Der große Steg

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Der große Steg

Beitrag  Vita am Do Okt 29, 2009 5:55 pm

Der Steg ist wirklich sehr groß und zieht sich fast über den ganzen Hafen.

.~*~.______________________________________.~*~.
Können wir so tun,
als wären die Flugzeuge
am dunklen Himmel Sternschnuppen?
Ich könnte jetzt gerade wirklich
nen Wunsch gebrauchen,
Wunsch jetzt gerade,
Wunsch jetzt gerade.
Können wir so tun,
als wären die Flugzeuge
am dunklen Himmel Sternschnuppen?
Ich könnte jetzt gerade wirklich
nen Wunsch gebrauchen,
Wunsch jetzt gerade,
Wunsch jetzt gerade.
avatar
Vita
Forenpapi
Forenpapi

Schwein
Anzahl der Beiträge : 8048
Anmeldedatum : 16.05.09
Alter : 22
Ort : öööhmmm...

Nach oben Nach unten

Re: Der große Steg

Beitrag  Thaleia am Sa Feb 13, 2010 7:01 pm



~ Akane kommt an ~

Ziemlich durcheinander kam sie am Steg an. Eigendlich hatte Akane schon Hunger, jedoch hatte sie sich ziemlich schnell aus dem Staub gemacht, wegen Ryuuji, da war ihr das auch schon wieder egal. Jedes andere Mädchen hätte sich wohl über so ein Kompliment gefreut, nur Akane lief rot angelaufen davon. Sie blickte auf das Wasser unter sich. Aus irgendeinem Grund schien es sie ziemlich aufzuwühlen.

.~*~.______________________________________.~*~.
avatar
Thaleia
Forenbaby
Forenbaby

Hund
Anzahl der Beiträge : 2041
Anmeldedatum : 05.01.09
Alter : 22
Ort : In einer verrückten Welt, die ich liebe

Nach oben Nach unten

Re: Der große Steg

Beitrag  Pirika am Sa Feb 13, 2010 7:13 pm



Ryuuji hatte den ganzen Mittag und Nachmittag gesucht,mitlerweile war es Abend,und er hatte Akane noch immer nicht gefunden.Nun kam er am großen Steg an.Einen Vorteil hatte es,dass er erst so spät hierher kam,nun waren nur wenige Menschen noch am Steg.So kam es auch,dass er Akane recht schnell entdeckte.Sie stand direkt am Wasser und starrte vor sich hin.Ryuuji beschleunigte seinen Schritt,bis er bei Akane angelangt war."Akane!",rief er,sie antippen tat er besser nicht,sie würde sich noch zu Tode erschrecken."Ich kann alles erklären..jedenfalls werde ich es versuchen!"Ryuuji sah Akane ernst an.Was genau er ihr sagen würde,wusste er noch nicht,das würde ihm schon einfallen,wenn er damit anfing.
avatar
Pirika
Hobby-Psychologin
Hobby-Psychologin

Schwein
Anzahl der Beiträge : 1896
Anmeldedatum : 03.09.08
Alter : 22

Nach oben Nach unten

Re: Der große Steg

Beitrag  Thaleia am Sa Feb 13, 2010 7:39 pm



Akane fuhr zu Ryuuji herum. Sie sah wütend aus, welche Akane es war, konnte man sich wohl denken, denn sie begann plötzlich auf Ryuuji zu schießen. Sie traf absichtlich nicht, noch nicht. "Hey du Scheißkerl! Du musst ganz schön was in der Hose haben, mich so anzumachen!", warf sie ihm an den Kopf. Als ob es noch bei Schüssen bleiben würde. Sie verpasste ihm einen Tritt, der ihn sofort ins Wasser beförderte.
Mit dieser Akane war eben nicht gut Kirschen essen. Andererseits konnte Ryuuji auch froh sein, dass sie nicht gleich auf ihn einschoss. Es war schon mies, Akane als Feind zu haben, sie als Freund zu haben konnte ja schon gefährlich sein, wenn man sie reizte, da ihr ziemlich schnell die Sicherungen durchbrannten, wie man wohl schon bemerkt haben dürfte.

.~*~.______________________________________.~*~.
avatar
Thaleia
Forenbaby
Forenbaby

Hund
Anzahl der Beiträge : 2041
Anmeldedatum : 05.01.09
Alter : 22
Ort : In einer verrückten Welt, die ich liebe

Nach oben Nach unten

Re: Der große Steg

Beitrag  Pirika am Sa Feb 13, 2010 7:52 pm



Ehe Ryuuji sich überhaupt entschuldigen konnte,wurde er schon ins Wasser befördert.Dieses war zur Jahreszeit des Winters natürlich eisig kalt,also zog er sich schlotternd wieder aus dem kühlen Nass.*Nicht schon wieder diese Verrückte..*Ryuuji war eiskalt,sicher würde er sich eine mächtige Erkältung holen."Nun lass mich doch mal erklären!",forderte Ryuuji,seine Stimme war jedoch ruhig wie immer."Ich..Es war wegen diesen Mädchen.Weißt du noch?Ich habe denen gesagt,du wärst meine Freundin,um sie mir vom Leib zu halten..Aber die haben das nicht geglaubt..Deshalb.."Ryuuji redete schnell,damit Akane ihn nicht doch umbringen würde,und wenn doch,hatte er sich wenigstens enschuldigt.Vielleicht hätte Ryuuji aber auch besser der ruhigen,schüchternen Akane erzählt,dass er sie "ausnutzte" um sich Mädchen vom Leib zu halten."Und das mit der Sache im Badezimmer war auch nicht gewollt!Ich hatte es wirklich vergessen..Ich bin kein perverser Scheißkerl!"Ryuuji redete nur selten so viel an einem Stück,aber im Moment war es wohl bitternötig."Aber,du hast wirklich ein hübsches Gesicht,ohne Lüge..Wobei es wohl im Badezimmer anderes zu sehen gab als dein Gesicht.."Es wäre wohl besser gewesen,wenn letzteres bloß Ryuujis Gedanken geblieben wäre,doch entschuldigen konnte Ryuuji sich nicht,da er einen Hustanfall bekam.Die Erkältung schlug wohl schnell ein.*So war das nicht gemeint..Hätte ich doch einfach die Klappe gehalten..*
avatar
Pirika
Hobby-Psychologin
Hobby-Psychologin

Schwein
Anzahl der Beiträge : 1896
Anmeldedatum : 03.09.08
Alter : 22

Nach oben Nach unten

Re: Der große Steg

Beitrag  Thaleia am Mi Feb 17, 2010 12:00 am



Akane hatte schon die Waffe auf ihn gerichtet und war kurz davor, ihn zu erschießen, was wohl an seinem letzten Satz lag. Eigendlich wollte sie ihn erschießen, wegen der Sache, hätte er nicht plötzlich einen Hustenanfall gehabt. Dass er sich im Wasser erkältet hatte, hatte ihn wohl noch in letzter Sekunde rettete, denn es entfachte Mitleid und Schuldgefühle in Akane, welche die Brutale von beiden nicht zu kennen schien. Zu Ryuuji's Glück kehrte also die schüchterne Akane zurück. "T-tut mir leid...", murmelte sie nur, doch sie wusste, dass sie nicht einfach so rumstehen konnte. Trotz Berührungsängsten half sie ihm auf und begleitete ihn zurück zum Hotel, während sie sich auf der gesammten Strecke unendwegt bei ihm dafür entschuldigte.

~ gehen zurück zum Hotel ~

.~*~.______________________________________.~*~.
avatar
Thaleia
Forenbaby
Forenbaby

Hund
Anzahl der Beiträge : 2041
Anmeldedatum : 05.01.09
Alter : 22
Ort : In einer verrückten Welt, die ich liebe

Nach oben Nach unten

Re: Der große Steg

Beitrag  Krizz am Di Mai 04, 2010 9:09 pm

Ein Koffer, sowie eine andere Tasche, in der sich offensichtlich ein Instrument befand, stand am Anfang des Stegs. Ließ man den Blick etwas weiter schweifen, so konnte man ein Stückchen entfernt ein rothaariges Mädchen sehen, das leise summend am Steg entlangspazierte und den Wellen im Meer zusah.
Dieser Ort sieht interessant aus. Ich werde mich hier niederlassen. vereinbarte Ai in Gedanken mit sich selbst und summte weiter die Melodie von Robert Schumanns 'Kind im Einschlummern', ein Stück, das sie immer gerne auf dem Klavier gespielt hat. Leider konnte Ai zur Zeit nicht mehr regelmäsig Klavier spielen, nur wenn in einem Hotel oder Gasthaus eines stand nutzte sie die Gelegenheit des Öfteren.

.~*~.______________________________________.~*~.
My tears run down like razorblades, and no, I'm not the one to blame.
It's
you.. or is it me?
And all the words we never say come out and now we're all ashamed.
And there's no sense in playing games, when you've done all you can do.
But now it's over, it's over. Why is it over? We had the chance to make it..

[~ Secondhand Serenade - It's not over]
avatar
Krizz
Erinnerungen Sammler
Erinnerungen Sammler

Hund
Anzahl der Beiträge : 311
Anmeldedatum : 04.09.08
Alter : 23

Nach oben Nach unten

Re: Der große Steg

Beitrag  Pirika am Di Mai 04, 2010 9:33 pm



Dylan spazierte gedankenversunken am Steg entlang.Sein Blick richtete sich jedoch nicht aufs Meer,sondern auf das kleine Steinchen,das er immerzu vor sich hin kickte. Dylan war schon seit einigen Tagen in Tanisha,ob er länger hier bleiben würde,wusste er noch nicht.Und obwohl ihm die Gegend hier zu gefallen schien,was er zu sehr mit seinen Gedanken beschäftigt,um darauf zu achten.Auch Ai,die ebenfalls am Steg entlang lief,bemerkte Dylan nicht und das obwohl sie vor sich hin summte.So kam es,dass er das Steinchen durch einen etwas zu kräftigen Tritt in den Rücken katapultierte,dieses prallte dann ab und landete im Wasser.Nun erst blickte Dylan auf,nahm die Hände aus der Hosentasche und nahm nun auch war,dass dort jemand war,der vor sich hin sang."Entschuldige...",murmelte Dylan mit seiner ungewollt kühlklingenden Stimme und blickte das Fremde Mädchen an.An den Koffern,die weiter hinten am Steg standen,konnte er wohl erschließen,dass sie eben erst in Tanisha angekommen war."Das wollte ich nicht..."
avatar
Pirika
Hobby-Psychologin
Hobby-Psychologin

Schwein
Anzahl der Beiträge : 1896
Anmeldedatum : 03.09.08
Alter : 22

Nach oben Nach unten

Re: Der große Steg

Beitrag  Krizz am Di Mai 04, 2010 9:40 pm

Im Mittelteil des Stücks musste Ai plötzlich abbrechen, als sie plötzlich etwas am Rücken spürte. Sie dreht sich um und sah gerade noch, wie ein Steinchen in's Meer fiel. Vom Wasser hob Ai ihren Kopf und blickte den Jungen an, der das ganze scheinbar verbrochen hatte. "Aua!" rief Ai noch empört. "Was soll denn das?"
Da entschuldigte sich der Junge und Ai wollte es dabei einfach beruhen lassen, mit einer Entschuldigung war so eine Sache für sie gegessen. Die Stimme des Jungen wirkte jedoch sehr kühl und klang deshalb ein wenig herablassend, als ob er Ai einfach nur belächeln würde. "Naja. Das Entschuldigung hättest du dir auch sparen können." meinte sie deswegen sarkastisch und verschränkte die Arme. Eigentlich war sie nicht auf einen Streit aus und in spätestens einer Minute würde Ais Empörung sowieso aufgehoben sein und sie würde versuchen, sich mit dem seltsamen Jungen anzufreunden.

.~*~.______________________________________.~*~.
My tears run down like razorblades, and no, I'm not the one to blame.
It's
you.. or is it me?
And all the words we never say come out and now we're all ashamed.
And there's no sense in playing games, when you've done all you can do.
But now it's over, it's over. Why is it over? We had the chance to make it..

[~ Secondhand Serenade - It's not over]
avatar
Krizz
Erinnerungen Sammler
Erinnerungen Sammler

Hund
Anzahl der Beiträge : 311
Anmeldedatum : 04.09.08
Alter : 23

Nach oben Nach unten

Re: Der große Steg

Beitrag  Pirika am Di Mai 04, 2010 9:48 pm



Dylan verwunderte es nicht,dass Ai seine Entschuldigung durch den Ton seiner Stimme auf falsche Weise auffasste.So war es schon oft gewesen,dabei redete Dylan nicht mals sonderlich oft mit anderen Menschen,geschweige denn mit Vampiren.Jedoch sorgte der emotionskalte Klang seiner Stimme immer wieder dazu,dass man ihn miss verstand,ein Grund weshalb er es eigentlich mied, sich überhaupt mit jemandem zu unterhalten.*War ja klar,dass ich nun wieder als gemeiner,gefühlloser Klotz dastehe..*Obwohl er nicht sehr viel Hoffnung darin sah,Ai vom Gegenteil zu überzeugen,startete er trotzdem einen Versuch. "Nein,ich meinte das ernst!Ich hatte wirklich nicht die Absicht,dich abzuschießen.."Dylan fasste sich durchs Haar und blickte seitlich zum Wasser."Ich war bloß in Gedanken,weiter nichts.Es tut mir wirklich Leid."Dlyan schloß nur selten Freundschaften,also falls sich Ai dies wirklich als Ziel setzen wollte,musste sie wohl hartnäckig sein und Geduld besitzen.
avatar
Pirika
Hobby-Psychologin
Hobby-Psychologin

Schwein
Anzahl der Beiträge : 1896
Anmeldedatum : 03.09.08
Alter : 22

Nach oben Nach unten

Re: Der große Steg

Beitrag  Krizz am Di Mai 04, 2010 10:02 pm

Der zweite Versuch, sich zu entschuldigen, klang deutlich besser und Ais Mine hellte sich wieder auf. Sie ließ ihre Arme wieder sinken. Geht doch! dachte sie sich.
[b"]Naja, dann glaube ich dir mal"[/b] meinte das Mädchen zwinkernd und blickte in den Himmel. Der Wind trieb kleine weiße Wölkchen vorbei, die die Sonne hin und wieder für kurze Zeit verdeckten, bevor ihre Strahlen sich wieder einen Weg durch den blauen Himmel bahnten, nur um später wieder durch die weißen Wattebäusche zurückgehalten zu werden. Ihr Blick wanderte weiter und während sie den weißen Strand und im Hintergrund den Ort Tanisha beobachtete, lächelte sie und stellte sich vor. "Ich bin Ai."

.~*~.______________________________________.~*~.
My tears run down like razorblades, and no, I'm not the one to blame.
It's
you.. or is it me?
And all the words we never say come out and now we're all ashamed.
And there's no sense in playing games, when you've done all you can do.
But now it's over, it's over. Why is it over? We had the chance to make it..

[~ Secondhand Serenade - It's not over]
avatar
Krizz
Erinnerungen Sammler
Erinnerungen Sammler

Hund
Anzahl der Beiträge : 311
Anmeldedatum : 04.09.08
Alter : 23

Nach oben Nach unten

Re: Der große Steg

Beitrag  Pirika am Di Mai 04, 2010 10:11 pm



Dylan war schon ein wenig erleichtert,dass Ai ihm nun glaubte,seine Entschulding sei ernst gemeint,jedoch wollte er es noch immer meiden,sich mit Fremden zu unterhalten.Würde das Mädchen wissen,was für ein Wesen Dylan in Wirklichkeit war,sie würde kein Wort mehr mit ihm wechseln,im Gegenteil,Dylan würde es verstehen,wenn sie sich vor ihm fürchten würde.Weil er aber weder ein Schwindler,noch der gefürchtete Vampirtyp sein wollte,redete er einfach mit niemandem.Meistens jedenfalls,doch wie man sah,war das nicht immer zu vermeiden."Ai...Mein Name ist Dylan."Dylan blickte Ai,die ins Weise hinausschaute,an.Sie schien eine heitere Person zu sein,das ließ sich jedenfalls daraus schließen,dass ihre Skepsis ebenso schnell verschwunden war,wie sie überhaupt erst gekommen war.Und auch wenn sie ihm wie ein recht symphatischer Mensch wirkte,wusste er nicht recht,was er sagen sollte,oder ob er überhaupt etwas sagen sollte.In jedem Moment,in dem er sich mit jemanden unterhielt,der nicht wusste,dass er ein Vampir war,fühlte sich Dylan wie ein Lügner,der den Leuten vormachte,jemand zu sein,das er nicht war,nämlich ein Mensch.Mit der Tür ins Haus fallen und gleich jedem Fremden erzählen,er sei kein menschliches Wesen,sondern ein jahrhunderte alter Blutsauger ging aber auch nicht.Also sagte er einfach nichts.*Ich sollte besser schnell hier weg kommen..*
avatar
Pirika
Hobby-Psychologin
Hobby-Psychologin

Schwein
Anzahl der Beiträge : 1896
Anmeldedatum : 03.09.08
Alter : 22

Nach oben Nach unten

Re: Der große Steg

Beitrag  Krizz am Di Mai 04, 2010 10:24 pm

Ein Gespräch mit Dylan aufzubauen stellte sich als schwerer heraus, als Ai sich das gedacht hatte. Mehr alss einen Namen bekam der Junge nicht heraus und so ging Ai während einer Schweigepause Möglichkeiten durch, wie sie eine halbwegs fließendes und interessantes Gespräch mit Dylan herstellen konnte. "Ich bin gerade eben erst hier angekommen! Hier will ich jetzt auch eine Weile wohnen, wenn auch wahrscheinlich nicht für immer." begann das Mädchen schließlich einfach zu erzählen. "Davor habe ich ein Jahr lang Reisen gemacht wegen... Forschungszwecken." schloss sie ihren kurzen Lebenslauf. "Wie alt bist du ? Erzähl doch was von dir." forderte Ai ihr Gegenüber schließlich auf, da sie ahnte, dass dieser Dylan ansonsten nicht viel herausbrachte. Entweder er wollte einfach mit ihr speziell nichts zu tun haben oder er war allgemein einfach ein Einzelgänger. Ai wusste es nicht, aber das könnte sie ja noch herausfinden. Jetzt wird er mir wahrscheinlich eine Zahl und einen halben Satz hinklatschen oder so.. malte das Mädchen sich in Gedanken aus. Aber das kann er sich sowieso abschminken, mit sowas lasse ich mich nicht abspeisen. Dann hake ich eben nach!

.~*~.______________________________________.~*~.
My tears run down like razorblades, and no, I'm not the one to blame.
It's
you.. or is it me?
And all the words we never say come out and now we're all ashamed.
And there's no sense in playing games, when you've done all you can do.
But now it's over, it's over. Why is it over? We had the chance to make it..

[~ Secondhand Serenade - It's not over]
avatar
Krizz
Erinnerungen Sammler
Erinnerungen Sammler

Hund
Anzahl der Beiträge : 311
Anmeldedatum : 04.09.08
Alter : 23

Nach oben Nach unten

Re: Der große Steg

Beitrag  Pirika am Di Mai 04, 2010 10:35 pm



Dylan ging eher Möglichkeiten durch,ein Gespräch zu verhindern,jedoch kam Ai ihm zuvor.Er hörte zwar zu,wünschte sich jedoch,dass sie ihm keine Fragen stellen würde.Da hatter er aber vergebens gehofft.Zu Ais Erzählungen wusste Dlyan nicht wirklich etwas zu sagen,er nahm die Information schweigend auf,auf ihre Frage antwortete er so knapp,wie Ai es richtig vermutet hatte.Da musste sie wohl weiter nachhaken."Wie alt ich bin?Ehm..19"Sehr überzeugt klang er nicht.Er musste sich eben ein neues Alter einfallen lassen,dieses entschied er meist abhängig davon,wie lange er an einem Ort bleiben wollte.Er wusste jedoch noch nicht,ob er sich in Tanisha einen festen Wohnsitz anlegen würde,also gab er sich sicherheitshalber etwas jünger an.*Dass ich älter als 500 Jahre bin,sollte Ai wohl besser nicht herausfinden.*Zu Ais nächster Frage zuckte Dylan bloß mit den Schultern."Da gibt es nicht viel zu erzählen."Eigentlich gab es das schon,dies war jeder wieder vampirisches und nicht für Ai bestimmt.
avatar
Pirika
Hobby-Psychologin
Hobby-Psychologin

Schwein
Anzahl der Beiträge : 1896
Anmeldedatum : 03.09.08
Alter : 22

Nach oben Nach unten

Re: Der große Steg

Beitrag  Krizz am Di Mai 04, 2010 10:40 pm

"Wuaah!" stieß Ai aus und streckte die Arme genervt in den Himmel.
"Junge!" begann sie mit ihrer Standpauke. "Weißt du eigentlich, wie schwer du es einem machst, sich mit dir zu unterhalten? Weder beantwortest du die Fragen richtig noch gehst auf auf Dinge ein, die man dir erzählt." Wütend stieß Ai etwas Luft aus. Es konnte doch wohl nicht war sein, dass jemand SO redefaul war. Dass nicht jeder ein Plappermaul war, das war Ai klar, aber so jemanden wie Dylan hatte sie ja noch nie gesehen. Ai atmete einmal tief durch und faltete die Hnde vor der Brust. "Oh mann." seufzte sie. "Sag, machst du das mit Absicht oder hast du etwas zu verheimlichen?" fragte das Mädchen schließlich ruhig. Wahrscheinlich war er ein Verbrecher oder so. Mit wem ließ Ai sich da bloß ein? Sie wurde aus diesem Jungen wirklich nicht schlau.

.~*~.______________________________________.~*~.
My tears run down like razorblades, and no, I'm not the one to blame.
It's
you.. or is it me?
And all the words we never say come out and now we're all ashamed.
And there's no sense in playing games, when you've done all you can do.
But now it's over, it's over. Why is it over? We had the chance to make it..

[~ Secondhand Serenade - It's not over]
avatar
Krizz
Erinnerungen Sammler
Erinnerungen Sammler

Hund
Anzahl der Beiträge : 311
Anmeldedatum : 04.09.08
Alter : 23

Nach oben Nach unten

Re: Der große Steg

Beitrag  Pirika am Di Mai 04, 2010 10:50 pm



Dylan war etwas erschrocken,dass Ai gleich so genervt war.Er senkte den Kopf.*Jetzt habe ich sie sogar wütend gemacht..* Er war sich bewusst,dass er nicht sehr gesprächig,vielleicht sogar nicht sehr sozial war,aber er hatte sich dazu vor vielen Jahren entschlossen,sich eben vor den Menschen zu verschließen,aus Schutz für die Menschen,aus Schutz für sich selbst..Das sich jemand darüber aufregen würde,hätte Dlyan nicht erwartet.Er ließ Ais Wut einfach gewähren,bis sie mit ihrer Rede fertig war.Die wenigen Worte,die er dann preisgab,waren wohl nicht sehr dazu ermutigend,sich weiter um ihn zu bemühen.Er blickte wieder zur Seite,und zuckte mit den Schultern."Ich habe nichts zu verbergen!",murmelte Dylan,ein wenig wie ein trotziger Junge wirkend,definitiv ein lügender,trotziger Junge."Du msst dich ja auch nicht mit mir unterhalten",meinte er dann,Ai wieder anblickend.*Wahrscheinlich wird sie gleich weg sein..Wohl besser so.*
avatar
Pirika
Hobby-Psychologin
Hobby-Psychologin

Schwein
Anzahl der Beiträge : 1896
Anmeldedatum : 03.09.08
Alter : 22

Nach oben Nach unten

Re: Der große Steg

Beitrag  Krizz am Di Mai 04, 2010 11:13 pm

"Ach mann." mein Ai schmollend. "Du bist unmöglich. Natürlich verheimlichst du was." erwiderte das Mädchen mit trotzigem Ton und sah Dylan forschend an. Was wohl mit ihm war? Dass er log war irgendwie offensichtlich, nicht umsonst ließ er Ais Wutausbrüche so abprallen. Hätte er nichts zu verbergen, hätte er einfach nachgegeben und ein wenig von sich erzählt, aber da Dylan das nicht tat und sich seltsam verhielt, schloss Ai aus dem Ganzen, dass er wohl doch ein Geheimnis hatte. DIe Melodie, die sie vorher gesummt hatte, kam ihr wieder in den Kopf, sie saß fest wie ein Ohrwurm und Ai verfluchte innerlich das Lied. Sie mochte es, aber sie hasste es, wenn sie Lieder im Kopf hatte und einfach nicht mehr herausbekam. "Natürlich muss ich nicht mit dir reden." fuhr sie letztendlich fort. "Will ich aber." Ein weiteres Mal verschränkte Ai die Arme.

.~*~.______________________________________.~*~.
My tears run down like razorblades, and no, I'm not the one to blame.
It's
you.. or is it me?
And all the words we never say come out and now we're all ashamed.
And there's no sense in playing games, when you've done all you can do.
But now it's over, it's over. Why is it over? We had the chance to make it..

[~ Secondhand Serenade - It's not over]
avatar
Krizz
Erinnerungen Sammler
Erinnerungen Sammler

Hund
Anzahl der Beiträge : 311
Anmeldedatum : 04.09.08
Alter : 23

Nach oben Nach unten

Re: Der große Steg

Beitrag  Pirika am Di Mai 04, 2010 11:22 pm



Dylan verstand nicht,wieso Ai Dylans Geheimnis so brennend interessierte.War sie einfach so neugierig,oder war sie eine Journalistin auf der Jagd nach guten Storys,um sie in irgendeiner Zeitschrift zu veröffentlichen?In diesem Fall war es wohl erst recht besser,dass er den Mund hielt.Dylan wandte den Blick ab,als Ai zu schmollen begann.Noch weniger verstand Dylan,wieso Ai denn unbedingt mir ihm reden wollte.Sehr gesprächig war er ja nicht und somit auch nicht wirklich interessant.Was blieb war ein schweigsamer,seltsamer Typ,der scheinbar ein Geheimnis hat."Es gibt nichts zu erzählen!",beharrte Dylan."Es brauch dich gar nicht zu interessieren,was ich möglicherweise für Geheimnisse habe.Ich frage dich doch auch nicht,was das für Forschungszwecke sind,wesgen du reist!"Dass sich Dylan dies gemerkt hatte bewies wenigstens,dass er Ai zuhörte.Ob das wirklich ein Trost war,war jedoch fraglich.
avatar
Pirika
Hobby-Psychologin
Hobby-Psychologin

Schwein
Anzahl der Beiträge : 1896
Anmeldedatum : 03.09.08
Alter : 22

Nach oben Nach unten

Re: Der große Steg

Beitrag  Krizz am Di Mai 04, 2010 11:33 pm

Ein weiteres Mal seufzte Ai. So oft hab ich an einem Tag noch nie geseufzt..
"Es hat mich nicht zu interessieren, was?" wiederholte Ai. Sie war etwas enttäuscht über sich selbst. Mit ihrer aufbrausenden und lauten Art hatte sie wohl mal wieder jemanden in die Flucht geschlagen. Hätte Ai nicht so nervig auf alles bestanden, hätten sie vielleicht ein anderes Thema gefunden und das ganze verliefe nun anders, aber Ai, stur wie sie war, wollte natürlich ihren Kopf durchsetzen. Und das auf eine Art und Weise, mit der ruhige und verschlossene Leute wie Dylan offenbar nicht klarkamen.
"Richtig, du hast nicht nachgefragt.. Offensichtlich interessierst du dich so für meine Dinge wie du dir wünschst, dass ich mich für die deinen interessiere. Garnicht." Ai zuckte mit den Schultern. Wenn Dylan partout nicht wollte, konnte sie das wohl nicht ändern. "Naja, wenn du meinst."

.~*~.______________________________________.~*~.
My tears run down like razorblades, and no, I'm not the one to blame.
It's
you.. or is it me?
And all the words we never say come out and now we're all ashamed.
And there's no sense in playing games, when you've done all you can do.
But now it's over, it's over. Why is it over? We had the chance to make it..

[~ Secondhand Serenade - It's not over]
avatar
Krizz
Erinnerungen Sammler
Erinnerungen Sammler

Hund
Anzahl der Beiträge : 311
Anmeldedatum : 04.09.08
Alter : 23

Nach oben Nach unten

Re: Der große Steg

Beitrag  Pirika am Mi Mai 05, 2010 6:55 pm



Es lag ja nicht mal an Ai,dass Dylan nichts über sich verraten wollte,das tat er ja bei jedem so.Dass sie etwas aufbrausender und wohl auch hartnäckiger machte es ihm lediglich noch schwieriger,das Mädchen anzuschwindeln und sich aus dem Staub zu machen.Dylan bemerkte,dass Ai wohl etwas enttäuscht war,wusste aber nicht,ob es an ihm lag,oder einfach daran,dass sie ihren Willen nicht durch setzten konnte,oder an etwas ganz anderem.Scheinbar lag es daran,dass er nichts über sich erzählen wollte.*Ich kann ihr nichts erzählen.Sie hätte eh nur Angst...Ich muss wirklich weg hier..*Dass es Ai scheinbar traurig machte,dass er nichts über sich preisgab,brachte Dylan erst recht zum Schweigen,denn wie er sie aufmuntern sollte,wusste er nicht,und um es nicht schlimner zu machen,verhielt er sich einfach weiterhin ruhig.Er blickte weiter aufs Meer hinaus."Tut mir Leid",murmelte Dylan erneut.
avatar
Pirika
Hobby-Psychologin
Hobby-Psychologin

Schwein
Anzahl der Beiträge : 1896
Anmeldedatum : 03.09.08
Alter : 22

Nach oben Nach unten

Re: Der große Steg

Beitrag  Krizz am Mi Mai 05, 2010 11:30 pm

Würde Ai von den Gründen ihrer Reise erzählen, von ihren Erfahrungen zwischen mystischen und übernatürlichen Wesen, so würde Dylan sich ja möglicherweise auch überwinden, über sich zu sprechen. Immerhin wüsste er dann, dass Ai durchaus auch bizarre Dinge erlebt hat. Aber sie konnte doch nicht plötzlich von Vampiren und anderen Gestalten beginnen, schließlich lebten sie im 21. Jahrhundert und da glaubte ein Großteil längst nicht mehr an solche Geschichten. Dylan könnte Ai für verrückt halten.
"Naja, wenn es dich einfach nicht interessiert musst du dich dafür ja nicht entschuldigen!" meinte Ai grinsend, obwohl sie immernoch bedrückt darüber war, versuchte jedoch, das zu überspielen. Eine Weile herrschte wieder Stille zwischen den beiden und Ai wusste nicht recht, was sie sagen sollte. Dylan verunsicherte sie in gewisser Weise. "Wohnst du schon lange hier?" fragte sie deshalb einfach. Der wird sowieso bald die Flucht ergreifen denke ich..

.~*~.______________________________________.~*~.
My tears run down like razorblades, and no, I'm not the one to blame.
It's
you.. or is it me?
And all the words we never say come out and now we're all ashamed.
And there's no sense in playing games, when you've done all you can do.
But now it's over, it's over. Why is it over? We had the chance to make it..

[~ Secondhand Serenade - It's not over]
avatar
Krizz
Erinnerungen Sammler
Erinnerungen Sammler

Hund
Anzahl der Beiträge : 311
Anmeldedatum : 04.09.08
Alter : 23

Nach oben Nach unten

Re: Der große Steg

Beitrag  Pirika am Sa Mai 08, 2010 1:24 pm



Eigentlich könnten gerade diese zwei Personen sich ihr Geheimnis anvertrauen,da es ihnen ja gar nicht verrückt vorkommen würde,oder es einem Angst machen würde,da sie genau wisse würden,mit was sie es zu tun hatten.Aber das konnte ja keiner der Beiden ahnen,so schwiegen sie,Dylan sowie Ai."Das hat damit nichts zu tun...",meinte Dylan,ließ es aber aus,zu erklären,woran es dann lag,dass er nicht danach gefragt hatte.Er wollte nicht,dass jemand etwas über ihn herausfand,würde er aber andere Leute ausfragen wäre er wohl verpflichtet,auch etwas über sich zu erzählen.Also fragte er nicht.Dlyan bemerkte nicht,dass Ai ihre Bedrücktheit bloß überspielen wollte,um dies zu realiseren war er wohl nicht einfühlsam genug,oder hatte einfach nicht genug Erfahrung damit,mit Menschen umzugehen.Zu Ais Frage schüttelte Dylan den Kopf und deutete mit der Hand in die Richtung,in der das Hotel lag."Nein,ich bin erst seit ein paar Tagen hier,ich übernachte im Hotel."Dylan schaute zu den Gepäckkoffern."Das sind deine Koffer,oder?" *Ich sollte vielleicht langsam gehen,aber..* "Ich wollte sowieso zurück zum Hotel...Soll ich dir den Weg zeigen?" *Schaden wird das wohl nichts.Und sobald ich in meinem Zimmer bin,ist es vorbei.
avatar
Pirika
Hobby-Psychologin
Hobby-Psychologin

Schwein
Anzahl der Beiträge : 1896
Anmeldedatum : 03.09.08
Alter : 22

Nach oben Nach unten

Re: Der große Steg

Beitrag  Krizz am So Mai 09, 2010 9:21 pm

"Ja, das sind meine Koffer." antwortete Ai. Ai schaute in die Richtung, in die Dlan zeigte. Hinter dem Strand zeichneten sich einige Gebäude ab, aber das Mädchen würde sicherlich Probleme damit haben, alleine in einer fremden Stadt das Hotel zu finden. Also entschied sie, es wäre eine gute Idee, sich von Dylan das Hotel zeigen zu lassen. "Ja, das wäre toll!" meinte sie also. "Alleine komm ich da mit meinem Orientierungssinn wahrscheinlich erst morgen an!" Ai lachte kurz und tänzelte dann den Steg entlang wieder zurück zum Strand und hielt bei ihren Koffern an. Dort drehte Ai sich um und legte die Hand an die Stirn, damit die Sonne sie nicht blendete, als sie zurück zu Dylan blickte. "Komm schon!"

.~*~.______________________________________.~*~.
My tears run down like razorblades, and no, I'm not the one to blame.
It's
you.. or is it me?
And all the words we never say come out and now we're all ashamed.
And there's no sense in playing games, when you've done all you can do.
But now it's over, it's over. Why is it over? We had the chance to make it..

[~ Secondhand Serenade - It's not over]
avatar
Krizz
Erinnerungen Sammler
Erinnerungen Sammler

Hund
Anzahl der Beiträge : 311
Anmeldedatum : 04.09.08
Alter : 23

Nach oben Nach unten

Re: Der große Steg

Beitrag  Pirika am Di Mai 11, 2010 7:28 pm



Dylan überlegte,ob es doch nicht besser gewesen,alleine zum Hotel zu gehen.Würde sie so nicht vielleicht den Eindruck haben,er würde sich doch auf eine weitere Unterhaltung einlassen?*Ich bringe sie einfach zum Hotel...Mehr nicht!*Ai lachte zwar,Dylan konnte jedoch ihrem Lachen nicht einstimmen.Was wohl bei einer Person wie ihm nicht so verwunderlich war.Dylans Blick folgte Ai,die förmlich zu ihren Koffern tänzelte,und ihn dort stehend dazu aufforderte, sich zu beeilen.Dylan ging den Steg entlang,lief an Ai vorbei,wo er ein "Folg mir" murmelte und machte sich auf den Weg zum Hotel,wobei er es bevorzug,so lange wie möglich am Rand des Strandes entlang zu gehen anstatt den direkten Weg in das Innere der Stadt zu wählen.

~zum Hotel~
avatar
Pirika
Hobby-Psychologin
Hobby-Psychologin

Schwein
Anzahl der Beiträge : 1896
Anmeldedatum : 03.09.08
Alter : 22

Nach oben Nach unten

Re: Der große Steg

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten