Klamottenladen

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Nach unten

Re: Klamottenladen

Beitrag  Nhazu am Fr Nov 13, 2009 7:13 pm



"Suchen kann ja nicht Schaden..." Meinte Shizuka nur und sah sich die Kleidungsstücke an die in ihrer größe waren. Sie fand einen gräulichen Pulli der der einen Kragen hatte, der einer Matrosen-Schuluniform ähnelte, vielleicht war es auch ein Pulli der zu einer Schuluniform gehörte, allerding war er so geschnitten das man ihn eher wie ein kurzes Kleid tragen konnte. Trotzdem suchte Shizuka noch nach Hosen oder Rücken, fand aber nur Strümpfe die ihr bis über die Knie gingen. Das Sortiment ist wirklich gering, zumindest für unsere Größe... Sie warf einen Blick auf Nozomi. "Ich denke ich kann es mal anprobieren... bist du auch soweit fertig?"

.~*~.______________________________________.~*~.
Ih bin so schlecht im Battlefield 3 Multiplayer... Worst Gamer in the world!
avatar
Nhazu
woelfchen
woelfchen

Hund
Anzahl der Beiträge : 5801
Anmeldedatum : 01.05.09
Alter : 24
Ort : Unter meinem Fußnagel

Nach oben Nach unten

Re: Klamottenladen

Beitrag  Vita am Fr Nov 13, 2009 7:18 pm




Nozomi hatte sich auch auf die Suche nach Kleider in ihrer Größe gemacht. Die Auswahl war nicht gerade groß, da musste sie sich dann wohl damit zufrieden geben was sie gefunden hatte. Sie fand ein weißes Kleid, pink-schwarz gestreifte Strümpfe die bis zum Anfand des Kleides reichten und gleichfarbige Armstuplen. "Ja, ich werd die Sachen auch mal anprobieren gehen!",sagte Nozomi und verschwand in eine der Umkleidekabinen.

.~*~.______________________________________.~*~.
Können wir so tun,
als wären die Flugzeuge
am dunklen Himmel Sternschnuppen?
Ich könnte jetzt gerade wirklich
nen Wunsch gebrauchen,
Wunsch jetzt gerade,
Wunsch jetzt gerade.
Können wir so tun,
als wären die Flugzeuge
am dunklen Himmel Sternschnuppen?
Ich könnte jetzt gerade wirklich
nen Wunsch gebrauchen,
Wunsch jetzt gerade,
Wunsch jetzt gerade.
avatar
Vita
Forenpapi
Forenpapi

Schwein
Anzahl der Beiträge : 8048
Anmeldedatum : 16.05.09
Alter : 23
Ort : öööhmmm...

Nach oben Nach unten

Re: Klamottenladen

Beitrag  Nhazu am Fr Nov 13, 2009 7:31 pm



Wenn ein Teil ihrer Eltern etwas gegen diese, eher Freizügige, Kleidung sagt, könte es vermutlich höchstens Ran sein die sich darum kümmerte. Sasori schien das eher wenig zu interessieren...
Shizuka ging auch in eine der Umkleiden und zog sich das an. Ihr Katzenschwanz schob den Pulli hinten zwar die ganze Zeit hoch, sodass ständig ihre Unterwäsche entblößt wurde, doch das störte sie recht wenig da sie sich für ihren Hintern wohl kaum Schämen musste und eine schlichte, schwarze Unterhose war auch nicht sehr Peinlich. Durch die Strümpfe fror sie an den Beinen zumindest nicht. Das wars dann auch schon an Kleidung. "Nozomi, ich nehme das was ich hab..." Sie würde es direkt anlassen was sie trug, ihren Kimono nahm sie aber wieder mit, den fand sie immer noch toll, deshalb wollte sie ihn behalten. Nun trat sie aus der Umkleide heraus.

.~*~.______________________________________.~*~.
Ih bin so schlecht im Battlefield 3 Multiplayer... Worst Gamer in the world!
avatar
Nhazu
woelfchen
woelfchen

Hund
Anzahl der Beiträge : 5801
Anmeldedatum : 01.05.09
Alter : 24
Ort : Unter meinem Fußnagel

Nach oben Nach unten

Re: Klamottenladen

Beitrag  Vita am Fr Nov 13, 2009 7:38 pm



Nozomi hatte sich schnell umgezogen. Auch ihr Katzenschwanz störte etwas, da dieser auch ihre Unterwäsche zum Vorschein brachte, aber damit musste sie dann wohl der übel in Zukunft leben. "Ich werd das auch nehmen.",sagte sie und trat aus der Umkleide zu ihrer Schwester. Nozomi ließ ihr altes Kleid da. So wirklich gefallen hatte es ihr nicht, es war einfach zu schlicht gewesen. Und was wollte sie denn jetzt noch damit wenn es ihr sowieso zu klein war?

.~*~.______________________________________.~*~.
Können wir so tun,
als wären die Flugzeuge
am dunklen Himmel Sternschnuppen?
Ich könnte jetzt gerade wirklich
nen Wunsch gebrauchen,
Wunsch jetzt gerade,
Wunsch jetzt gerade.
Können wir so tun,
als wären die Flugzeuge
am dunklen Himmel Sternschnuppen?
Ich könnte jetzt gerade wirklich
nen Wunsch gebrauchen,
Wunsch jetzt gerade,
Wunsch jetzt gerade.
avatar
Vita
Forenpapi
Forenpapi

Schwein
Anzahl der Beiträge : 8048
Anmeldedatum : 16.05.09
Alter : 23
Ort : öööhmmm...

Nach oben Nach unten

Re: Klamottenladen

Beitrag  Nhazu am Fr Nov 13, 2009 7:51 pm



Shizuka gähnte einmal und kniff die Augen zusammen, während sie nach einem Verkäufer ausschau hielt. Doch keiner war da, vielleicht war der Laden mittlerweile aufgegeben worden. Wäre zumindest verständlich, hier gingen ja wirklich alle ein und aus, ohne zu bezahlen. "Sollen wir dann zurück? Oder noch etwas unternehmen?" Mit unternehmen war vermutlich Leute ärgern gemeint, was anderes konnte sie mit ihrer Schwester nicht machen, auch wenn ihr Faulenzen noch lieber gewesen wäre.

.~*~.______________________________________.~*~.
Ih bin so schlecht im Battlefield 3 Multiplayer... Worst Gamer in the world!
avatar
Nhazu
woelfchen
woelfchen

Hund
Anzahl der Beiträge : 5801
Anmeldedatum : 01.05.09
Alter : 24
Ort : Unter meinem Fußnagel

Nach oben Nach unten

Re: Klamottenladen

Beitrag  Vita am Fr Nov 13, 2009 7:55 pm



Nozomi zuckte mit den Schultern und dachte kurz nach. "Lass uns noch was unternehmen, im Hotel langweile ich mich nur wieder.",sagte sie und verließ mit ihrer Schwester den Klamottenladen. "Wo sollen wir denn hingehen?" Ein Platz mit vielen Leuten wäre wohl gut. Also würde sich am ehesten der große Platz anbieten.

.~*~.______________________________________.~*~.
Können wir so tun,
als wären die Flugzeuge
am dunklen Himmel Sternschnuppen?
Ich könnte jetzt gerade wirklich
nen Wunsch gebrauchen,
Wunsch jetzt gerade,
Wunsch jetzt gerade.
Können wir so tun,
als wären die Flugzeuge
am dunklen Himmel Sternschnuppen?
Ich könnte jetzt gerade wirklich
nen Wunsch gebrauchen,
Wunsch jetzt gerade,
Wunsch jetzt gerade.
avatar
Vita
Forenpapi
Forenpapi

Schwein
Anzahl der Beiträge : 8048
Anmeldedatum : 16.05.09
Alter : 23
Ort : öööhmmm...

Nach oben Nach unten

Re: Klamottenladen

Beitrag  Nhazu am Fr Nov 13, 2009 8:06 pm



"Ja, vielleicht treffen wir ja auf jemanden den wir kennen..." Und der uns nicht wiedersehen will. Von diesen Leuten gab es ja schon einige. Shizuka und Nozomi traten dann aus dem Laden und sahen sich um. Dann gingen sie richting Brunnenplatz, vielleicht würde dort ja jemand sein, den sie kannten.

~Brunnenplatz~

.~*~.______________________________________.~*~.
Ih bin so schlecht im Battlefield 3 Multiplayer... Worst Gamer in the world!
avatar
Nhazu
woelfchen
woelfchen

Hund
Anzahl der Beiträge : 5801
Anmeldedatum : 01.05.09
Alter : 24
Ort : Unter meinem Fußnagel

Nach oben Nach unten

Re: Klamottenladen

Beitrag  Siel am Fr Dez 04, 2009 10:18 pm


Hana kam herein. Ihr erster Gedanke war, was für ein Drecksloch das hier doch war. Die meisten Kleidungsstücke waren ausgebleicht, abgestanden, rochen nach Mottenkugeln oder waren einfach hässlich. Der zweite Gedanke war positiver: Der Verkäufer schien nicht da zu seien und so musste sie schonmal kein Geld bezahlen, was sie aber wohl sowieso nicht getan hätte. Sie verbrachte mehrere Stunden im Laden, probierte verschiedene Kleidungsstücke an, verwarf sie wieder und probierte solange herum, mit dem Ziel, am Ende etwas zu finden, dass ihr (und vor allem den Männern) gefallen würde. Nach etwa zwei Stunden anprobieren und weitersuchen fand sie etwas. Ein schwarzes, enges Kleid, nicht gerade lang, welches ihre Figur sehr gut betonte und im Zweifelsfall leicht zu öffnen war. Außerdem besorgte sie sich noch Schuhe, Unterwäsche (wobei diese ebenfalls sehr aufreizend war) und was man sont noch so brauchte. Schließlich konnte sie wieder in den Spiegel blicken und sich richtig gut dabei fühlen. Ihre alten Klamotten schmiss sie weg, sie würde sie nicht mehr brauchen. Doch obwohl sie mit "einkaufen" fertig war, blieb sie noch eine Weile. Vor den Spiegeln in den Umkleiden übte sie noch etwas, durch welche bewegungen sie besonders verführerisch, anziehen und erotisch wirkte. Immerhin wollte sie Shinji etwas bieten, dass er nirgendswo anders bekommen würde. Als sie auch damit fertig war ging sie.

.~*~.______________________________________.~*~.
"Please tell me what happened in this night.
It's like the cat inside the box.

Please tell me what happened in this night.
You don't know if the cat in the box is dead or alive.

Please tell me what happened in this night.
The cat in the box was dead."

-Frederica Bernkastel


Haū! Omochikaerī!
avatar
Siel
Professorchen
Professorchen

Hahn
Anzahl der Beiträge : 1530
Anmeldedatum : 23.05.09
Alter : 24
Ort : Rokkenjima

Nach oben Nach unten

Re: Klamottenladen

Beitrag  Siel am So Dez 13, 2009 9:44 pm


Yoru und Shizuka betraten den Laden. Auf dem Weg hierher hatten die beiden kaum gesprochen und sie waren schnell vorangekommen. Yoru betrachtete interessiert die Verkäufertheke, welche leer war. "Niemand ist hier, also ist das klauen ganz leicht. Niemand ärgert sich, wenn etwas weg ist. Ist dann überhaupt etwas geklaut?" Er redete wohl mehr mit sich selbst. Dann nahm er plötzlich den Faden ihres Gesrpäches von vorhin wieder auf. "Verstehen... Klingt so, als gäbe es noch viel, das ich nicht weis." Er lies seinen Blick im Laden umherwandern. Wenn Shizuka hier wirklich etwas finden wollte, würde sie sich Mühe geben müssen. Ein Haufen war sicher besser sortiert und Selbstgenähtes hätte zum Teil bessere Qualität gehabt.
"Ich wiederhohle mich?" Er sah ein wenig verwundert aus, aber wie immer auf emotionslose Art. "Das kann seien. Wann immer mich jemand anschaut, der wichtig war, für mich, dann weis ich nicht immer, was ich bereits gesagt habe. Gib mir noch einen Tag, dann bin ich wieder normal. Ganz normal wie immer." Dieser Satz war nun wirklich merkwürdig. Yoru wurde von einem Tag garantiert nicht normaler. Aber vielleicht kehrte dann wieder seine emotionslose Seite nach außen und das war für ihn >normal<.
"Jeder ist anders als andere und andere anders als jeder, aber macht uns das wirklich verschieden? Es muss wohl noch etwas geben, dass und von den anderen unterscheidet. Was könnte das wohl sein? Und was davpn ist normal?" Yoru verstand zwar nicht genau, warum Shizuka grinßte, aber er dachte wenigstenens genau wie sie über das Thema nach und starrte nicht vor sich hin. Das er das Wort >gut< verwendet hatte, schien ihm entweder gar nicht aufgefallen zu seien, oder er schien es aus einem anderen Grund nicht zu bemerken, vielleicht weil ihm auch die Bedeutung des Wortes im Nachhinein nicht ganz klar war. Überhaupt war es schwierig, Gefühlen mit Worten Ausdruck zu verleien. Erst recht, wenn man auch noch wenig Gefühle hatte. Somit war >gut< bei Yoru sicher ein anderes Gefühl wie bei Shizuka, zumindest in Intensität und Richtung.
"Verstanden... was bedeutet das schon. Verstehen... Ich glaube ich könnte Gefühle verstehen. Aber dann ist es doch noch immer ein weiter Schritt zum Anwenden, zum Lernen, dazu eben." sagte er, so als wolle er die eigene Leistung herabwürdigen, aber im Grunde war es ja auch so.
Dann wartete er weiter, bis Shizuka sich passende Kleidung herausgesucht hatte.

.~*~.______________________________________.~*~.
"Please tell me what happened in this night.
It's like the cat inside the box.

Please tell me what happened in this night.
You don't know if the cat in the box is dead or alive.

Please tell me what happened in this night.
The cat in the box was dead."

-Frederica Bernkastel


Haū! Omochikaerī!
avatar
Siel
Professorchen
Professorchen

Hahn
Anzahl der Beiträge : 1530
Anmeldedatum : 23.05.09
Alter : 24
Ort : Rokkenjima

Nach oben Nach unten

Re: Klamottenladen

Beitrag  Nhazu am Mo Dez 21, 2009 6:49 pm



"Weiß ich nicht? Wir wurden noch nie dabei erwischt." Mit 'wir' meinte Shizuka sich und ihre Schwester Nozomi. Zu der hatte sie Momentan aber scheinbar kein gutes Verhältnis, woran das auch iimmer lag. Wahrscheinlich konnten Dämonen es einfach nicht lange miteinander aushalten, das merkte man ja an ihren Eltern. Entweder stritten sie sich oder sie trennten sich gleich. gut, dann vertrugen sie sich wieder, aber es ging immer so hin und her. Auch wenn Yoru mit sich selbst redete, beantwortete Shizuka doch seine Fragen und widmete sich nebenher den Kleidungsstücken. "Hier gibt es ja noch schlimmere Sachen als beim letzten Mal!" DIesmal redete Shizuka wohl auch nur mit sich selbst. "Haben die alle etwa ihre alten Kleidungsstücke hier gelassen und die neuen mitgenommen?" Shizuka sah sich um und erkannte noch eine Tür. Das Lager... Sie griff nach Yoru's Hand und zog ihn mit sich, damit sie sich, während er redete, im Lager umsehen konnte. "Das ist doch schon eine viel größere und bessere Auswahl!" Entweder waren alle bisher zu blöd gewesen um das Lager zu entdecken, oder sie waren davon abgehalten worden, wer weiß?
"Heißt das das ich dir wichtig bin? Oder meinst du eines der Gesichter die dich anschauen?" Shizuka konnte sich den Kleidern zuwenden, ohne die Konzentration auf Yoru zu verlieren. Sowas nannte man scheinbar Multitasking-Fähig. "Normal? Das heißt nichts gutes, vorher muss ich dich wohl umkrempeln, damit du nicht normal wirst!" Shizuka schien sich es wirklich vorgenommen zu ahebn, Yoru zu verändern. Sie wollte es schaffen. So war er nämlich eine Gefahr für sie. Eventuell, wenn sie etwas falsches tun sollte. Also musste sie Yoru dazu bringen sie zu mögen, und dazu musste sie es schaffen das er lernte was Gefühle waren.
"Normal? Vielleicht wird damit die Meinung und das verhalten der Mehrheit bezeichnet?" Shizuka zuckte mit den Schultern. "Mir ist es auch egal, solange ich mich von den anderen immer noch unterscheiden kann und nicht verglichen oder verwechselt werde." Hier hinten hatte sie bisher einiges Gefunden, weshalb sie sich auch einige der Kleidungsstücke über den Arm gehängt hatte, die wollte sie anprobieren.
"Dann schlag doch mal vor wie du sie verstehen, lernen und anwenden kannst? Wie glaubst du könnte das am besten funktionieren? Ich kann nicht in deinen Kopf reinschauen und das wir alle Tausend Möglichkeiten durchprobieren muss auch nicht sein." Außerdem muss es schneller gehen, wenn er behauptet das er morgen wirder normal sein könnte...

.~*~.______________________________________.~*~.
Ih bin so schlecht im Battlefield 3 Multiplayer... Worst Gamer in the world!
avatar
Nhazu
woelfchen
woelfchen

Hund
Anzahl der Beiträge : 5801
Anmeldedatum : 01.05.09
Alter : 24
Ort : Unter meinem Fußnagel

Nach oben Nach unten

Re: Klamottenladen

Beitrag  Siel am Sa Dez 26, 2009 6:50 pm


Yoru sah sich um, so als erwartete er, irgendwo einen Hinweis auf den Verbleib des Besitzers des Ladens zu finden. Rastlos wanderten seine Augen hin und her. Er entdeckte übereste verkrusteten Blutes an der Theke. Vorsichtige beugte er sich darüber und kratzte es langsam ab. Schon mehrere Wochen alt. Dem Zustand des Ladens nach zu urteilen war hier schon länger keiner der Angestellten mehr. "Ich glaube, der Besitzer ist nicht mehr am Leben, oder er hat diesen Laden aufgegeben, nachdem es zu zu vielen Auseinandersetzungen mit Kunden kam." sagte er schließlich. "Also ist es nicht geklaut, weil der Besitzer es nicht mehr verkaufen will, aber es herum stehen lässt. Und er kann doch sicher nicht so viele Sachen tragen, also wird es in Ordnung sein, wenn man etwas davon nimmt.
"Nun, wenn alle so wie du das Gute nehmen, bleibt am Ende nur das Schlechte übrig. Lass doch einmal etwas Gutes da, dann findest du es beim nächten Besuch vielleicht auch wieder. Wenn es niemand nimmt. Außer dir." Im nächsten moemnt schleifte Shizuka ihn zum Lager. Hier war im Gegensatz zum Laden alles gut sortiert, nicht durcheinandergeworfen und die Qualität war auch wesentlich besser. Wahrscheinlich war wohl wirklich noch niemand vor ihr auf die Idee gekommen, hier nachzusehen.
"Ich meine die Gesichter, die auch schauen, wenn man die Augen schließt. Aber das legt sich. Und es schauen auch nicht alle, die man tötet. Nur manche, die ich kannte, die ich verstand, oder mit denen ich viel geredet habe schauen lange. Wo liegt der Unterschied, tot sind sie doch alle." Jetzt klang er eher genervt. So langsam schien er sich wieder etwas normaler zu verhalten, zumindest normaler in dem Sinne, dass er nicht mehr ganz so psychopathisch wirkte.
"Normal, was ist das schon? Das, was alle sind. Will man dann normal seien? Ich war nie normal und habe es bereut. Aber die, die normal sind, haben es auch bereut. Wie muss man seien, um nichts zu bereuen?" Yoru war sich nicht sicher, ob das Thema damit abgeschlossen war, versank aber dennoch wieder in sein nun melancholisch wirkendes Schweigen hinein.
"Ich weis auch nicht wie das am besten geht." sagte er schließlich. "Ich bin nur gut im beobachten, im nachdenken, im schlussfolgern. Alles andere kann man bei mir vergessen, davon hab ich keine Ahnung."

.~*~.______________________________________.~*~.
"Please tell me what happened in this night.
It's like the cat inside the box.

Please tell me what happened in this night.
You don't know if the cat in the box is dead or alive.

Please tell me what happened in this night.
The cat in the box was dead."

-Frederica Bernkastel


Haū! Omochikaerī!
avatar
Siel
Professorchen
Professorchen

Hahn
Anzahl der Beiträge : 1530
Anmeldedatum : 23.05.09
Alter : 24
Ort : Rokkenjima

Nach oben Nach unten

Re: Klamottenladen

Beitrag  Nhazu am Sa Dez 26, 2009 7:43 pm



Shizuka war es wirklich ziemlich egal was mit dem Besitzer nun war und was nicht. Ob er bereits gestorben war, oder noch unter den lebenden weilte. Hauptsache es gab hier noch Kleidung. "Das kann sein, aber mir ist er egal, ich hab ihn nie gesehen.", sagte sie auf Yoru's Vermutung und lies den Blick von ihm abgewendet, weiter durch den Laden schweifen. "Naja, ob es geklaut ist oder nicht, ich würde dann zumindest Kleidung haben und hoffentlich sicher vor bösen Männern sein..." Yoru zählte sie scheinbar nicht dazu, sonst würde sie ihn nicht mit zum Kleiderkaufen nehmen. Das ich aber auch so schnell wachsen muss... Es ärgerte sie schon, auch wenn es toll war so schnell groß zu werden. "Mein Oberteil hab ich hier her, und ich werde es wohl auch hier lassen, weil es mir nicht mehr passt." Toll fand sie es immer noch.
Langsam verwirrt er mich... Seine Antworten an sich waren es nicht, aber wie er sie teilweise sprach, so durcheinander manchmal, das tat dem Kopf nicht lange gut. "Tot sind sie alle, daran kannst du wohl auch nichts mehr ändern. Aber ich würde unterscheiden zwischen denen die für dich wichtig sind und denen die unwichtig sind, für dich. Wenn du das trennst und versuchst nicht die zu töten die dir wichtig sind, dann hättest du vielleicht weniger Gesichter die dich anschauen." Versuchte sie ihm zu erklären. Ob er das verstand und dann auch noch so machen würde, war etwas anderes. "Du sollst nicht so gleihgültig zu ihnen sein, sie waren schließlich auch mal Lebewesen und hatten ein Leben. Das hast du zerstört!" Es klang aus ihrem Mund fast so als hätte er verdient angeschaut zu werden, aber sie wollte damit bezwecken das er vielleicht dadurch ein wenig mehr gewissenbisse bekam als nur diese Blicke und vielleicht ein Gefühl von Verständnis entwickelte.
"Vielleicht wäre es besser wenn du dir darum nicht jederzeit Gedanken machst, sondern es einfach hin nimmst." Schlug Shizuka dazu vor.
"Hast du mal die Leute beobachtete die Gefühle haben? Musst du ja! Hast du gesehen wie sie sich verhalten? Denk mal darüber nach, was Gefühle bedeuten, für dich und für andere. Vielleicht hilft dir das dabei, sie zu verstehen?" Shizuka hatte keine Ahnung wie sie Yoru dazu bekommen sollte zu fühlen und diese Gefühle auch zu verstehen, deshalb konnte sie nur Möglichkeiten Vorschlagen.



~Kommen an~

Jamie hatte sie bis hier her getragen und schien es nun Leid zu sein und lies sie ungefragt auf der Erde nieder. Vorsichtig. "Siehst du die Tür dort hinten? Die führt zum Lager, dort solltest du dich mal nach Kleidung umschauen.", riet er ihr und betrachtete die einzelnen Kleidungsstücke im vorderem Teil des Ladens. Sowas als Kleidung auszugeben... tss!

.~*~.______________________________________.~*~.
Ih bin so schlecht im Battlefield 3 Multiplayer... Worst Gamer in the world!
avatar
Nhazu
woelfchen
woelfchen

Hund
Anzahl der Beiträge : 5801
Anmeldedatum : 01.05.09
Alter : 24
Ort : Unter meinem Fußnagel

Nach oben Nach unten

Re: Klamottenladen

Beitrag  Vita am Sa Dez 26, 2009 11:01 pm



Wenigstens hatte er sie vorsichtig runter gelassen, damit sie nicht unsanft auf dem Boden landete. Inzwischen war ihr nicht mehr schwindelig, also konnte sie allein gehen. "Ja, ich sehe die Türe.",sagte sie und sah sich kurz im Laden um. Nirgends war war irgendwo ein Verkäufer zu sehen. So wie auch beim letzten Mal schon. War ja auch unnötig in einem Laden, wo sowieso alles geklaut wurde. "Dann lass uns ins Lager gehen.",meinte sie und zog Jamie hinter sich her. Nozomi öffnete die Türe zum Lager und warf einen Blick herein. "Hallo Shizuka.",begrüßte sie ihre Schwester, da sie diese ja nicht übersehen hatte als sie ins Lager kam.

.~*~.______________________________________.~*~.
Können wir so tun,
als wären die Flugzeuge
am dunklen Himmel Sternschnuppen?
Ich könnte jetzt gerade wirklich
nen Wunsch gebrauchen,
Wunsch jetzt gerade,
Wunsch jetzt gerade.
Können wir so tun,
als wären die Flugzeuge
am dunklen Himmel Sternschnuppen?
Ich könnte jetzt gerade wirklich
nen Wunsch gebrauchen,
Wunsch jetzt gerade,
Wunsch jetzt gerade.
avatar
Vita
Forenpapi
Forenpapi

Schwein
Anzahl der Beiträge : 8048
Anmeldedatum : 16.05.09
Alter : 23
Ort : öööhmmm...

Nach oben Nach unten

Re: Klamottenladen

Beitrag  Siel am So Dez 27, 2009 12:37 am


Yoru schüttelte entschieden den Kopf. "Nein, egal seien darf einem niemals etwas. Nur wer alle Details kennt, kann genau sagen, was war, was ist und was noch seien könnte. Deshalb schaue ich immer genau hin. Und am Ende kann ich sagen was war, und was ist. Nur die Zukunft sehe ich noch nicht. Dazu sind die Menschen einfach viel zu... unberechenbar." Er klang schon wieder recht emotionslos, aber ja länger er sich nun schon unterhielt, umso mehr verschwanden die Spuren von Wahnsinn aus seiner Stimme.
"Alle tot, ja, aber du hast schon recht, sie unterscheiden sich darin, ob sie einen anschauen oder nicht, und wie lange sie es tun." Dann nickte er. "Ja, ich wollte schon einmal verhindern, dass sie nicht schauen, wenn ich die Augen schließe. Ich habe sie am Leben gelassen, sie nicht umgebracht. Aber weist du was passiert ist. Sie sind von alleien gestorben. Ich hatte sie nicht einmal verletzt, ihnen immer nur gedroht sie zu töten, aber es nie getan. Sie haben sich auch so Mühe gegeben. Aber dann waren sie eines Tages tot. Entweder von alleine, oder aber sie hatten sich umgebracht. Und sie haben mich dennoch angeschaut. Ob sie sich wohl auch selbst anschauen?" Er ging ruhelos auf und ab und zuckte dann mit den Schultern. "Leben... Was bedeutet das schon? Hast du schon einmal gelebt? Richtig gelebt. Ich fühle nichts, was mich leben lässt. Für mich ist alles gleich und einerlei. Das Leben bedeutet für mich nicht mehr, als dem Tod zu entgehen. Ich töte. Ich rede mit den Menschen und töte sie dann, und messe mich mit ihnen. Das ist der einzige Grund, den mir andere gegeben haben, damit ich überhaupt existieren darf. Ich durfte nur leben, weil ich besser war als die andern. Ich spühre nur dann in mir leben, wenn ich mich mit anderen vergleiche. Also tue ich das. Das ist mein Leben, dass ist meine Schicksal."
Auf das hinnehmen ging er nicht weiter ein. Er schien darüber nach zu denken, aber eine Antwort gab er nicht. Auch zum Beobachten sagte er nichts, aber er dachte sich seinen Teil. Ich beobachte immer nur. Und du sagst, das was ich tue, wie ich bin ist nicht gut. Du solltest dich entscheiden. Eben diesen Gedanken fasste er dann doch in sehr verwirrende Worte. "Ich bin also nicht gut, aber du sagst ich würde besser dadurch, das ich schlechter bin, also werde?"

Plötzlich betraten zwei Personen das Lager. Yoru wandte ihnen sofort den Blick zu und prägte sich ihre Gesichter genau ein. Die größere der beiden Personen wirkte merkwürdig unscheinbar, aber gerade dadurch extrem einzigartig in ihrem Auftreten, das Mädchen hingegen hatte irgendwie ein selbstsicheres Auftreten und hob sich merkwürdig von der Normalität der breiten Masse ab. Definitv kein normales Kind. Und sie hatte, obwohl es auf den ersten Blick und im Auftreten praktisch nicht zu erkennen war, eine gewisse ähnlichkeit mit Shizuka. Dafür sprach auch, dass sich die beiden zu kennen schienen. Er riet einfach mal ins blaue hinein, da sie aus dem selben Grund wie Shizuka hier zu seien schien und diese ja vorhin von >wir< gesprochen hatte: "Deine Schwester?"

.~*~.______________________________________.~*~.
"Please tell me what happened in this night.
It's like the cat inside the box.

Please tell me what happened in this night.
You don't know if the cat in the box is dead or alive.

Please tell me what happened in this night.
The cat in the box was dead."

-Frederica Bernkastel


Haū! Omochikaerī!
avatar
Siel
Professorchen
Professorchen

Hahn
Anzahl der Beiträge : 1530
Anmeldedatum : 23.05.09
Alter : 24
Ort : Rokkenjima

Nach oben Nach unten

Re: Klamottenladen

Beitrag  Nhazu am So Dez 27, 2009 2:38 am



"Vielleicht denkst du so, aber weißt du? Ich denke ein wenig anders und finde es nicht so wichtig. Mir ist es egal, und ich schaue nicht immer genau hin." Shizuka's Verhalten zu ändern wäre ein unnötiger Aufwand, das würde nichts bringen, schon gar nicht bei son einem Dickkopf wie ihr. "Aber dafür ergänzen wir uns ganz gut." Fügte sie hinzu, was auch hieß das Yoru sie nicht mehr so schnell los werden würde.
Dann redete er wieder und ging dabei ruhelos auf und ab. Bisher hatte Shizuka sich auf die Kleidungsstücke konzentriert, aber das ganze 'gerenne' machte sie fast Wahnsinnig. "Bleib mal still stehen und sei nicht so beunruhig darüber!" Außerdem hatte Shizuka nicht alles verstanden was Yoru gesagt hatte, was auch daran lag das sie sich bisher den Kleidern gewidmet hatte und nicht so genau zugehört hatte. "Diskutier doch nicht immer so herum, sondern mach einfach mal das was ich will!" Jaja, so treib man sie zur Verzweiflung und Wut, aber das würde sich sicherlich schnell wieder legen. "Du sollst nicht leben weil du besser bist als andere, sondern weil du einzigartig bist, sonst hätte niemand dir das Leben geschenkt." Ich habe das Gefühl die Wand gegen die ich rede, wird immer größer und dicker... "Vielleicht sollte ich dir eine Gehirnwäsche verpassen... So kann das ja kaum weitergehen..." Erst hatte Shizuka gedacht Yoru hätte sich ein wenig geändert, aber es schien ein Schritt in die Richtung gewesen zu sein in die er nicht gehen solte, wenn es nach der jungen Dämonin ging.
"..." Shizuka schaute ihn nur zweifelnd an. Also entweder zweifelte sie an seinem Verstand, oder sie gab gerade ihre Idee auf Yoru zu verändern. Ehe sie etwas tun konnte, kam aber auch schon ihre Schwester.
Wo kommt sie denn jetzt her? Nozomi war wirklich plötzlich aufgetaucht und dann noch mit einer Person. Ist das ein Mann oder ein Frau...? Auf den ersten Blick konnte Shizuka es nicht erkennen, wandte sich dann aber schlecht gelaunt zu ihrer Schwester. "Was willst du denn hier?" Fragte sie ein wenig abfällig. Die Stimmung zwischen den Beiden schien sich nicht gändert zu haben, wenn man von Shizuka's Seite aus das ganze betrachtete. Shizuka wendete sich kurz zu Yoru und gab ihm seine Antwort. "Ja, meine Schwester..." So schnell konnte ihre Laune in den Keller sinken, doch man musste dazu sagen das Yoru nicht ganz unschuldig war.
"Und wer ist das?" Fragte sie dann Nozomi.



Jamie wunderte sich auch ein wenig woher Nozomi das Mädchen kannte, aber als sie sie mit Shizuka ansprach wusste er das das ihre Schwester sein musste, denn ihren Namen hatte Nozomi ihm ja bereits genannt. Sein Blick fiel kur auf den jungen Mann, dann auf die Kleideungsstücke, dann auf Nozomi's Schwester und dann wieder auf Nozomi. EIne Antwort selbst darauf gab er nicht, wer er war. Wer sollte er schon sein...?

.~*~.______________________________________.~*~.
Ih bin so schlecht im Battlefield 3 Multiplayer... Worst Gamer in the world!
avatar
Nhazu
woelfchen
woelfchen

Hund
Anzahl der Beiträge : 5801
Anmeldedatum : 01.05.09
Alter : 24
Ort : Unter meinem Fußnagel

Nach oben Nach unten

Re: Klamottenladen

Beitrag  Vita am So Dez 27, 2009 5:26 pm



Nozomi seufzte. "Jaja, ich freu mich auch dich zu sehen.",meinte sie sarkastisch. "Was ich hier will? Wohl das selbe wie du." Nozomi musterte ihre Schwester. "Mein Kleid ist wieder zu knapp.",fügte sie hinzu. Sie sah kurz zu Jamie und dann zu ihrer Schwester. "Jamie.",beantwortete sie die Frage ihrer Schwester knapp. Nozomi musterte den Typen der bei Shizuka war. Zwar war die kleine Katzendämonin oft ziemlich neugierig, aber diesmal interessierte sie sich nicht dafür wer da Shizuka's Begleiter war, sondern wandte sich von ihrer Schwester ab und sah sich im Lage um. Hier würde sie ja hoffentlich irgendetwas zum Anziehen finden das nicht gleich wieder zu klein wurde. Gut, das kam auch darauf an, wie viel und wie schnell sie noch wachsen würde.

.~*~.______________________________________.~*~.
Können wir so tun,
als wären die Flugzeuge
am dunklen Himmel Sternschnuppen?
Ich könnte jetzt gerade wirklich
nen Wunsch gebrauchen,
Wunsch jetzt gerade,
Wunsch jetzt gerade.
Können wir so tun,
als wären die Flugzeuge
am dunklen Himmel Sternschnuppen?
Ich könnte jetzt gerade wirklich
nen Wunsch gebrauchen,
Wunsch jetzt gerade,
Wunsch jetzt gerade.
avatar
Vita
Forenpapi
Forenpapi

Schwein
Anzahl der Beiträge : 8048
Anmeldedatum : 16.05.09
Alter : 23
Ort : öööhmmm...

Nach oben Nach unten

Re: Klamottenladen

Beitrag  Nhazu am Di Jan 05, 2010 5:30 pm



"Ach so, du willst mir also die schönen Kleider vor der Nase wegschnappen?!" Zwar hatten die Beiden nicht unbedingt den selben Geschmack, aber es schien Shizuka nicht zu passen das es passieren könnte. Kratzbürstig wie beide waren, könnten die sich noch mal richtig in die Haare bekommen. "Zu knapp? Du sollst also gewachsen sein? Du bist doch kleiner als ich." Shizuka war im Gegensatz zu Nozomi ein wenig mehr in die Höhe geschossen [Ich hoffe das ist okay, Vita xD] und natürlich musste Shizuka das auch direkt als Angriffsfläche benutzen. Wahrscheinlich kamen die beiden Dämoninen mit der Zeit immer schlechter aus, weil sie sich mehr als Rivalinnen sahen und nicht als Schwester. Also wandte auch Shizuka sich dem Suchen nach hübschen und passenden Kleidungsstücken zu.

.~*~.______________________________________.~*~.
Ih bin so schlecht im Battlefield 3 Multiplayer... Worst Gamer in the world!
avatar
Nhazu
woelfchen
woelfchen

Hund
Anzahl der Beiträge : 5801
Anmeldedatum : 01.05.09
Alter : 24
Ort : Unter meinem Fußnagel

Nach oben Nach unten

Re: Klamottenladen

Beitrag  Vita am Do Jan 07, 2010 12:43 am



"Vielleicht ist das ja meine Absicht, so wirklich kannst du das ja nicht wissen!",meinte Nozomi dazu. Sie hatte zwar nicht wirklich Interesse an einem Streit mit Shizuka, aber bei den beiden war es wohl nicht zu vermeiden. Lag wohl an den Dämonen, denn Ran und Sasori kamen ja oftmals auch nicht sehr lange miteinander aus, auch wenn sie sich immer wieder vertrug. Doch bei den beiden war es nochmal was anderes wie bei Shizuka und Nozomi.
"Ja, es ist mir zu knapp.",sagte sie. Es stimmte schon das Nozomi nun etwas kleiner war wie Shizuka, aber so sehr schien sie das im Moment nicht zu jucken. Zumindest wollte sie Shizuka nicht zeigen das sie sich aufregte, damit noch ein 'Punkt' auf deren Konto ging.
Nozomi wandte sich dann auch wieder den Kleider zu und jedes Kleidungsstück das ihr nicht gefiel bekam ihre Schwester an den Kopf befördert.
War wohl so, das sich die beiden inzwischen als Rivallinen sahen und nicht mehr so wirklich als Schwester. Und umso älter, größer und hübscher sie wurden, umso schlimmer könnte es zwischen den beiden wohl werden.

.~*~.______________________________________.~*~.
Können wir so tun,
als wären die Flugzeuge
am dunklen Himmel Sternschnuppen?
Ich könnte jetzt gerade wirklich
nen Wunsch gebrauchen,
Wunsch jetzt gerade,
Wunsch jetzt gerade.
Können wir so tun,
als wären die Flugzeuge
am dunklen Himmel Sternschnuppen?
Ich könnte jetzt gerade wirklich
nen Wunsch gebrauchen,
Wunsch jetzt gerade,
Wunsch jetzt gerade.
avatar
Vita
Forenpapi
Forenpapi

Schwein
Anzahl der Beiträge : 8048
Anmeldedatum : 16.05.09
Alter : 23
Ort : öööhmmm...

Nach oben Nach unten

Re: Klamottenladen

Beitrag  Nhazu am So Jan 10, 2010 2:03 pm



Vielleicht würde es auch wieder eine Zeit geben, wo sich die beiden vertrugen, aber lieben wie Schwestern würden sie sich nicht mehr. Aus dem Alter waren sie raus und selbst wenn Gefahr für beide drohte oder Ran und Sasori mal wieder Probleme miteinander hatten, würden sie höchstens noch mal zusammenarbeiten, mehr aber auch nicht. Zumindest wenn es nach Shizuka ging. Die beiden würden sich vermutlich auch wegen Kleidungsstücken den Kopf einhauen, denn so kam es das sie irgendwann nach dem selben Kleidungsstück auf einem Bügel griffen. "He, nimm deine Pfoten da weg!" Fuhr sie Nozomu an. Ihre Schwester sollte sicher nicht das bekommen was sie viel lieber wollte. Momentan glich das alles noch einem sehr kindlichen verhalten, aber wenn sie einmal älter waren, würde es sicher nicht mehr so kindlich sein, aber viel extremer.

.~*~.______________________________________.~*~.
Ih bin so schlecht im Battlefield 3 Multiplayer... Worst Gamer in the world!
avatar
Nhazu
woelfchen
woelfchen

Hund
Anzahl der Beiträge : 5801
Anmeldedatum : 01.05.09
Alter : 24
Ort : Unter meinem Fußnagel

Nach oben Nach unten

Re: Klamottenladen

Beitrag  Vita am Sa Jan 23, 2010 9:47 pm



Zusammen arbeiten, ja das würden sie sicherlich noch. Sich für einen moment vertrag wohl auch, aber wirklich wieder gut miteiander klar kommen wohl eher nicht. Wobei die beiden ja noch nie so wirklich gut miteinander klar gekommen waren. Sie hatten sich zwar verstanden, aber wie bei Schwestern war es nie so wirklich gewesen. Und Nozomi fand es auch nicht schlimm wenn sie sich nicht mehr so wirklich verstanden. Sie konnte gut damit leben, das ihre Schwester sie nicht sonderlich zu mögen schien.
"Werd ich sicherlich nicht tun!",sagte Nozomi entschlossen und hielt das Kleidungstück weiter fest. Eigentlich wollte sie es ja gar nicht so wirklich haben, sie fand es gar nicht so toll und wollte lieber nach einen anderen Ausschau halten, aber nur um Shizuka zu ärgern, ließ sie es nicht los. So kam es auch dass das Kleidungsstück schließlich riss und jede der beiden Schwestern ein Teil davon in ihren Händen hält. Nozomi zuckte mit den Schultern und ließ den Teil den sie in der Hand hielt auf den Boden fallen. "Kannst es gerne haben, Schwesterherz.",meinte sie grinsent und wandte sich wieder den Kleiderständern zu, um sich wieder Kleidung zu suchen.

.~*~.______________________________________.~*~.
Können wir so tun,
als wären die Flugzeuge
am dunklen Himmel Sternschnuppen?
Ich könnte jetzt gerade wirklich
nen Wunsch gebrauchen,
Wunsch jetzt gerade,
Wunsch jetzt gerade.
Können wir so tun,
als wären die Flugzeuge
am dunklen Himmel Sternschnuppen?
Ich könnte jetzt gerade wirklich
nen Wunsch gebrauchen,
Wunsch jetzt gerade,
Wunsch jetzt gerade.
avatar
Vita
Forenpapi
Forenpapi

Schwein
Anzahl der Beiträge : 8048
Anmeldedatum : 16.05.09
Alter : 23
Ort : öööhmmm...

Nach oben Nach unten

Re: Klamottenladen

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten