Der Abgrund

Nach unten

Der Abgrund

Beitrag  Kaja am Sa Nov 14, 2009 2:35 am

Hier ist der Abgrund... Eine seite auf Ilreah und eine seite außerhalb. ein wenig grün ist hier und der dunkle schwarze abgrund

.~*~.______________________________________.~*~.
avatar
Kaja
Forenpapi
Forenpapi

Schwein
Anzahl der Beiträge : 7195
Anmeldedatum : 02.09.08
Alter : 22
Ort : Hessen

http://karomo.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Der Abgrund

Beitrag  Kaja am Sa Nov 14, 2009 4:00 am


[ich hab kein bock jetzt in allen themen zu schreiben deswegne alles nur in ein]

Helene ging langsam über den kalten boden. Sie hatte keine schuhe. Der versuch dem pech aus dem weg zugehen, wollte wohl nicht so recht. "Na meine süße, was macht du den hier so alleine?" kam auf einmal ein typ und ihr, nur er hatte eine ganze gäng dabei. Nein, ich werde nich um hilfe beten "Das Geht sie garnichts an" sagte sie und drehte ihren kopf weg. "Ach komm schon, du bist bestimmt eine ganz mächtige so wie deine aura verrät" meine aura ist nur ein 1/4 davon , du depp "Und wenn schon" meinte sie und ging rückwerts ein paar schritte. "Ich muss weiter" meinte sie und rennte los "ihr hinterher" mist sie rannte so schnell sie konnte ,im slalom durch die wesen in ind ilreah, ihr Umhand wehte hoch ihr kleid wurde sichbar. Sie rannte in eine menschen menge, wurde langsamer und ging in eine dunkle seiten gasse, sie drückte sie an die wand ihr artem war schwer. "Wo ist sie, die mist kuh" hörte sie noch bevor die typen verschwanden. Sie schaute raus der platz war voll, doch die wesen wirkten okay. Sie lies sich an der wand auf den boden sinken. "Ich hasse Ilreah" flüsterte sie und atmete Teif ein. Sie musste aus Ilreah kommen, an einen fleck des sehr abgelegen ist... das einzige problem wäre ihr aura. Sie Stand auf und schleichte durch die menschen menge zum markt, viele hexen waren hier die ihre tränke verkaufen. Helene schaute sich um, in hoffnung was zu finden. "Meine Schöne dame, wollen sie einen trank kaufen?" "ja" "Wie wäre es mit einem Liebestrank, eure schwarm wird sie begernen" "nein danke sowas brauch ich nicht" "und wie wäre dieser heiltrank?" "ich suche etwas bestimmtes... Einen trank der die Aura geringer macht!" "Ah , dieser müsste euch helfen." Die Alte dame holte aus einer schachel einen trank und überreichte ihn Helene "Er wird erreichen das ihre Aura normal wird, ihr hab einen ausgesprochene starke" "danke , was macht das" "Euer armband" es hatte Coren ihr geschenkt deswegen war es für sie kein problem es der dame zu geben. Helene nach die flasche und ging weiter durch die menge, zu dem brunnen. Sie setzte sich an den rand und sah die flasche an , ob sie der frau trauen konnte. Das war ihr gerade egal sie öffnete diese und trank von dem trank. Sie fühlte keinen unterschied... aber den würde sie bald merken. Den da kamen die typen wieder. "Sucht nach einem mädchen mit einer unglaublichen aura" helene blieb sitzen. Ein typ sogar rannte an ihr vorbei, doch merken tat er sie nicht. Als sie weg waren stand sie auf und ging langsam durch die straßen. Sie erreihte den Ausgang von Ilreah. Das Große tor und der Lange pfad zum Brunnenportal. Der Abgrund. Ilreah Vilage stand nur auf einer winzigen halt. Umrandet von einer Mauer und dahinter der Boden lose abgrund. Sie trat auf den pfad, er war dünn und ging tief runter. Sollte sie in den wald? Was für kreaturen würden auf sie waren. Sie sah sich weiter um. Da endekcte sie ein abshcnitt grün etwas unter halb der Mauer von Ilreah. Ein abgelegener ort, Perfekt. Doch dahin zu kommen wurde schwieriger. Sie ging soweit sie konnte, beinar wäre es zuweit, ein strück des pfades bröselte ab und viel nach unten, man hörte wie es auf den felsen aufschlug... doch das es auf den boden aufkam hörte amn nicht, helene konnte sie gerade noch so halten. Sie rannte los um den Sprung auf die andere seite zu schaffen. Ein kleiner abschnitt fand sie halt. Noch ein weiter weg, war es bis zu dem fleck grün. Sie drückte sich an die wand und ging langsam am abgrund entlang. Immerwieder vielen steine in das schwarze. Sie schluckte... Doch aufeinmal krachte unter ihr der Boden zusammen, noch gerade so konnte sie sich halten. Sie Zog sich nach oben und ging weiter. Schurfwunden hatte sie an den füßen und händen... doch dabei sollte es nicht bleiben. Als sie endlich das Stück erreicht hatte war sie zimlich froh. Es war auf zwei ebene, ein Baum stand da, und eine art weg von unten anch oben. Unten war der abgrung und oben eine art kleine höhle. Wo sich unten und oben überschnitten rackten die wurtzeln vom baum herraus. "Du armer baum" sagte sie und legte die hand drauf. Ihr artem gefror als sie das krummeln hörte. Ihr Blick ging zu der Höhle wo sie ein paar gelbe augen anstarrten. Sie ging ein schritt zurück, und zu vorschein kam das Bäränhliche Wesen... es hatte Hunger , das spürte man. Die Sabba lief ihm an den seiten runter und die spitzen zähne konnte man deutlich sehen. Helene ging noch ein schritt zurück doch der baum war hinter ihr. Ihre kaputze fiel nach hinten und nun hatte sie volle sichtweite. Der Bär stand nun direkt vor ihr, es er riesig. Er knurrte sie an. Sie Sabber tropfe auf ihre wange , "iwe" sie stich es ab. Irgnetwie musste sie das alleine lösen. Gerade als der Bär zubeisen wollte konnte sie nach unten ausweichen. Sie ging zu der stein wand und suchte anch irgentein mittel gegen ihn anzukommen. Der Bär biss sich im Holz fest, und riss ein zimliches stück mit ab, wüten shcaute er zu Helene die sich nun mit steinen bewaffnete und ihn abwerfte. Als sie aus glück sein Auge erwischte konnte sie abhauen. Der Bär schrie auf. und als er wieder zu bissung kam suchte er wütend nach helene sie vor ihm stand auf der oberen ebene, in der hand ein spitzen stock. Der Bär raste auf sie zu , sie wisch aus sprang auf die untere ebene. Der Bär raste gegen die stein wand und sprang dan auch nach unten. Wieder wich Helene aus doch, rammte den ast in den boden so das sie spitze nach oben rackte. Der Ber sprang rein. Der Pfal bohrte sich durch den körper bis er wieder oben rauskam, Das blut spritze, es erwischte sogar Helene, am gesicht. Zwar lebte der Bär noch doch der aufprall hatte die ebene nicht überlegt und stürzte mit dem Bär und Helene in den Abgrund. Helene schaffte es gerade noch sich an einer Liane halten. Der bär stürzte jedoch weiter in den schwarzen abgrund. Sie zog sich mit mühen. Sie krabbelt zu dem baum und lehnt sich an den baum, das Blut an ihrer wange ist getrocknet. Ihre hände und füße tahen weh, doch nun war erstmal ruhe. Sie ruhte sich aus, die restliche zeit verging sehr schnell. Am ende schlief sie ein, die 24 stunden hatte sie somit wohl geschaft.Jetzt wartete sie nur noch auf Coren.

.~*~.______________________________________.~*~.
avatar
Kaja
Forenpapi
Forenpapi

Schwein
Anzahl der Beiträge : 7195
Anmeldedatum : 02.09.08
Alter : 22
Ort : Hessen

http://karomo.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Der Abgrund

Beitrag  Siel am Sa Nov 14, 2009 8:22 pm

~kommt~


Schlecht gelaunt kam Coren den Abgrund entlanggeschlendert. Die Demut, die einem Verlierer gut zu Gesicht stand hatte er aber nicht. Er war hochmütig wie eh und je. Er baute sich vor Helene auf. "Damit hätte ich wirklich nicht gerechnet." Man konnte ihm ansehen, dass er ziemlich sauer war. Aber die leichte Bitterkeit, die man in seinem Gesicht erkennen konnte, verrieten auch, dass er vorhatte seine Abmachung zu halten. Er würde sie an die Oberfläche bringen. Was konnte auch schon passieren? Dachte er zumindest. Ohne auch nur ein Wort zu sagen legte er seine Hand an ihren Kopf. Dann tastete er sich mit seinem Geist in sie hinein und suchte das Siegel. Er sah, dass es auch meheren Teilen bestand. Einer versiegelte wohl ihre Kraft, ein anderer Teil verhinderte, dass sie Ilreah verlies. Auf diesen Konzentrierte er sich nun. Er überlegte zunächst, ob er diesen Teil des Siegels ganz brechen sollte, entschied sich aber dagegen. Nicht das Helene ihm am Ende weglief. Und so lockerte er das Siegel nur. Es würde ein paar Stunden so bleiben und dann wieder aktiv werden, sodass Helene gewzungen seien würde, nach unten zurückzukehren, ob sie wollte, oder nicht. Außerdem löste er den Unglücksfluch auf, der ja eh nichts gebracht hatte. Dann drehte er sich um und ging in Richtung des Brunnenportals. "Kommst du oder willst du doch hierbeleiben?" Das wollte Helene natürlich nicht und so folgte sie ihm. So machten sie sich auf den Weg an die Oberfläche.

~gehen~

.~*~.______________________________________.~*~.
"Please tell me what happened in this night.
It's like the cat inside the box.

Please tell me what happened in this night.
You don't know if the cat in the box is dead or alive.

Please tell me what happened in this night.
The cat in the box was dead."

-Frederica Bernkastel


Haū! Omochikaerī!
avatar
Siel
Professorchen
Professorchen

Hahn
Anzahl der Beiträge : 1530
Anmeldedatum : 23.05.09
Alter : 24
Ort : Rokkenjima

Nach oben Nach unten

Re: Der Abgrund

Beitrag  Nhazu am So Jan 17, 2010 3:11 pm



~Kommen vom Hotel des Todes~

Natürlich hatte Red sie weit weg aus der Stadt gelockt um in Ruhe mit ihr zu spielen. Der Abgrund war einer der besten Orte dazu, schließlich konnte sie nur über den Schmalen Pfad fliehen, den Red ihr natürlich versperren würde, oder sie würdein die Tiefe des Abgrunds fallen. Schlau wie Red war, verlor er keine Worte, sondern brachte Ria zu Fall, sodass er sich über sich hocken konnte und kratzte mit einer seiner Klauen über ihre Wange. "Du bist drauf reingefallen." Red sagte sonst nichts mehr dazu, klang aber auch nicht besonders anders als vorher. Von der Rüstung hatte er sich natürlich immer noch nicht irritieren lassen. "Und als Hinweis. WIr sind hier am Abgrund, wenn du fliehen willst, wirst du in die Tiefe fallen. Also lass mich dich lieber fressen, dann habe ich auch noch was davon." Und nun wollte Red natürlich seine Zähne in ihre Haut schlagen, die Nicht von der Rüstung bedeckt wurde.

.~*~.______________________________________.~*~.
Ih bin so schlecht im Battlefield 3 Multiplayer... Worst Gamer in the world!
avatar
Nhazu
woelfchen
woelfchen

Hund
Anzahl der Beiträge : 5801
Anmeldedatum : 01.05.09
Alter : 23
Ort : Unter meinem Fußnagel

Nach oben Nach unten

Re: Der Abgrund

Beitrag  Thaleia am So Jan 17, 2010 7:17 pm

Kaum, dass sie wusste, wie ihr geschiet, lag Ria schon am Boden und Red war kurz davor, sie zu fressen. Natürlich war sie da nicht in der Lage, klar zu denken, denn die Panik machte sich schnell breit. Ihre Versuche, sich zu wehren, oder ihn weg zu stoßen, konnte sie wohl vergessen. Ria hatte ziemliche Angst, doch sie hatte jetzt keine Ahnung, was sie tun sollte. Weinen half dabei wohl auch nicht gerade viel. Das hatte man wohl davon, dass man so naiv war, erstrecht in der Hauptstadt des Bösen. Man wurde einfach ermordet oder gefressen.

.~*~.______________________________________.~*~.
avatar
Thaleia
Forenbaby
Forenbaby

Hund
Anzahl der Beiträge : 2041
Anmeldedatum : 05.01.09
Alter : 23
Ort : In einer verrückten Welt, die ich liebe

Nach oben Nach unten

Re: Der Abgrund

Beitrag  Nhazu am So Jan 17, 2010 7:20 pm



Red dachte auch gar nicht daran sie aus irgendeinem Grund zu verschonen, deshalb bohrten sich seine Zähne auch schon bald in Ria's unbedeckten Halsbereich. Es musste sicherlich schmerzen, da er ja nicht wie ein Vampier Blut saugte, sondern es einfach trank und auch Fleisch aß... Menschenfleisch. Wundert mich das sie so dumm war und als blindes, naives Mädchen hier herunter zu kommen. Aber ihn wunderte es auch warum Ria noch keine Anzeichen gezeigt hat, das das Gift irgendwie auf sie wirkte.

.~*~.______________________________________.~*~.
Ih bin so schlecht im Battlefield 3 Multiplayer... Worst Gamer in the world!
avatar
Nhazu
woelfchen
woelfchen

Hund
Anzahl der Beiträge : 5801
Anmeldedatum : 01.05.09
Alter : 23
Ort : Unter meinem Fußnagel

Nach oben Nach unten

Re: Der Abgrund

Beitrag  Thaleia am So Jan 17, 2010 9:28 pm

Es schmerzte wirklich höllisch. Einen Schmerzschrei konnte Ria sich daher nicht verkneifen. Etwas anderes brachte sie gar nicht heraus. Doch es hätte eh nichts gebracht, da es hier soweit draußen erstens niemand hören würde, und zweitens, wenn es jemand hören würde, würde er Ria sicher nicht zur Hilfe eilen. Das war dann wohl das Ende von Ria, oder? Nicht ganz. Dass er ihr Blut aussaugte hatte noch einen ganz anderen Effekt. Das Dämonenblut in ihr hatte angefangen, sich zu aktivieren, es war wohl auch der Grund, warum das Gift in Ilreah keinen Einfluss auf sie hatte. Ihre Schmerzschreie hörten plötzlich auf. Ria wirklich plötzlich ganz anders, nichtmehr so hilflos und unschuldig, obwohl man nicht einmal ihre Augen sah. Blitzschnell änderte sich die Situation, denn in Sekundenschnelle kniete nicht mehr Red auf Ria, sondern Ria auf Red. Sie hatte ihn fest auf den Boden gedrückt, wobei ein Teil von ihm etwas über den Abgrund lag. Die Wunde, die Red ihr zugefügt hatte, blutete jedoch immernoch weiter, denn es war eine ziemlich tiefe Wunde, es war eher ein Wunder, dass sie noch nicht Bewustlos oder gar Tod bei all dem Blutverlust war.
Ria selbst bekam erst ein paar Sekunden später mit, was überhaupt passiert war. Jetzt wurde ihr wirklich Schwindelig. Doch sie bewegte sich nicht, da Red dann wieder Gelegenheit hätte, sie zu fressen. Doch ihre Angst wurde nicht weniger.

.~*~.______________________________________.~*~.
avatar
Thaleia
Forenbaby
Forenbaby

Hund
Anzahl der Beiträge : 2041
Anmeldedatum : 05.01.09
Alter : 23
Ort : In einer verrückten Welt, die ich liebe

Nach oben Nach unten

Re: Der Abgrund

Beitrag  Nhazu am Mo Jan 18, 2010 3:54 pm



Red hatte sich mal wieder viel zu sicher Gefühlt. Siegessicher und eigentlich war er drauf und dran Ria mit noch einem Biss zu töten, doch diese Zeit ließ ihm das Blinde Mädchen nicht mehr. Plötzlich saß sie, mit ihrer schweren Rüstug, auf ihm was ihm glücklicherweise aber nicht viel ausmachte, doch er hing halb über dem Abgrund. Da war sein schuppenbesetzter Schwanz nützlich der aus seiner Haut austret. Schlangenähnlich und kräftig, wie bei einer würgeschlange konnte er Dinge fest umschließen. Vielleicht würde Red es schaffen so Ria's Rüstung zu zerstören. "Und du denkst du hättest eine Chance?" Red's Selbstbewusstsein brachte ihn meistens in solche Situationen und rettete ihm selten den Arsch, aber das Selbstbewusstsein bedeutete das er auch einen starken Willen hatte, somit überlebte er ständig. Der Schlangenähnliche Schwanz schlang sich um Ria's Hüfte und drückte zu.

.~*~.______________________________________.~*~.
Ih bin so schlecht im Battlefield 3 Multiplayer... Worst Gamer in the world!
avatar
Nhazu
woelfchen
woelfchen

Hund
Anzahl der Beiträge : 5801
Anmeldedatum : 01.05.09
Alter : 23
Ort : Unter meinem Fußnagel

Nach oben Nach unten

Re: Der Abgrund

Beitrag  Thaleia am Di Jan 19, 2010 9:20 pm

Ria bewegte sich kein Stückchen. Es machte ihr selbst Angst, doch würde sie jetzt locker lassen, würde sie in der nächsten Sekunde gefressen werden und wer wollte das schon. Doch seinen Schwanz schien Ria nicht einmal zu spüren, als er zudrückte. Es war schließlich keine normale Rüstung, wie es den Anschein hatte. Sie blieb stabil, hatte nicht mal einen Kratzer, und besonders schwer war sie auch nicht. Still blieb sie so sitzen. Wirklich erwürgen wollte sie Red mit ihrem Griff nicht, sie hielt ihn nur fest. Solange, bis sie einen besseren Plan hatte. Doch im Moment fiel ihr nichts ein. Stark versuchte sie, sich nicht wieder von der Panik in sich einnehmen zu lassen, was ihr immer schwerer fiel. Er wird mich fressen, er wird mich fressen!, dachte sie panisch, was das Nachdenken nicht gerade beschleunigte.

.~*~.______________________________________.~*~.
avatar
Thaleia
Forenbaby
Forenbaby

Hund
Anzahl der Beiträge : 2041
Anmeldedatum : 05.01.09
Alter : 23
Ort : In einer verrückten Welt, die ich liebe

Nach oben Nach unten

Re: Der Abgrund

Beitrag  Nhazu am Mi Jan 20, 2010 1:25 pm



Naja, dann töte ich sie. Er hatte wohl ein wenig mit ihr spielen wollen, aber da sich ihre Rüstung nicht knacken ließ musste er sie wohl direkt töen. So machte spielen keinen Spaß, wenn er dabei draufgehen konnte. "Du hast Angst?" Fragte er grinsend, doch Ria müsste ihm keine Antwort geben. Red war schau genug das auch so zu bemerken. Auch wenn sie Dämonenblut in sich trug, war es schwer gegen so ein Monster wie Red anzukommen. Er war einfach unberechenbar und kannte keine Gnade wenn er erstmal sein Futter gefunden hatte. Also versuchte Red sich unter ihrem festen Griff nach vorne zu beugen und sie wieder zu beissen.

.~*~.______________________________________.~*~.
Ih bin so schlecht im Battlefield 3 Multiplayer... Worst Gamer in the world!
avatar
Nhazu
woelfchen
woelfchen

Hund
Anzahl der Beiträge : 5801
Anmeldedatum : 01.05.09
Alter : 23
Ort : Unter meinem Fußnagel

Nach oben Nach unten

Re: Der Abgrund

Beitrag  Kaja am So März 21, 2010 8:12 pm



Helene war froh wieder eine weile ohne Coren zu sein. Diesmal fand sie sich schon rechter wieder. Sie setzte sich an den brunner um sich eine weile auszuruhen. Im grunde ist Ilreah nichts anderes als eine normale stadt bemerkte sie als sie eine frau mit kind einkaufen ging. Sie holte aus ihrer tasche einen trank. "coren würde mich trozdem finden" sie stekcte ihn wieder ein und stand auf. SIe zog die kaputze an und ging richtung stadtrand. Wieder an ihrerm Ort angekommen zog sie ihren mantel aus. Sie schüttelte den kopf und legte eine hand auf die rinde des Baumes "Was machst du hier, hier an diesen grauenhaften ort." Sie hörte stimmen, challend , undeutlich, doch wieder rum auch klar. Sie schloss die augen, Immer noch die hand an der ringe. Wenn ihr mich hören könnt, wälder, flüsse, winde. Eure Mutter braucht eure hilfe. Helene stoppte kurz, es verbrauchte extrem viel kraft mit dem wald,meere und winde zu kommuzierne. Doch sie machte weiter. Ich werde gefangen gehalten, in Ilreah. Bitte.... Bitte helft mir.

.~*~.______________________________________.~*~.
avatar
Kaja
Forenpapi
Forenpapi

Schwein
Anzahl der Beiträge : 7195
Anmeldedatum : 02.09.08
Alter : 22
Ort : Hessen

http://karomo.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Der Abgrund

Beitrag  Siel am Mo März 22, 2010 12:14 am


Coren, geschütz durch den Fluch, das Helene ihn nicht bemerken würde, kam ebenfalls zum Abgrund. Er war zu spät da um mitzubekommen, wei Helene die Bäume, Flüsse und Winde um Hilfe anrief, und das war wirklich großes Glück für Helene. Coren hätte sie wohl sofort wieder der schlimmsten Folter oder noch schlimmerem unterzogen, wenn er es mitbekommen hätte. Doch so war dies nich der Fall und er begann einfach ganz wie geplant mit seinem "Spiel". Hier am Abgrund boten sich doch gerade zu eine ganz bestimmte Gedankenart an. Und das überschnitt sich auch noch sehr passend mit Helenes Angst...
Er konzentrierte sich und benutze den Fluch, den er vorhin gelegt hatte. Er begann damit, Helenes Wünsche zu manipulieren und fügte einen Wunsch sehr klar, stark und deutlich hinzu: Selbstmord. Doch wenn sie sterben würde, dann würde die Welt untergehen und davor hatte sie doch so große Angst. Coren vermutete, dass sie bemerken würde, dass dies nicht wirklich ihr Wunsch war, auch wenn sie ihn dennoch sehr stark haben würde und deshalb vom Abgrund, der sich ja für Selbstmord gerade zu anbot, woanders hin fliehen würde. Und dann würde er eben etwas anderes in ihren Gedanken anstellen.

.~*~.______________________________________.~*~.
"Please tell me what happened in this night.
It's like the cat inside the box.

Please tell me what happened in this night.
You don't know if the cat in the box is dead or alive.

Please tell me what happened in this night.
The cat in the box was dead."

-Frederica Bernkastel


Haū! Omochikaerī!
avatar
Siel
Professorchen
Professorchen

Hahn
Anzahl der Beiträge : 1530
Anmeldedatum : 23.05.09
Alter : 24
Ort : Rokkenjima

Nach oben Nach unten

Re: Der Abgrund

Beitrag  Kaja am Mo März 22, 2010 12:25 am



Helene sah zum abgrund. Aufeinmal hatte sie dieses verlangen... Doch... Nein! Sie stand auf und sah sich um. Das kann nicht mein wunsch sein Sie ging zum abgrund und schaute herrab. Sie schüttelte den kopf. Schlag es dir aus dem kopf, bestimmt ist Coren daran schuld sie machte kert und ging wieder in die stadt.

~geht~

.~*~.______________________________________.~*~.
avatar
Kaja
Forenpapi
Forenpapi

Schwein
Anzahl der Beiträge : 7195
Anmeldedatum : 02.09.08
Alter : 22
Ort : Hessen

http://karomo.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Der Abgrund

Beitrag  Siel am Mo März 22, 2010 12:42 am


Coren grinßte, seine Taktik ging auf. Und von jetzt an würden die Gedanken jedes mal stärker werden. Unauffällig und weiterhin durch den Fluch geschützt folgte er Helene in die Stadt.

~geht~

.~*~.______________________________________.~*~.
"Please tell me what happened in this night.
It's like the cat inside the box.

Please tell me what happened in this night.
You don't know if the cat in the box is dead or alive.

Please tell me what happened in this night.
The cat in the box was dead."

-Frederica Bernkastel


Haū! Omochikaerī!
avatar
Siel
Professorchen
Professorchen

Hahn
Anzahl der Beiträge : 1530
Anmeldedatum : 23.05.09
Alter : 24
Ort : Rokkenjima

Nach oben Nach unten

Re: Der Abgrund

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten