel Zeit." Auf ihren Kommentar ging er gar nicht erst ein. Warum sollte er auch, er war es leid, mit Leuten über so etwas zu diskutieren. Sie würde die Stadt also vernichten? Dann war sie wohl wirklich zu etwas nütze. Haru interessierte sich nicht für Personen und deren wohlergehen im einzelnen. Für ihn war nur wichtig, dass durch die Zerstörung Ilreahs am Ende allen etwas gutes getan wurde. Deshalb beschloss er, mit seinem Bruder darüber zu reden. Wenn sie diese Göttin auf ihre Seite bringen konnten, indem sie sie befreiten wären sie ihrem Ziel ein Stück näher. Dann müssten sie nur noch dieses Siegel brechen. Aber darüber würden sie sich dann Gedanken machen.
Haru kicherte. "Ja, diese Welt ist nichts für mich. Ich bin nicht länger für sie bestimmt, aber was will ich tun? Diese Welt ist für mich bereits zu Ende, aber die Welt will nicht einsehen, dass auch ich für sie zu ende bin. Deshalb bin ich noch hier."
Plötzlich näherten sich Schritte. "Ich denke, das wird dein Peiniger seien, der dich wieder mit nach unten nimmt." stellte Haru fest. "Ich denke ich sollte jetzt gehen." sagte er und lief schon los. Dann drehte er sich noch einmal um und sagt, wieder mit dem lächeln und der unbekümmerten Stimme eines Kindes. "Keine Sorge. Ich werde den Leuten von dir erzählen. Und wenn mir niemand glaubt, werden wir versuchen dir zu helfen." Und damit verschwand er auf einem der vielen Trampelpfade in den Wald hinein und war Sekunden später weder mehr zu hören, noch zu sehen.

Es war keine zehn Sekunden still, bevor Coren die Stelle erreichte. "Da bist du ja." stellte er grinßend fest. "Du bist ja erschreckend weit gekommen in deiner Stunde." Er legte ihr eine Hand auf die Schulter. "Also, kommst du freiwillig mit oder müssen wir das wieder auf die selbe Art wie letztes mal regeln?"

.~*~.______________________________________.~*~.
"Please tell me what happened in this night.
It's like the cat inside the box.

Please tell me what happened in this night.
You don't know if the cat in the box is dead or alive.

Please tell me what happened in this night.
The cat in the box was dead."

-Frederica Bernkastel


Haū! Omochikaerī!
avatar
Siel
Professorchen
Professorchen

Hahn
Anzahl der Beiträge : 1530
Anmeldedatum : 23.05.09
Alter : 25
Ort : Rokkenjima

Nach oben Nach unten

Re: Der Brunnen ohne Wasser

Beitrag  Kaja am So März 28, 2010 9:11 pm



Als ob sie sich absprachen, ging der Junge und Coren kam. Sie sah nicht zu ihm. Stand mit dem rücken zu ihm."Ich hatte nie eingestimmt das ich wieder mitkomme." sie drehte ihren kpf leicht zu seite und öffnete ihre eine hand wo ein licht entflamte. "Ich würde dich schwächen, das Töten müsste jemand anderes übernehmen..." SIe legte ein grinsen auf. "Claven sind hier sehr gefürchtet, sie werden verscheucht... das wird das nicht schwer sein." Nun schloss sie die hand und sah zu ihm "Wer würde den einem so Unschludigem zerbrechlichem Mädchen nicht helfen" Helene wirkte zwar wirklich unschludig und zerbrechlich, doch beides war sie nicht.

.~*~.______________________________________.~*~.
avatar
Kaja
Forenpapi
Forenpapi

Schwein
Anzahl der Beiträge : 7195
Anmeldedatum : 02.09.08
Alter : 23
Ort : Hessen

http://karomo.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Der Brunnen ohne Wasser

Beitrag  Siel am So März 28, 2010 11:14 pm


Coren nahm die Situation gelassen. "Du wirst wohl keine Wahl haben, denke ich. Du hast noch nicht genug Macht, um mich endgültig zu vernichten. Und solange dass der Fall ist werde ich dir überlegen seien." Mit einem fiesen Grinßen machte er einen bedrohlichen Schritt auf sie zu. "Jemand anderes soll mich töten? In dessen Haut möchte ich nicht stecken." Mit einer abfälligen Handbewegung deutete er in Richtung Dorf. "Ja, jeder würde dir zu Hilfe eilen, und sie würden mich auf den Scheiterhaufen zerren und ich würde brennen und sterben. Aber leider..." Seine Augen flackerten rot auf. "...ist niemand in der Nähe, der uns bemerken wird. Also? Fang an!" Er wartete provozierend auf ihren Angriff.

.~*~.______________________________________.~*~.
"Please tell me what happened in this night.
It's like the cat inside the box.

Please tell me what happened in this night.
You don't know if the cat in the box is dead or alive.

Please tell me what happened in this night.
The cat in the box was dead."

-Frederica Bernkastel


Haū! Omochikaerī!
avatar
Siel
Professorchen
Professorchen

Hahn
Anzahl der Beiträge : 1530
Anmeldedatum : 23.05.09
Alter : 25
Ort : Rokkenjima

Nach oben Nach unten

Re: Der Brunnen ohne Wasser

Beitrag  Kaja am So Apr 18, 2010 3:31 pm



Wie sehr sie ihn doch hasste "Mistkerl"flüsterte sie und zeigte mit dem finger auf ihn "fang an deine sünden zu büßen" Helenes Aura wurde wieder vom götter klang zurück geholt. Ein feuer strahl suchte coren heim. Und Verbrannte größtenteils siene haut.

.~*~.______________________________________.~*~.
avatar
Kaja
Forenpapi
Forenpapi

Schwein
Anzahl der Beiträge : 7195
Anmeldedatum : 02.09.08
Alter : 23
Ort : Hessen

http://karomo.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Der Brunnen ohne Wasser

Beitrag  Siel am Do Jul 08, 2010 12:52 am


Coren stieß nicht einen Schrei des Schmerzes aus, als er brennend vor Helene stand und nicht einen, als er kraftlos und vom Feuer verzehrt zusammen brach. Seine Haut war weggebrannt und gab den Blick frei auf das schwarze von der Hitze versenkte Fleisch. Obwohl seine Stimme stark beschädigt zu seinen schien versuchte er weiter zu sprechen. "Merkst... du es? Allein das ich noch nicht tod bin, beweist, dass du mich nicht töten kannst. Du wilst mich leiden sehen und dennoch... Bist du es, die leidet... Weil ich niemals sterben werde, solange du so schwach bist wie jetzt."
Unter großen Schmerzen richtete er sich auf. "Ich warte..." zwischte er. "War das schon alles?"

.~*~.______________________________________.~*~.
"Please tell me what happened in this night.
It's like the cat inside the box.

Please tell me what happened in this night.
You don't know if the cat in the box is dead or alive.

Please tell me what happened in this night.
The cat in the box was dead."

-Frederica Bernkastel


Haū! Omochikaerī!
avatar
Siel
Professorchen
Professorchen

Hahn
Anzahl der Beiträge : 1530
Anmeldedatum : 23.05.09
Alter : 25
Ort : Rokkenjima

Nach oben Nach unten

Re: Der Brunnen ohne Wasser

Beitrag  Kaja am Do Jul 08, 2010 1:12 am



Sie stand in sicherer entfernung "Nein nein, ich habe nicht beabsichtig die zu Töten." Sie drehte sich um. "Ich will dich schwächen, ich dich leiden sehen. Und hier kannst du mir keinen fluch auf mich sprechen. hach, du bist am ende." sagte sie und schnipste so das ein Riesiges schwert aus Feuer Coren durchbohrte. "Du sollte merken wie sehr ich leidete." Sie war lange genung unter Corens gefangenschaft und hatte an der oberfläche genung energie bekommen, ihre angst war weg. Es war nur noch der hass auf Coren da. Sie drehte sich zu ihm "Glaub mir auch wenn eigenhändig dein herz rausreißen muss, ich werde dich Töten. Auch wenn nicht Heute, ich werde." Versicherte sie ihm

.~*~.______________________________________.~*~.
avatar
Kaja
Forenpapi
Forenpapi

Schwein
Anzahl der Beiträge : 7195
Anmeldedatum : 02.09.08
Alter : 23
Ort : Hessen

http://karomo.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Der Brunnen ohne Wasser

Beitrag  Siel am Do Jul 08, 2010 1:21 am


Coren schien dafür, dass er unendliche Schmerzen erleiden musste sehr ruhig zu bleiben. Zwar wurde sein Atem schwer und pfeifend, aber er blieb ruhig und schrie nicht, bettelte nicht um Gnade. "Glaubst du wirklich, dass du mir so sehr Schmerzen bereiten kannst wie ich dir? Oh nein, da irrst du dich. Das einzige, was du kannst, ist mich verletzen. Aber dort, wo ich dir wunden zugefügt habe, kannst du mich niemals treffen. Diese Wunden kann man nicht sehen und doch heilen sie so viel schlechter. Die Wunden des Fleisches lassen sich in Sekunden schließen. Aber die der Seele vermag keien Medizin der Welt zu heilen. Auch nicht Rache..."
Als sie drohte ihn zu töten, lächlte er nur, so sehr er das mit seinem entstellten Gesicht noch konnte. "Ich freue mich drauf!"

.~*~.______________________________________.~*~.
"Please tell me what happened in this night.
It's like the cat inside the box.

Please tell me what happened in this night.
You don't know if the cat in the box is dead or alive.

Please tell me what happened in this night.
The cat in the box was dead."

-Frederica Bernkastel


Haū! Omochikaerī!
avatar
Siel
Professorchen
Professorchen

Hahn
Anzahl der Beiträge : 1530
Anmeldedatum : 23.05.09
Alter : 25
Ort : Rokkenjima

Nach oben Nach unten

Re: Der Brunnen ohne Wasser

Beitrag  Kaja am Do Jul 08, 2010 1:31 am



Sie grinste "Wenn du tod bist bist du tod dan hast du auch nichts mehr zu verletzten, so einfach ist das." sagte sie. Pflanzen umschlingen ihn und rießen in zu Boden. "ich bin noch nicht mal ein mensch, also gildet es bei mir schonmal nicht." Sie ging zu ihm und stellte ihren Fuß auf seinen Kopf und ihn dan auf den boden zu drücken. "dan freu dich mal schön" sagte sie und nahm ihren Fuß runter um einen fels auf seinem kopf zu erschlagen. "Ich werde gehen, ich kann dein gesicht nichtmehr sehen" sagte sie und wendete sich ab.

.~*~.______________________________________.~*~.
avatar
Kaja
Forenpapi
Forenpapi

Schwein
Anzahl der Beiträge : 7195
Anmeldedatum : 02.09.08
Alter : 23
Ort : Hessen

http://karomo.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Der Brunnen ohne Wasser

Beitrag  Siel am Do Jul 08, 2010 1:56 am


"Na dann ist ja das einzige was mich erwartet... Die Erlösung vom allem Leid?" Für ihn war der Tod keine Erlösung. Aber für Helene wäre es nicht richtig, ihn zu erlösen. Er wollte ihr seinen eigenen Tod so unerfüllt gestallten, wie es nur ging. Gleichzeitig begann er langsam, sich Gedanken zu machen, wie er wieder die Oberhand gewinnen sollte. Momentan war Helene klar im Vorteil.
Die Gelegenheit kam, als sie sich zum gehen wandte. Sein zerschmettertes Gesicht sah nun wirklich scheuslich aus und er war voller Ruß und seinem eigenen Blut... Blut. Der Stein, den Helene eben noch auf seinen Kopf geschlagen hatte wurde langsam von ihm aufgehoben.
"Und wohin willst du gehen? Du kannst nicht entkommen egal wo du hin willst. Für jemanden wie dich gibt es kein Glück. Nicht in dieser Welt!" Er schleuderte den Stein mit einer scharfen kannte nach ihr, aber in einem Anfall von Schwäche war er viel zu ungenau. Der Stein würde Helene nur streifen, wenn sie nicht auswich. Vielleicht war sie aber immerhin zu stolz, diesem Stein auszuweichen um ihm seine Machtlosigkeit zu demonstrieren.

.~*~.______________________________________.~*~.
"Please tell me what happened in this night.
It's like the cat inside the box.

Please tell me what happened in this night.
You don't know if the cat in the box is dead or alive.

Please tell me what happened in this night.
The cat in the box was dead."

-Frederica Bernkastel


Haū! Omochikaerī!
avatar
Siel
Professorchen
Professorchen

Hahn
Anzahl der Beiträge : 1530
Anmeldedatum : 23.05.09
Alter : 25
Ort : Rokkenjima

Nach oben Nach unten

Re: Der Brunnen ohne Wasser

Beitrag  Kaja am Do Jul 08, 2010 2:03 am



Ausweichen? Nein sie fing ihn auf, und zerdrückte ihn. "Ich wäre überall glücklicher als bei dir." sagte sie und sah ihn tötend an "Ich habe nicht mehr lange, dan ist mein Siegel gebrochen und ich kann die erde endlich verlassen." sie nahm ihre hand runter "Glaubst du nicht auch mir ist ein bisschen glück zusteht" ihr blick wurde harmlos, einer göttin wie sie gleich "Selbst wenn ich Sterben sollte, in dieser welt, oder auch in deiner Gefangenschaft, werde ich wieder ein teil dieser erde, und kehre in meine Heimat zurück. Ich werde dieses Kampf nicht verlieren."

.~*~.______________________________________.~*~.
avatar
Kaja
Forenpapi
Forenpapi

Schwein
Anzahl der Beiträge : 7195
Anmeldedatum : 02.09.08
Alter : 23
Ort : Hessen

http://karomo.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Der Brunnen ohne Wasser

Beitrag  Siel am Do Jul 08, 2010 2:25 am


"Dann..." Er verzog das Gesicht vor Schmerz. "...hast du ja nichts zu verlieren. Und dennoch... riskierst du nichts...? Was ist dann das Leben wert? Auch wenn du es nicht wolltest, es ist eine Chance, für jeden hier, auch für dich. aber du hast Angst vor diesem Leben. Und nun versteckst du deine Angst hinter Macht. Macht, die so... flüchtig sein kann." Er hustete schach und grinßte dabei schief. "Dann geh, hinaus in die Freiheit und warte die einandhalb Jahrtausende, bis dein Siegel endgültig bricht. Aber mach dir immer eines bewusst: Du lässt mich zurück, am Leben. Du lässt viel Leid zurück, dass du hier vielleicht verhindern kannst. Du lässt... deine Tochter zurück. Eine Halbgöttin. Wer weis, was sie in diesem Moment gerade tut." Es waren keine wirklichen Argumente, aber er wollte Zeit schinden, um einen Plan zu entwickeln, wie er Helene wieder nach unten bringen konnte, wo ihr das Gift wieder das Viertel ihrer Kraft raubte, dass sie hier oben ohne Probleme benutzen konnte.

.~*~.______________________________________.~*~.
"Please tell me what happened in this night.
It's like the cat inside the box.

Please tell me what happened in this night.
You don't know if the cat in the box is dead or alive.

Please tell me what happened in this night.
The cat in the box was dead."

-Frederica Bernkastel


Haū! Omochikaerī!
avatar
Siel
Professorchen
Professorchen

Hahn
Anzahl der Beiträge : 1530
Anmeldedatum : 23.05.09
Alter : 25
Ort : Rokkenjima

Nach oben Nach unten

Re: Der Brunnen ohne Wasser

Beitrag  Kaja am Do Jul 08, 2010 12:47 pm



Sie zeigte mit dem Finger auf Coren. "Du und meine tochter sind mir mehr als egal. Früher oder später wird dich jemand töten, wenn es nicht sogar Emi ist." Sie wendete sich ab "Emi wird probleme bekommen, den die Götter kraft und die von den Claven. Vertragen sich nicht sonderbar, sie wird sich nicht mehr krontrulieren können" sagte Helene und ging weiter.

.~*~.______________________________________.~*~.
avatar
Kaja
Forenpapi
Forenpapi

Schwein
Anzahl der Beiträge : 7195
Anmeldedatum : 02.09.08
Alter : 23
Ort : Hessen

http://karomo.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Der Brunnen ohne Wasser

Beitrag  Siel am Do Jul 08, 2010 12:59 pm


Coren war klar, dass er allein mit Gerede kein Ergebniss erzielen würde, aber er brauchte einen Plan, und dafür brauchte er Zeit. Er könnte es genauso wie beim letzten Mal machen und einfach Helenes Blut trinken, aber diesmal würde sie wohl damit rechnen. Und dadurch das er so schwer verwundet war, hatte er auch praktisch überhaupt keine physische Kraft mehr, im Gegensatz zu Helene. Dann kam ihm plötzlich ein Gedanke. Helene konnte nur ein Viertel ihrer Macht nutzen, mehr gab das Siegel noch nicht her. Allerdings wurde diese Kraft nur dann verfügbar, wenn das Gift unter der Erde ihr nicht weiterhin die Kraft entzog. Also brauchte er das Gift.
Er versuchte, wieder halbwegs klar im Kopf zu werden und sich zu konzentrieren. Er konnte Ilreah unter sich spühren. Er strengte sich an. Langsam bekam er die Luft in den Griff, auch wenn es von Sekunde zu Sekunde schwerer wurde. Er sonderte ein wenig von der Luft ab, indem er sie in einem Fluch verschloss. Dann lies er sie nach oben steigen.
Mit einem Aufschrei des Scherzes riss er sie schließlich von unten durch das Gestein hinauf an die Oberfläche, wo sie allerdings nur noch zischend aus dem Boden hervor trat. Jetzt spielte die Zeit für ihn. Jetzt konnte er nur hoffen, dass Helene etwas davon eingeatmet hatte. Und dann würde er schnell reagieren müssen.

.~*~.______________________________________.~*~.
"Please tell me what happened in this night.
It's like the cat inside the box.

Please tell me what happened in this night.
You don't know if the cat in the box is dead or alive.

Please tell me what happened in this night.
The cat in the box was dead."

-Frederica Bernkastel


Haū! Omochikaerī!
avatar
Siel
Professorchen
Professorchen

Hahn
Anzahl der Beiträge : 1530
Anmeldedatum : 23.05.09
Alter : 25
Ort : Rokkenjima

Nach oben Nach unten

Re: Der Brunnen ohne Wasser

Beitrag  Kaja am Do Jul 08, 2010 1:06 pm



Als er auf schrieh, drehte sie sich zu ihm. Was machte er da. Doch viel zu spät merkte sie das die luft um sie rötlich schlimmerte. mist Sie setzte ein Wirbel ein um das gift zu vernichten. Doch es Passierte nichts. IHre Kraft war gelähmt. Und ruckartig rannte sie los, einfach nur weg von Coren.

.~*~.______________________________________.~*~.
avatar
Kaja
Forenpapi
Forenpapi

Schwein
Anzahl der Beiträge : 7195
Anmeldedatum : 02.09.08
Alter : 23
Ort : Hessen

http://karomo.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Der Brunnen ohne Wasser

Beitrag  Siel am Do Jul 08, 2010 1:17 pm


Die roten Luftschwaden die aus dem Boden aufstiegen liesen den verbrannten und verwundeten Coren, der immer noch auf dem Boden sahs wie ein Wesen direkt auf der Hölle wirken, erst recht als sich sein Gesicht Helene zuwandte und ein irres Grinßen zeigte. Also Helene begann wegzulaufen, richtete er sich schwanken auf. "So leicht entkommst du nicht!" knurrte er. Nun, da das Gift an der Oberfläche war, konnte er es relativ leicht lenken. Er manipulierte sich selbst so mit einem Fluch, dass das Gift ihm folgte. So musste er nur in Helenes Nähe bleiben und ihre Kraft würde schwinden. Leider konnte er durch diese Angstrengung keinen Fluch mehr wirken, der Helene am weglaufen hätte hinden können. So folgte er ihr eben. Obwohl er schach war, kam er relativ schnell voran, und Helenes Aura verriet sie überall. Verstecken konnte sie sich nicht.
"Na komm schon, gib doch dieses Katz und Maus-Spiel auf. Sieh es ein, ich habe mal wieder gewonnen." Er rannte ihr so gut er kommte hinterher. Auch wenn er schwach war, so schien es als hätte er neue Kräfte gewonnen: Der Gedanke, wieder die Oberhand zu gewinnen reaktivierte seine letzten Energiereserven.

.~*~.______________________________________.~*~.
"Please tell me what happened in this night.
It's like the cat inside the box.

Please tell me what happened in this night.
You don't know if the cat in the box is dead or alive.

Please tell me what happened in this night.
The cat in the box was dead."

-Frederica Bernkastel


Haū! Omochikaerī!
avatar
Siel
Professorchen
Professorchen

Hahn
Anzahl der Beiträge : 1530
Anmeldedatum : 23.05.09
Alter : 25
Ort : Rokkenjima

Nach oben Nach unten

Re: Der Brunnen ohne Wasser

Beitrag  Kaja am Do Jul 08, 2010 1:26 pm



"Vergiss es" erklang es von helene und sie rannte einfach immer weiter. Mittlerweile hatten ihre kleiner risse und ihre arme von den ästen. Ich muss weg hier Sie überlgte wie sie sich verstecken konnte, doch er würde sie überall finden. Da viel ihr ein Trank wieder ein den sie damals dieser alten dame abgekauft hatte als sie freilauf hatte. Er lässt die aura verschwinden, wärend sie rannte trank sie ihn. UNd als sie merkte das ihre aura sich verflog machte sie eine kert wendung und rannte in eine andere richtung um sich dan auf einem Baum zu flüchten.

.~*~.______________________________________.~*~.
avatar
Kaja
Forenpapi
Forenpapi

Schwein
Anzahl der Beiträge : 7195
Anmeldedatum : 02.09.08
Alter : 23
Ort : Hessen

http://karomo.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Der Brunnen ohne Wasser

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 5 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten