Piris Charas~

Nach unten

Piris Charas~

Beitrag  Pirika am Sa Dez 05, 2009 2:38 pm

Name: Enma Ai

Alter: das weiss niemand so genau

Wohnort: sie hat keinen festen Wohnort

Hobbys:
Sie verbringt ihre Zeit meistens nur damit,umher zu spazieren,und über das Leben und den Tod nachzudenken.Dazu sucht Ai sich meistens Plätze aus,an denen die Natur herrscht,sprich Wälde,Blumengärten oder Parks.Mindestens genauso oft hält sie sich aber auchs an dunklen Orten auf,obwohl sie die Dunkelheit auf gewisse Weise hasst.Im Allgemeinen bleibt sie alleine,trinkt Tee oder liest,sie ist selten bei großen Menschenmengen anzutreffen.

Vorlieben:
Ihre einzige wirkliche Vorliebe sind Pflanzen aller Art,besonders Blüten in bunten Farben,wobei man dies nicht von ihr vermuten würde.Für alles andere gibt sie sich ziemlich gleichgültig,sie scheint nicht viele Interessen zu haben.
Abneigungen:
Da Ai sich für fast alles ziemlich uninteressiert gibt,ist es schwer zu erahnen,was sie wirklich verabscheut.Jedoch meidet sie menschengefüllte Plätze,was aber nicht unbedingt daran liegt,dass sie den Lärm oder die Menschen selbst nicht mag.
Eigenschaften:
~still
~zurückgezogen
~höflich
~undurchschaubar
~wirkt gefühlskalt
~eigentlich sensibel,jedoch zeigt sie das niemandem
~wirkt zerblich,ist aber eigentlich sehr mächtig
Lebenslauf:
Niemand weiss etwas über sie,weder ihr Alter noch weiss jemand etwas über ihre Vergangenheit.Es ist bisher noch nie passiert,dass sie irgendjemand ihr Leben anvertraut hat,geschweige denn ihre Fähigkeit,denn ihre Opfer werden kaum jemandem davon erzählen können.
Fähigkeit:
Hoffnungslose Menschen können sich bei ihr melden,um Vergeltung zu nehmen.Ai nimmt dann in Namen des Auftragsgebers Rache.Sie schickt die Person,an der sich gerächt werden soll,sofort in die Hölle.Jedoch gibt es bei der Sache einen Haken: Gibt man Ai den Auftrag,jemanden in die Hölle zu schicken,ist man unwiderruflich dazu verdammt,ebenfalls nachdem Tod in die Hölle zu kommen.Es wird keinen Weg mehr geben,in den Himmel zu kommen.Diese Vertrag wird durch ein Zeichen,ein Mal auf der Haut festgehalten.
Aussehen:
Ai
Ai Ritual Kimono zur Verbannung in die Hölle
Ai in gewöhnlicher Kleidung(Schuluniform)
Sonstiges:
avatar
Pirika
Hobby-Psychologin
Hobby-Psychologin

Schwein
Anzahl der Beiträge : 1896
Anmeldedatum : 03.09.08
Alter : 23

Nach oben Nach unten

Re: Piris Charas~

Beitrag  Pirika am Sa Dez 05, 2009 4:03 pm

Name: Coco

Alter: 16

Wohnort: sie ist eine Reisende

Hobbys:
Da Coco in jahrelanger Gefangenschaft lebte,hatt sie nie die Möglichkeit,Hobbys zu finden.Umso glücklicher ist sie,endlich frei zu sein.

Vorlieben:
Coco liebt das neue Gefühl der Freiheit,das ise jetzt hat,seitdem sie nicht mehr gefangen ist.Ausserdem mochte sie schon immer süßes,hatte aber nie die Mittel,an Süßes zu kommen.

Abneigungen:
Coco hasst die Magie-Anstalt,in der sie ihr Leben lang gefangen gehalten wurde.Sie tat alles,um dort hinaus zu kommen und wir nie wieder dorthin zurückkehren.
Sie verabscheut alles,was sie mit ihrer Gefangenschaft in Verbindung bringen kann,wie zum Beispiel die Wärter,die sie bewacht hatten,dunkle Orte oder Befehle erteilt zu bekommen.
Eigenschaften:
~freundlich
~mutig und ängstlich zugleich
~niedlich
~verspielt
~selbstständig
Lebenslauf:
Als Coco noch sehr jung war,wurde bei ihr eine enorme magische Kraft festgestellt.Ihre Heimat,wurde beherrscht von einer bösartgien Organisation,die sich nach mächtiger Magiekraft gierte,um die absolute Herrschaft zu übernehmen.Daher wurde sie festgenommen,wie so viele Kinder mit magischen Kräften,und unter nahezu unmenschlichen Bedinungen gefangen gehalten und dazu gezwungen,ihre magischen Fähigkeiten auszubauen.In den ersten Jahren was sie so sehr von Angst und Schmerz,durch die Peitschenhieb,wenn sie nicht tat was verlangt wurde,geplagt,dass sie total verängstigt war und alles über sich ergehen liess.Doch mit den Jahren wuchs nicht nur ihre Angst,sondern auch ihr Mut,und der Wille,endlich frei zu sein.Sie stärkte ihre magischen Kräfte freiwillig,und wurde zu einer guten Magierin,gut genug,um ihre Wächtert auszutricksen und zu flüchten.Sie konnte endlich ihr Leben beginnen,doch war geschockt,als ihre Eltern nicht mehr in ihrer alten Heimat lebten.Niemand wusste wo sie hingegangen waren,nur dass sie schon kurz nach Cocos Abholen verschwunden waren.So machte sich Coco auf die Reise,nach ihren Eltern,nach sich selbst,um endlich ihr Leben geniessen zu können.Sie ist durch die Gefangenschaft stäker geworden,seelisch,aber vorallem ist sie eine ausgezeichnete Wasser- und Eismagierin.
Fähigkeit:
Sie beherrscht die Eis- und die Wassermagie.
Aussehen:
]Coco
(dunkelbraunes Haar,grüne Augen,türkis-weiße Kleidung)
Sonstiges: Dieses Tattoo,die "M-100" Aufschrift,war ihr "Rang" unter den Gefangenen,der zweithöchste.Es ist ihre einzige Erinnerung an ihr Leben in Gefangenschaft,das sie auch niemals loswerden wird.
avatar
Pirika
Hobby-Psychologin
Hobby-Psychologin

Schwein
Anzahl der Beiträge : 1896
Anmeldedatum : 03.09.08
Alter : 23

Nach oben Nach unten

Re: Piris Charas~

Beitrag  Pirika am Mo Dez 28, 2009 1:29 am

Name:
Frederica Bernkastel
(wird aber meist Bernkastel genannt,Personen die sie näher kennen,nennen sie "Bern" was sie absolut hasst,auch wenn sie das nie zeigt)
Alter:
sie lebt schon seit es Menschen gibt,jedoch sieht sie aus wie eine junge Erwachsene
Wohnort:
sie hat keinen festen Wohnsitz.
Hobbys:
Bernkastel ist eigentlich ständig damit beschäftigt,Langeweile zu meiden,denn das ist es,was sie am meisten hasst.Das tut sie,in dem sie Menschen beobachtet.Man könnte es so sagen,dass
die Menschen für Bernkastel wie ein Theaterspiel sind,und sie ist die Zuschauerin.Meist sieht sie sich nur still und aus der Ferne an,was sie Menschen verrichten,doch manchmal mischt sie
mit ihrer Magie die Ereignisse etwas auf,um sich selbst bei Laune zu halten.Außer dem ist ihr das Teetrinken sehr wichtig.Ihren Nachtmittags- und ihren Abendtee würde sie niemals auslassen,
so kann es passieren,dass sie die Person,mit der sie sich gerade unterhält einfach stehenlässt und ein Restaurant oder sonst einen Ort aufsucht,wo sie in Ruhe ihren Tee trinken kann.
Vorlieben:
Ihr größte Vorlieben ist das Beobachten,auch wenn sie das nur still verrichtet.Sie sieht eher zu als selbst zu handeln,nur ab und zu lässt sie ihre Magie spielen.Ihr ist ziemlich egal,was die
Menschen tun,hauptsache es hält Bernkastel bei Laune.Sei es ein verliebtes Paar,eine Familie,ein heftiger Streit,ein Raubüberfall,ein Mord...Auch wenn sie sich für andere Menschen schmerz-
hafte und Leidbringende Qualen gerne ansieht,kann man nicht genau sagen,ob sie wirklich boshaft ist.Passend zu ihrer Hingabe zum Tee,ist sie eine leidenschaftliche Teeservicesammlerin.
In ihrer Sammlung sind die verschiedensten Tassen und Teekannen zu finden,die sie im Laufe der Menschheit erhalten hat.Einige sind schon tausend Jahre alt,jedoch noch immer in
bestem Zustand.Teure,seltene,antiken Tassen sind das einzige,wobei Fredericas sonst so kühle Augen aufblitzen...
Abneigungen:
Das einzige,was Frederica wirklich hasst,ist die Langeweile,die sie ständig versucht,zu meiden.Oft denkt sie sich auch,wie dumm die menschlichen Wesen sind,jedoch hasst sie diese nicht,da
sie Bernkastel,wenn auch unbewusst,bei Laune halten.Wenn man wirklich herausfinden will,was sie noch mag oder hasst,muss man ziemlich hartnäckig sein,und solche Menschen,oder auch sonstige Waesen gab es bisher nur wenige.
Eigenschaften:
Es ist ziemlich schwer,einzuschätzen,wie Frederica wirklich ist.Jedenfalls scheint ihr immer alles gleichtgültig,sie wirkt kühl und ist den meisten Wesen,Mensch oder Magier oder egal wer,abweisend gegenüber.Sie scheint sich für nichts zu interessieren,um nichts zu sorgen,und auf nichts zu reagieren,doch das tut sie,jedoch nur in Gedanken.Deshalb geht ihr wahres Ich eigentlich nur in ihren
Gedanken vor und zeigt sich nicht.
Lebenslauf:
Frederica ist mit der Entstehung der Menschen geboren,jedoch nicht selbst als Mensch,sondern als Hexe.Sie erlebte die ersten Höhlenmenschen,lebte einige Zeit bei den Ägyptern,
hat bei Kriegen mitgewerkt,Könige beobachtet und manipuliert,um ihre Laune zu heben,und manchmal hat sie sich jahrelang in ihrer Nebenwelt,die nur für sie und die Leute,die sie
dorthinbringt zugänglich ist,verschanzt.Wirklich etwas weltbewegend hat sie jedoch nie verrichtet,nur das Schicksal einzelner Menschen verrichtet,da dies ihr sonst Probleme einbringen,
denn selbst ist sie eine sehr mächtige Hexe,was ihre Magie betrifft,ist sie nicht sehr bedeutend.
Fähigkeit:
Bernkastels Magie ist sehr vielseitig.Sie beschränkt sich nicht auf ein bestimmtes Element,oder ein Gebiet,sie kann so ziemlich alles anrichten,was man sich vorstellen kann,nur über
Leben und Tod zu entscheiden ist ihr nicht gestattet.
Aussehen:
Bernkastel
Bernkastel
Bernkastel
avatar
Pirika
Hobby-Psychologin
Hobby-Psychologin

Schwein
Anzahl der Beiträge : 1896
Anmeldedatum : 03.09.08
Alter : 23

Nach oben Nach unten

Re: Piris Charas~

Beitrag  Pirika am Mo Jan 11, 2010 8:40 pm

Name: Ryuuji

Alter: 17

Wohnort: überall und nirgendwo

Hobbys:
~umherwandern
~nachdenken
~sein verstecktes Talent ausüben,von dem er aber nie zugeben würde,dass er es beherrscht..
~Schokolade essen

Vorlieben:
~Schokolade und alles,das man mit Schokolade zubereiten kann
~sein Talent,auch schon ist es ihm zu peinlich,dies zuzugeben
~Sommer
~seine Ruhe zu habe,wenn er sie benötigt.
Abneigungen:
~Winter
~Kälte
~aufdringliche Mädchen
Eigenschaften:
~eher ruhig
~dennoch freundlich
~wird jedoch schnell launisch/schlecht gelaunt
~nachdenklich
~meist undurchschaubar
Lebenslauf:
Es ist nicht wirklich viel bekannt über seine Vergangenheit,da Ryuuji nicht gerne über sich redet,oder es einfach nicht tut.Nur eins ist klar,denn das ist bis heute noch so: er scheint Mädchen magisch anzuziehen,was er sich nicht mals selbst erklären kann...
Fähigkeit:
gut geübt im Kickboxen,war er jedoch nie anwendet
Aussehen:

Sonstiges:
avatar
Pirika
Hobby-Psychologin
Hobby-Psychologin

Schwein
Anzahl der Beiträge : 1896
Anmeldedatum : 03.09.08
Alter : 23

Nach oben Nach unten

Re: Piris Charas~

Beitrag  Pirika am Mi Feb 03, 2010 9:30 pm

Name: Rhena

Alter: 16

Wohnort: nicht festgelegt

Hobbys + Vorlieben:
Wie bei allem,was Rhena betrifft,sind ihre Hobbys zwiespaltig einzuteilen.Sie scheint es zu lieben,andere Wesen zu quälen,egal ob Mensch oder Tier.Dabei bevorzugt sie es,dieses Weses körperlich leiden zu lassen,sprich es zu foltern,es extremen Schmerzen auszusetzen.Rhena scheint das ständige Ziel zu verfolgen,andere leiden zu lassen und sich daraus ihren persönlichen Spaß zu ziehen.Rhenas einziger Wille scheint zu sein,die anderen solche Qualen erleiden zu lassen,wie auch sie diese durchleben musste.
Doch Rhena hat auch kindlichere,harmlosere Vorlieben,die sie jedoch stark zurückdrängt.Diese stehen auch sehr im Widerspruch zu ihren Hobbys,die sie auch zeigt.Rhena ist nämlich den Tieren,anders als den Menschen,nicht grundsätzlich feindlich gesinnt,eigentlich mag sie Tiere sogar.Vorallem niedliche Tierchen,wie etwa Hasen,oder auch Schmetterlinge scheinen zu ihren Favoriten zu gehören.Auch kann sie keiner Nascherei abschlagen,doch all dies würde sie niemals zu geben,wer weiß was eigentlich noch in Rhena steckt.

Abneigungen:
Rhena hasst es bemitleidet,umsorgt und bemuttert zu werden.Sie will eigenständig sein,was einige ihrer Taten erklärt.Außerdem sollte man sie niemals als verrückt oder gestört bezeichnen,ausser man hatte gerade vor,sich in den Tod zu stürzen...Sie schlägt alles Freundliche,Niedliche,Süße,Knuddelige oder sonstiges in dieser Art ab,was sie mit ihrem eigentlichen oder früherer Charakter verbringen könnte.Wird sie auf eine iher Abneigungen konfrontiert,rastet Rhena vollkommen aus und das endet meist blutig.
Eigenschaften:
Rhena ist sehr verschlossen,die einzigen,denen sie sich anvertraut,sind das Puppen-Quartett.Wenn man mit ihr spricht,reagiert sie meist giftigt,wird agressiv,schnnauzt einen an,macht sich über denjenigen lustig oder geht gleich zum Angriff über.Manchmal bleibt sie jedoch auch gelassen,und scheint sogar an einem Gespräch erfreut zu sein.Egal wie,erscheint sie einem eingebildet zu sein,was wohl auch zutrifft.Sie ist ziemlich trotzig und stur,ein wahrer Dickkopf,und würde niemals einen Fehler eingestehen.Man könnte sie als ziemlich unsozial bezeichnen,sie beharrt stets auf ihrer Meinung,lässt sich niemals auf Kompromisse ein (Verhandlungen stellen eine Ausnahme dar),kümmert sich auch nicht um die Gefühle anderer sondern will nur dafür sorgen,dass sie ihre Vorteile aus jeder Situation zieht.

Lebenslauf:
Rhena stammt aus einer unglaublich reicher Familie.Sie hatten riesige Ländereien für sich,ganze Paläste,Rhena schien alles zu haben,was sie brauchte.Aber es war eben nur das Materielle,das sie besaß,und das reichte Rhena nicht.Ihre Eltern waren so gut wie nie zuhause,und selbst waren sie in dem gigantischen Anwesen,bekam Rhena meist gar nichts von ihren Eltern mit,da sie selbst zuhause (auch wenn Rehena sich weigerte,das Anwesen als zuhause zu bezeichnen) kein Wort miteinander wechselten,geschweige denn etwas als Familie unternahmen.Die Eltern versuchten Rhena mit Geschenken zu stillen,doch natürlich war Rhenas Liebe nicht zu erkaufen.Und das zeigte Rhena auch.Sie sträubte sich gegen jeden Befehl,der von ihren unzähligen Kindermädchen kam,verlangte das Unmögliche,solange,bis eben dafür sorgte,dass es doch möglich war.Sie ließ ihre Eltern ihren Hass,den sie schon in frühem Alter hegte spüren,wie es nur ging.
Doch nichts konnte ihren Zorn zufrieden stellen,bis sie eines Tages auf einem Flohmarkt,zu dem sie ihr Dienstmädchen gezwungen hatte mitzugehen,vier Puppen fand.Diese waren zwar nicht unverseht,und besonders wertvoll waren sie auch nicht,doch Rhena war sehr fasziniert von diesen Puppen,sodass sie auch darum so lange quengelte,bis die Puppen ihr gehörten.Zuhause sperrte sie sich mit den vier Puppen in ihrem Zimmer ein,und machte eine lebensverändernde Entdeckung...Diese vier Puppen waren keine gewöhnlichen Puppen,nein,sie schienen eine Seele zu haben,und sprachen zu Rhena.Diese vier Puppen,die sich Kooh,Rie,Mii und Yuu nannten,besaßen ihre eigene Geschichten,die ebenso leidvoll waren,wie Rhenas eigene Geschichte.Endlich hatte sie jemanden gefunden,dem sie sich verbunden fühlte...Rhena wollte allen,ihren Dienstmädchen,den Angestellten,ihren Eltern von den lebendigen Puppen erzählen,doch ehe sie die Wahrheit beweisen konnte...Ihre Eltern erklärten sie wohl für verrückt,da sie eigentlich schon viel zu alt war,damals 12,um noch mit solcher Begeisterung so zu tun,als könnten ihre Puppen sprechen.Die Lebensgeschichten die sie jedem erzählten,das,was sie glücklich machte..Führte letzendlich dazu,dass Rhena in eine Klinik gebracht wurde.Die Puppen sollten entsorgt werden,doch die Puppen sorgten schon selbst dafür,dass dies verhindert wurde...Ihre vier Seelen vereinten sich mit der von Rhena.Dies konnte sie jedoch nicht immer geheim halten,die Persönlichkeiten gerieten öfters ausser Kontrolle was erst recht dazu führte,dass man Rhena nicht entlassen wollte.So viel Wut,Verzweifung und Hass staute sich in ihr,dass sie reissaus nahm und aus der Klinik flüchtete.Das ganze ist etwa ein und ein halbes Jahr her,seitdem streift sie gemeinsam mit den vier Puppen Kooh,Mii,Yuu und Rie umher...Und lässt jeden und alles ihren Hass spüren.
Fähigkeit:
Normalerweise bleiben die Persönlichkeiten der vier Puppen versteckt,nur ihren Gedanken teilen sie,doch nicht selten passiert es,dass die Persönlichkeit einer bestimmten Puppe (je nach Situation) zum Vorschein kommt um Rhena zu unterstützen.Im Kampf erscheinen die Puppen auch,jede von ihnen kämpft mit einer bestimmten Art von Klinge und kann schmerzvolle Blutbäder verrichten...
Aussehen:
Rhena
Sonstiges:
Das Puppen-Quartett:
Yuu
(Yuu-Opfer der Glaubensverfolgung)
Mii
(Mii-Opfer des Krieges)
Kooh
(Kooh-Opfer der Einsamkeit)
Rie
(Rie-Opfer der Armut)
avatar
Pirika
Hobby-Psychologin
Hobby-Psychologin

Schwein
Anzahl der Beiträge : 1896
Anmeldedatum : 03.09.08
Alter : 23

Nach oben Nach unten

Re: Piris Charas~

Beitrag  Pirika am Di Apr 27, 2010 8:38 pm

Name: Dylan

Alter: schon über 500 Jahre alt,gibt sich aber als 19-Jähriger aus

Wohnort: Mal hier mal da.Dylan bleibt selten länger an einem Ort,da sonst auffallen würde,dass er nicht altert

Hobbys:
Im Laufe der Zeit hatte Dylan die Zeit,viele verschiedene Arten von Hobbys auszuprobieren,durch die Jahrhrunderte durch hat er sich Kentnisse vieler Sportarten,Sammlungen und anderen Beschäftigungen angeeignet.Trotzdem scheint er immer so,als hätte er keine wirklich Hobbys.Seine ganzes Leben lang scheint er sich jedoch besonders für Musik zu interessieren,spielt auch recht viele Instrumente,diese besondere Vorliebe erklärt er sich dadurch,dass dies wohl das Hobby in seinem Leben als Mensch gewesen sein muss.

Vorlieben:
Er hat eine große Vorliebe für Musik,was er,wie das meiste seiner ganzen Persönlichkeit,nicht oft oder gerne zeigt.Egal welche Musikrichtung,er fasziniert sich für diese Musik,jedoch scheint er Klassik und Rock am liebsten zu spielen.
Ansonsten scheint er es zu bevorzugen,allein gelassen zu werden.Dylan mischt sich nicht sonderlich oft unter Menschen,obwohl er,falls sich jemand Mühe gibt,sich mit ihm zu unterhalten,durchaus interessiert sein kann.Insgesamt ist es schwer heraus zu finden,was Dylan besonders gerne mag.
Abneigungen:
Es ist schwer zu sagen,ob und was Dylan verabscheut.Er meidet zwar Feste,oder im Allgemeinen große Menschenmengen,jedoch bedeutet das nicht unbedingt,dass er diese hasst.
Eigenschaften:
Dylan ist sehr distanziert,es kommt nur höchst selten vor,dass er sich näher mit einer Person anfreundet,geschweige denn etwas über sich und sein Leben als Vampir verrät.Dadurch,dass er immer einen gewissen Abstand hält,wirkt er immer etwas kühl,jedoch nicht unfreundlich,denn wenn man mit ihm redet,merkt man schnell,dass er versucht höflich zu bleiben,andererseits hat man manchmal das Gefühl,er würde die Person gegenüber von sich abwimmeln wollen.Sein unerklärliches Verhalten wirft wohl ab und zu Rätsel auf,so ganz klar,wie Dylans Persönlichkeit denn nun in Wirklichkeit aussieht,ist es auch nicht.
Lebenslauf:
Wie es bei jedem ist,der in einen Vampir verwandelt wurde,kann Dylan sich nicht mehr an das Leben als Mensch erinnern.Erst von dem Moment an,an dem er nach dem Biss aufwachte,hat er klare Bilder vor Augen.Als junger Vampir war Dylan völlig ausser Kontrolle,da er von niemandem beaufsichtigt wurde.Er wütete umher und tötete Leute um seinen scheinbar endloses Durst nach Blut zu stillen.Schließlich fand ihn
jedoch eine Vampirdame,die in quasi aufzog und ihm beibrachte,seinen Drang nach dem Trinken von Blut unter Kontrolle zu kriegen.In diesen Jahren kehrte sich Dylans 'Leben',welches er nicht als solches betrachtete ziemlich um.Es bereute es furchtbar,Menschen umgebracht zu haben,und das auch noch zu seinem eigenen Nutzen und fühlt sich bis heute als ein Mörder.Er verabscheut eigentlich so ziemlich alles an seinem Vampirdasein,der Durst nach Blut,seine außergewöhnlichen Kräfte,auch das ewige Leben plagt ihn.Er hat verschiedene Gründe,weshalb er es meidet,sich weiter auf Personen einzulassen,die jedoch klar mit seinem Leben als Vampir zu tun haben.
Fähigkeit:
Wie jeder Vampir besitzt Dylan eine Reihe übermenschlicher Kräfte,die wären enorme Geschwindkeit und Kraft.Jedoch setzt Dylan diese Fähigkeiten nur selten ein,besonders seine Stärke versucht er eher zu verstecken,als sie zu seinem Nutzen zu ziehen.
Aussehen:
Dylan
Sonstiges:
avatar
Pirika
Hobby-Psychologin
Hobby-Psychologin

Schwein
Anzahl der Beiträge : 1896
Anmeldedatum : 03.09.08
Alter : 23

Nach oben Nach unten

Re: Piris Charas~

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten