Handlung Zwei

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Handlung Zwei

Beitrag  Siel am So Nov 14, 2010 3:04 am

Einer der Handlungsstränge.

.~*~.______________________________________.~*~.
"Please tell me what happened in this night.
It's like the cat inside the box.

Please tell me what happened in this night.
You don't know if the cat in the box is dead or alive.

Please tell me what happened in this night.
The cat in the box was dead."

-Frederica Bernkastel


Haū! Omochikaerī!
avatar
Siel
Professorchen
Professorchen

Hahn
Anzahl der Beiträge : 1530
Anmeldedatum : 23.05.09
Alter : 24
Ort : Rokkenjima

Nach oben Nach unten

Re: Handlung Zwei

Beitrag  Siel am Fr Dez 31, 2010 1:00 am

Der Tag, welcher das Ende einläutete, war wunderschön...


Kenji starrte gelangweilt vor sich hin. Er hatte es sich im Treppenhaus der Schule bequem gemacht und wartete darauf, dass etwas geschah. Womit genau er rechnete, wusste er wohl selbst nicht so genau, aber er wartete auf jeden Fall lieber darauf, als am Unterricht (den er gerade schwänzte) teil zu nehmen.
Heute war mal wieder einer dieser Tage, an denen er absolut keine Lust auf gar nichts hatte. Sein Leben ging immer den selben, öden Trott und auch heute, da war er sich sicher, würde nichts überraschendes passieren. Und so machte er sich auch heute wieder nichts daraus und lies den Tag einfach so an sich vorbei ziehen, entgegen aller Warnungen seiner Eltern, der Lehrer und sogar seiner Freunde.

.~*~.______________________________________.~*~.
"Please tell me what happened in this night.
It's like the cat inside the box.

Please tell me what happened in this night.
You don't know if the cat in the box is dead or alive.

Please tell me what happened in this night.
The cat in the box was dead."

-Frederica Bernkastel


Haū! Omochikaerī!
avatar
Siel
Professorchen
Professorchen

Hahn
Anzahl der Beiträge : 1530
Anmeldedatum : 23.05.09
Alter : 24
Ort : Rokkenjima

Nach oben Nach unten

Re: Handlung Zwei

Beitrag  Thaleia am Fr Dez 31, 2010 1:57 am



Saiko war mitten im Unterricht. Nichts besonders schwieriges für sie. Es war geradezu langweilig, weshalb sie damit begann, auf einem Zettel mit Bleistift einige Muster und seltsame Figuren zu zeichnen. Dem Unterricht folgte sie sogut wie nie, meistens nur so halb. Dennoch schien sie mit dem Unterrichtsstoff keine Probleme zu haben. Schließlich stellte der Lehrer der Klasse eine Frage, woraufhin sich nur Saiko meldete. Natürlich wurde sie nicht drangenommen. Die Lehrer vermieden das geradezu, als fürchteten sie ihre Antwort. Das war oft so, auch wenn ihre Antwort eigendlich richtig war. Der Unterricht ging trotzdem weiter und Saiko zeichnete weiter.

.~*~.______________________________________.~*~.
avatar
Thaleia
Forenbaby
Forenbaby

Hund
Anzahl der Beiträge : 2041
Anmeldedatum : 05.01.09
Alter : 22
Ort : In einer verrückten Welt, die ich liebe

Nach oben Nach unten

Re: Handlung Zwei

Beitrag  Siel am Fr Dez 31, 2010 3:01 am


Nach einer Weile wurde Kenji scheinbar selbst das Langweilen zu langweilig, weshalb er aufstand und es vorzog, ein wenig durch das Schulgebäude zu wandern. So musste er zwar höllisch aufpassen, dass ihm kein Lehrer über den Weg lief, aber es war besser, als trübsal zu blaßen und Wände an zu starren. Davon abgesehen hatten ja die meisten Lehrer eh Unterricht.
Seine Schritte lenkten ihn die Treppe hinauf, trugen ihn Gedankenverloren durch die Korridore und liesen ihn schließlich vor den Klub-Zimmern zum stehen kommen. Diese waren natürlich allesamt leer, das die Klubs sich erst nach Ende des Unterrichts hier einfanden, um ihren zahlreichen, Zeit totschlagenden Beschäftigungen nach zu gehen. Nacheinander überprüfte er, ob die einzelnen Zimmer abgesperrt waren, hatte aber keinen Erfolg. Irgendwie schien sich alles gegen ihn verschworen zu haben, nichts war in der Lage, gegen seine Langeweile zu helfen. Und um ehrlich zu sein hatte er auch keine Lust mehr, weiter nach einer Beschäftigung zu suchen. Mit einem genervten Gesichtsausdruck schlenderte er zurück zum Treppenhaus, als er plötzlich aus genau dieser Richtung ein ungewöhnliches Geräusch vernahm.
Es waren Fußschritte, sehr schnelle Fußschritte, die von den Gängen des Erdgeschosses kamen und durch das Treppenhaus wiederhallten. Und, und das war eigentlich das ungewöhnliche: Es waren die Fußschritte mehrerer Personen. Unten schien etwas ungewöhnliches los zu sein, denn so rannte sonst niemand durchs Schulhaus, noch nicht mal Schüler, wenn sie Unfug angestellt hatten. Neugierig (oder aber auch einfach nur gelangweilt und deswegen über jede Ablenkung froh) ging Kenji die Treppe hinab ins Erdgeschoss. Doch als er dort vorsichtig auf den Gang spähte (es sollte ihn ja schließlich kein Lehrer entdecken) war dort nichts zu sehen.
Enttäusch über den falschen Alarm trat er hinaus auf den Gang und entschloss sich spontan, dann eben etwas auf dem Pausenhof herum zu hängen, jetzt, wo er schon mal hier unten war. Mehr oder weniger zielstrebig steuerte er den einen der Seitenausgänge der Schule an und fand sich kurze Zeit später im Freien wieder. Die Sonne schien angenehm warm auf ihn herab und für einen Moment schloss er die Augen und sog die warme Luft ein. Wäre nicht immer irgendwas nerviges zu tun, wäre dieses Leben eigentlich gar nicht so schlecht. Irgendwie stimmte ihn das gute Wetter ein wenig milder und ein Teil seiner schlechten Laune verflog. Er suchte sich ein schattiges Plätzchen unter einem Baum, das man von den Fenstern der Schule aus nur schlecht sehen konnte, setzte sich und-
In diesem Moment vernahm er erneut ein merkwürdiges Geräusch, aber diesmal war es wesentlich beunruhigender als bloßes Fußgetrappel. Von der Westseite des Pausenhofes wurde ein Stimmengewirr laut, definitiv das von mehreren Lehrern. Im Grunde wäre das nichts weiter ungewöhnliches gewesen, aber es klang nicht nach einer Diskussion oder nach einem Streit, es klang nach Panik.

Nun wiederum genervt, dass man ihn dabei störte, sich in Ruhe etwas auszuruhen, stand Kenji wieder auf und schlich sich vorsichtig an, um nachzusehen, was da vorging. Die Westseite der Schule, an welcher sich auch der Haupteingang befand, lag dem Wind abgewandt und vermutlich hörte niemand in der Schule, was hier draußen gerade los war. Und auch Kenji hatte nur deshalb etwas hören können, da es ansonsten an diesem Tag bis auf einige Vögel in den Bäumen recht still gewesen war: Viel Straßenverkehr gab es so nah bei der Schule zwar eh selten, aber dennoch hätte er es auch genau so gut überhören können, wenn es nur ein wenig lauter um ihn herum gewesen wäre.
Vorsichtig pirschte er sich an, immer darauf bedacht, von den Lehrern nicht bemerkt zu werden. Die Stimmen wurden mit jedem Schritt lauter. "-ie, tun sie nichts, was sie bereuen könnten." "Tanaka-san, die Notrufe sind belegt!" "Er hat keinen Puls mehr!" "Ich-" Und dann, dazwischen, das Geräusch, das Kenji sein Leben lang nicht mehr vergessen würde: Ein langgezogenes, knurrendes Stöhnen, hohl und unwirklich. Es klang so unwirklich und unheimlich, dass er den Schrei, der darauf folgte, kaum noch wahr nahm. Wie in Trance spähte er aus seinem Versteck hervor um endlich zu sehen, was dort wirklich geschah.

Nur wenige Sekunden später sprintete er über den Pausenhof davon, die Augen vor Furcht geweitet. Kaum war er auf der Ostseite der Schule angelangt, presste er sich gegen die Wand, so als gäbe es ihm ein Gefühlt der Sicherheit zu fühlen, dass hinter ihm nur eine Wand und nichts anderes war. Sein Atem ging schnell und unregelmäßig, sein Herz raßte, und sein Kopf war immer noch damit beschäftigt, dass zu verarbeiten, was er gerade gesehen hatte: Blut, Tod, Angst! Um ihn herum schien die Zeit langsamer zu vergehen. Es lag wohl an dem Adrenalin, dass durch seinen Körper flutete. Die Vögel zwitscherten nicht mehr, ein Schweißtropfen rann ihm quälend langsam den Nacken hinunter und ein Wimpernschlag schien ihm Stunden zu dauern. Nein, nein, nein, ich mache alles falsch! Plötzlich riss ihn eine Stimme aus seinem Unterbewusstsein aus dem Schock zurück in die Realität. Was tat er da? Er vergeudete wertvolle Zeit! Was immer hier geschah, er musste schnell reagieren. Na los, Ken, reiß dich am Riemen versuchte er sich selbst beruhigend zu sagen. In diesem Moment schallte eine Durchsage durch das Schulgebäude. Anscheinend hatten die beiden Lehrer, die es geschafft hatte, zu fliehen, sich ins Lehrerzimmer gerettet und gaben nun die Anweisung zur Evakuierung der Schule...
Erst einen Moment später, als ihm der tote Hausmeister wieder einfiehl, und was mit ihm geschehen war, dämmerte ihm, dass die eigentlich Katastrophe gerade erst begonnen hatte. Alle werden ihnen in die Arme laufen...

.~*~.______________________________________.~*~.
"Please tell me what happened in this night.
It's like the cat inside the box.

Please tell me what happened in this night.
You don't know if the cat in the box is dead or alive.

Please tell me what happened in this night.
The cat in the box was dead."

-Frederica Bernkastel


Haū! Omochikaerī!
avatar
Siel
Professorchen
Professorchen

Hahn
Anzahl der Beiträge : 1530
Anmeldedatum : 23.05.09
Alter : 24
Ort : Rokkenjima

Nach oben Nach unten

Re: Handlung Zwei

Beitrag  Thaleia am So Jan 02, 2011 2:07 am



Saiko war schon nicht mehr beim Zeichnen. So wie sie auch schon längst nicht mehr beim Unterricht war. Ihr Blatt hatte sie schon in viele ungleichmäßige Teile zerschnitten und auf dem halben Tisch verteilt. Nun war ihr langweilig. Sie warf einen kleinen Blick aus dem Fenster. Es sah nach einem angenehm milden Tag aus. Dies änderte jedoch nichts an der Tatsache, dass ihr jetzt langweilig war. Doch irgendein Gefühl sagte ihr, jetzt würde noch etwas Aufregendes passieren. Denn sie bemerkte, dass die Vögel plötzlich weg waren. "Sie haben aufgehört, zu singen...", meinte sie nur. Nicht nur das, sie stand auch einfach mitten im Unterricht auf und ging nach draußen. Der Lehrer und ihre Mitschüler starrten sie natürlich nur verwirrt an. Als sie draußen war, versuchten sie, normal mit dem Unterricht weiter zu machen, waren aber immernoch etwas verwirrt.
Saiko ging den langen Schulflur entlang, hinüber zum Anbau. Von dort hatte man den perfekten Überblick über den gesammten Schulhof vom Flur aus. Sie stellte sich ans Fenster und versuchte etwas zu sehen. In der Hand hielt sie immernoch ihre Schere, natürlich hatte sie diese mitgenommen, es war ja ihre Lieblingsschere, und irgendetwas schien ihr zu sagen, dass sie nicht mehr ins Klassenzimmer zurückkehren würde.
Schließlich entdeckte sie ein paar Lehrer die vor etwas davonzulaufen schienen. Zu gerne wäre Saiko schnell hingerannt, um genaueres zu erfahren, doch da waren sie auch schon wieder weg.
Kurze Zeit später ertönte eine Ansage. Endlich passierte etwas Spannendes. Saiko ging an einigen Fenstern entlang und hörte entfernt die Schritte von vielen Füßen. Wahrscheinlich waren das die in Panik geratenen Schüler, die nun nach Draußen wollten. Saiko selbst machte keine Anstalten, schnell nach draußen zu kommen. Notfalls gab es hier noch einige tieferliegende Dächer, über die man nach draußen und weggelangen konnte, doch erstmal wollte sie sich das Spektakel von hier aus ansehen.

.~*~.______________________________________.~*~.
avatar
Thaleia
Forenbaby
Forenbaby

Hund
Anzahl der Beiträge : 2041
Anmeldedatum : 05.01.09
Alter : 22
Ort : In einer verrückten Welt, die ich liebe

Nach oben Nach unten

Re: Handlung Zwei

Beitrag  Siel am So Jan 02, 2011 10:47 pm


Es kam genau so, wie Kenje es befürchtet hatte. Binnen kürzester verwandelte sich das Erdgeschoss in ein Schlachtfeld. Überall Blut, Verletzte, Tote! Und dazwischen, wie personifizierte Abbilder ihrer Umgebung, die unbarmherzigen Angreifer. Was genau sie waren hatte Kenji noch nicht wirklich herausfinden können, aber er hatte zwei Dinge mit angesehen: Wen sie töteten, der wurde zu einem von ihnen. Und sie waren praktisch unbesiegbar.
Er selbst hatte sich inzwischen mit einem Besenstiehl aus einer der Putzkammern bewaffnet, da er hoffte, damit diese Ungeheuer zumindest auf Distanz halten zu können. Da er allerdings hatte reagieren können, bevor das eigentliche Chaos los brach, blieb ihm das Kämpfen bisher ersparrt: Er hatte sich mehr oder weniger rechtzeitig ein halbwegs sicheres Versteckgesucht. Nun kauerte er Angriffsbereit da, und hoffte, dass ihn hier weder ein Fliehender, der ihn unweigerlich verraten hätte, noch eines von diesen Dingern fand.

.~*~.______________________________________.~*~.
"Please tell me what happened in this night.
It's like the cat inside the box.

Please tell me what happened in this night.
You don't know if the cat in the box is dead or alive.

Please tell me what happened in this night.
The cat in the box was dead."

-Frederica Bernkastel


Haū! Omochikaerī!
avatar
Siel
Professorchen
Professorchen

Hahn
Anzahl der Beiträge : 1530
Anmeldedatum : 23.05.09
Alter : 24
Ort : Rokkenjima

Nach oben Nach unten

Re: Handlung Zwei

Beitrag  Thaleia am So Jan 02, 2011 11:27 pm



Saiko hatte sich wohl die beste Postion zum Beobachten ausgesucht. Während sich draußen das reinste Chaos abspielte, war es hier drüben geradezu still. Die Treppen waren überfüllt mit Flüchtlingen, um das zu wissen, brauchte sie nichteinmal mehr nachzusehen. Im Anbau war es jedoch fast vollkommen still, bis auf das Geräusch, wenn das Metal der Schere auf dem Stein der Fensterbank kratze. Scheinbar blieb der Anbau auch leer. Nur die wenigsten schienen diesen Weg nach draußen zu kennen und drängelten sich lieber auf der Treppe zu Tode.
Saiko interessierte jedoch auch die Treppe herzlich wenig. Das Schauspiel draußen war um einiges schöner. Wo man nur hinsah, Blut und Tod. Die Schüler, die der Treppe entkommen waren und es nach draußen geschafft haben, auf die wartete diese schöne Überraschung. Saiko wusste nicht wer diese Dinger waren, doch sie waren nicht menschlich, sie wirkten wie Tod. Das waren sie ja auch. Und die, die von ihnen getötet wurden, waren kurze Zeit später genau so wie sie. Ein wirklich wunderschöner Tag, wie Saiko fand.

.~*~.______________________________________.~*~.
avatar
Thaleia
Forenbaby
Forenbaby

Hund
Anzahl der Beiträge : 2041
Anmeldedatum : 05.01.09
Alter : 22
Ort : In einer verrückten Welt, die ich liebe

Nach oben Nach unten

Re: Handlung Zwei

Beitrag  Siel am Mo Jan 03, 2011 12:05 am


Verglichen mit dem Rest der Schule, war es im Anbau erstaunlich still, erst recht, wenn man in einer Besenkammer hockte, die einen gegen die Umgebung weitgehen abschirmte. Und im Grunde hatte Kenji auch vor, dort zu bleiben, hielt es aber nicht länger als zehn Minuten durch. Der Grund war simpel: Kaum das er sich hier versteckt hatte, hatte er versucht, über sein Handy all seine Freunde und seine Familie zu erreichen. Das Ergebniss hatte ihn entsetzt: Keine von ihnen war ans Telefon gegangen, schlimmer noch, selbst der Notruf der Polizei war überlastet.
Kenji war nicht dumm, er zählte eins und eins rasch zusammen: Was auch immer hier geschieht, es geschieht nicht nur hier.
Und dann hörte er es. Ein schleifendes, kratzendes Geräusch, und, und das war das schlimme: Es war ganz in der Nähe. Vorsichtig öffnete er die Tür der Besenkammer einen Spalt weit und spähte hinaus. Der Gang war menschenleer. Da um diese Uhrzeit keine Klassen im Anbau waren und selbiger auf der Ostseite des Geländes lag, also am weitesten entfernt vom Haupteingang, hatte wohl niemand daran gedacht, hier her zu fliehen. Aber woher kam dann das Geräusch? Er öffnete die Tür noch ein Stück weiter und richtete sich in der Besenkammer vorsichtig auf. Den Holzstab hielt er so verkrampft fest, dass seine Fingerknöchel weiß durch die Haut schimmerten. Immer noch nichts. Er atmete einmal tief durch, dann öffnete er die Tür komplett und trat auf den Gang hinaus. Nirgends konnte er die Quelle des Geräusches entdecken. Prüfend sah er sich um und ging dann schnell eine der Seitentreppen hinauf, von der er ziemlich sicher sagen konnte, dass dort keine Schüler durchgekommen waren. Schnell fand er sich im oberen Stockwerk des Anbaus wieder.
Auch hier war es bis auf die entfernten Schreie und das schleifende Geräusch totenstill. Und noch immer war niemand zu sehen. Einen Moment lang dachte Kenji an die entsetzlich weit aufgerissenen Münder der Angreifer, an ihre ausgestreckten Hände und an die Opfer, die sie sich bereits geholt hatten. Er hätte in seinem Versteck bleiben sollen sagte er sich immer wieder, er hätte abwarten sollen, bis die Polizei, die Selbstverteidigungstruppen oder noch besser sogar gleich die Armee kam. Aber er hatte die Befürchtung, dass diese nicht kommen würden, ebensowenig wie irgendjemand seine Anrufe bemerkt hatte. Er wagte einen flüchtigen Blick aus dem Fenster-
Und erschrak beinahe zu Tode. Er wirbelte herum und spähte um die Ecke, die er dank der Spiegelung der Fensterscheibe hatte einsehen können. Dort stand eine Gestallt, eine Mädchen. "Hallo?" fragte er leise, den Besenstiehl angriffsbereit in der Hand.

.~*~.______________________________________.~*~.
"Please tell me what happened in this night.
It's like the cat inside the box.

Please tell me what happened in this night.
You don't know if the cat in the box is dead or alive.

Please tell me what happened in this night.
The cat in the box was dead."

-Frederica Bernkastel


Haū! Omochikaerī!
avatar
Siel
Professorchen
Professorchen

Hahn
Anzahl der Beiträge : 1530
Anmeldedatum : 23.05.09
Alter : 24
Ort : Rokkenjima

Nach oben Nach unten

Re: Handlung Zwei

Beitrag  Thaleia am Mo Jan 03, 2011 1:05 am



Saiko beobachtete in aller Ruhe den Schulhof, als sie plötzlich hörte, dass noch jemand kam. Sie hielt ihre Schere still. Was draußen passierte, schien ihr jedoch immernoch interessanter zu sein. Erst, als ein leises Hallo zu hören war, drehte sie sich langsam um und sah zu der eben gekommenen Person. Der Junge sah ziemlich verängstigt aus, was Saiko garnicht verstand. "Oh, hallo!", begrüßte sie den Jungen, "Bist du auch hier, um dir alles anzusehen? Es ist wirklich wunderschön!" Saiko kicherte leicht. Sie war bei weitem nicht so Angsterfüllt wie der Junge, wahrscheinlich wäre das aber wohl eher angebracht, zumal unten der Tod rumlief und sich rasend schnell verbreitete. Dennoch schien es Saiko nichteinmal zu beunruhigen. Die Schreie, das Blut, die Toten. Sie fand alles dies nicht angsteinflößend und lief davor weg. Nein, sie fand es wunderbar.

.~*~.______________________________________.~*~.
avatar
Thaleia
Forenbaby
Forenbaby

Hund
Anzahl der Beiträge : 2041
Anmeldedatum : 05.01.09
Alter : 22
Ort : In einer verrückten Welt, die ich liebe

Nach oben Nach unten

Re: Handlung Zwei

Beitrag  Siel am Mo Jan 03, 2011 1:44 am


Kenji war erleichtert, als sich das Mädchen umdrehte und antwortete. Damit konnte er schon einmal sicher sein, dass sie nicht eines von diesen... was auch immer es waren war. Er lies erleichtert seine provisorische Waffe sinken, als... Was hatte sie da gerade gesagt? "Es ist wirklich wunderschön"? Für einen Moment meinte er, sich schlicht und einfach verhört haben zu müssen. "Bitte was?" fragte er und sah ein wenig ungläubig drein. Obwohl er sich eigentlich schlecht verhöhrt haben konnte, sie konnte doch unmöglich wirklich das gesagt haben
...oder?

.~*~.______________________________________.~*~.
"Please tell me what happened in this night.
It's like the cat inside the box.

Please tell me what happened in this night.
You don't know if the cat in the box is dead or alive.

Please tell me what happened in this night.
The cat in the box was dead."

-Frederica Bernkastel


Haū! Omochikaerī!
avatar
Siel
Professorchen
Professorchen

Hahn
Anzahl der Beiträge : 1530
Anmeldedatum : 23.05.09
Alter : 24
Ort : Rokkenjima

Nach oben Nach unten

Re: Handlung Zwei

Beitrag  Thaleia am Mo Jan 03, 2011 2:09 am



"Es ist wirklich wunderschön!", wiederholte Saiko sich und drehte sich kurz um und sah auf den Schulhof. All das Blut... die Toten, die sich wieder aufrichteten und weiter töteten... man konnte fast ein leichtes Funkeln in Saiko's Augen wiedererkennen. Ihr Lächeln war eine Mischung aus dem eines Kindes an Weihnachten und dem eines durchgeknallten Psychopathen. Schließlich drehte sie sich wieder zu den Jungen um. "Dich hat der Tod noch nicht geholt? Wer bist du?", fragte sie und lehnte sich an der Fensterbank an. "Ob die Todesengel wohl auch hier her kommen werden? Was meinst du? Wieso bist du auch hier? Wolltest du auch wissen, warum die Vögel aufgehört haben, zu singen?", sprudelte es nur so aus ihr heraus. Sie fragte ziemlich viel, was sie wohl nicht merkte. Dennoch schien es sie wirklich zu interessieren, da sie sonst meist nie so viel andere Menschen fragte oder sich überhaupt mit ihnen beschäftigte.

.~*~.______________________________________.~*~.
avatar
Thaleia
Forenbaby
Forenbaby

Hund
Anzahl der Beiträge : 2041
Anmeldedatum : 05.01.09
Alter : 22
Ort : In einer verrückten Welt, die ich liebe

Nach oben Nach unten

Re: Handlung Zwei

Beitrag  Siel am Mo Jan 03, 2011 5:19 pm


Für einen kurzen Moment wagte Kenji nicht mal zu atmen. Sie hat es wirklich so gesagt und auch wirklich so gemeint. Es dauerte einen Moment, bis sein Verstand dies realisiert und verarbeitet hatte. Wobei verarbeiten im Grunde das falsche Wort war. Er schaltete einfach in den Vorsichts-Modus. "Kenji... Und du?" Irgendwie hatte er keine Ahnung gehabt, was er tun sollte, weshalb er erst einmal ihre Frage beantwortete. Wer auch immer das Mädchen war, sie hatte eine Schraube locker, soviel stand fest. Und da die Lage eh schon bedrohlich genug war, wollte er nicht auch noch am Ende etwas tun, was zum Streit führen könnte. Davon abgesehen war dieses Mädchen auch so grußelig genug,so dass man Streit mit ihre wahrscheinlich immer vermeiden wollte.
"Was für Eng- Ach so... Nun ja, solange man uns hier nicht bemerkt, sollte es halbwegs sicher sein denke ich. Und genau deshalb bin ich auch hier."

.~*~.______________________________________.~*~.
"Please tell me what happened in this night.
It's like the cat inside the box.

Please tell me what happened in this night.
You don't know if the cat in the box is dead or alive.

Please tell me what happened in this night.
The cat in the box was dead."

-Frederica Bernkastel


Haū! Omochikaerī!
avatar
Siel
Professorchen
Professorchen

Hahn
Anzahl der Beiträge : 1530
Anmeldedatum : 23.05.09
Alter : 24
Ort : Rokkenjima

Nach oben Nach unten

Re: Handlung Zwei

Beitrag  Thaleia am Mo Jan 03, 2011 7:52 pm



"Saiko", antwortete sie knapp und ging ein paar Schritte am Fenster entlang. "Schade... ich hatte gehofft, einen von ihnen mal aus der Nähe zu sehen...", murmelte sie und stellte sich auf die Zehenspitzen, um besser aus dem leicht geöffneten Fenster nach unten sehen zu können. "Was meinst du? Sollte ich einmal ganz laut rufen? Ob sie dann vielleicht hier hoch kommen?", fragte Saiko und kicherte leicht.
Angst vor den unten herumlaufenden Kreaturen schien sie keine aufzuweisen. Im Gegenteil, sie wollte sogar in die Nähe von ihnen, da sie sie faszinierend fand. Wahrscheinlich müsste man noch auf sie aufpassen, dass sie nicht noch auf die Dinger zurannte und sie niederknuddelte.
"So viel Blut...", gab sie von sich und grinste, "Warum kommst du nicht her, und siehst dir das an?" Kurz sah sie zu Kenji, dann drehte sie sich wieder zum Fenster. "Vielleicht sollte ich wirklich mal rufen... Ich will sie so sehr sehen...", murmelte sie und sah nach unten.

.~*~.______________________________________.~*~.
avatar
Thaleia
Forenbaby
Forenbaby

Hund
Anzahl der Beiträge : 2041
Anmeldedatum : 05.01.09
Alter : 22
Ort : In einer verrückten Welt, die ich liebe

Nach oben Nach unten

Re: Handlung Zwei

Beitrag  Siel am Mo Jan 03, 2011 11:38 pm


Immer noch fassungslos lauschte Kenji den irren Worten des Mädchens. Irgendwie wusste er nicht, ob sie einfach nur unter Schock stand oder wirklich wahnsinnig war. Beides hätte ihre Reaktion erklärt, aber obwohl er ersteres hoffte, befürchtete er eher, dass sich zweiteres bewahrheiten würde. Er blieb daher vorsichtig - und war einen Moment später dankbar dafür. Aber ihr direkt zu wiedersprechen... Irgendwie erschien ihm das keine gute Idee, weshalb er ihr den Gedanken eher ausreden wollte: "Das halte ich für keine gute Idee... vielleicht kommen sie ja dann, aber so wie sie sich bewegen werden sie wohl eine Weile für die Treppe brauchen. Außerdem kommen dann am Ende auch andere Schüler und dann bricht das Chaos auch hier los..." Hoffentlich klang er, verunsicher wie er war, immer noch überzeugend genug.
Unsicher trat er auf Saikos Aufforderung ans Fenster und blickte hinaus. Sogleich wandte er den Blick wieder ab. Das war nicht so schlimm, wie er es erwartet hatte, nein, das was noch viel schlimmer. "Ich fürchte du wirst sie noch früh genug sehen." versuchte er sie zu beschwichtigen. "Ich für meinen Teil..." kündigte er seinen soeben gefassten Entschluss an "...werde mir erst mal einen besseren Überbliick über die Situation verschaffen, bevor ich irgendwas riskiere und diese Dinger auch noch auf uns aufmerksam mache." Er blickte sich um. Weiter hinten führte einer Treppe hinauf auf das Dach des Gebäudes. Er deutete darauf und fragte, obwohl er sich eine negative Antwort erhoffte: "Kommst du mit?"

.~*~.______________________________________.~*~.
"Please tell me what happened in this night.
It's like the cat inside the box.

Please tell me what happened in this night.
You don't know if the cat in the box is dead or alive.

Please tell me what happened in this night.
The cat in the box was dead."

-Frederica Bernkastel


Haū! Omochikaerī!
avatar
Siel
Professorchen
Professorchen

Hahn
Anzahl der Beiträge : 1530
Anmeldedatum : 23.05.09
Alter : 24
Ort : Rokkenjima

Nach oben Nach unten

Re: Handlung Zwei

Beitrag  Thaleia am Di Jan 04, 2011 12:20 am



Saiko überlegte immernoch, ob sie vielleicht doch rufen sollte, dennoch hielt sie Kenji's Aussage, dass dann noch mehr Schüler hier her kommen und Chaos ausbrechen könnte, davon ab. Dann könnte Saiko die ganzen Toten nicht mehr richtig sehen. Klar, mit den Schülern kämen auch die merkwürdigen Kreaturen, dennoch befürchtete Saiko, sie könnte sie nicht mehr richtig sehen, durch das ausgebrochene Chaos.
Da sagte Kenji auch schon, dass er sich einen besseren Platz zum Beobachten suchen wollte und zu seinem Leidwesen fragte er, ob sie mitkommen wollte. "Gern~", lächelte sie und hüpfte zu Kenji hinüber.
Sie selbst erhoffte sich, das Blutbad besser beobachten zu können und auch die sich wieder aufrichtenden Toten.

.~*~.______________________________________.~*~.
avatar
Thaleia
Forenbaby
Forenbaby

Hund
Anzahl der Beiträge : 2041
Anmeldedatum : 05.01.09
Alter : 22
Ort : In einer verrückten Welt, die ich liebe

Nach oben Nach unten

Re: Handlung Zwei

Beitrag  Siel am Di Jan 04, 2011 12:37 am


Hätte er doch nur nicht gefragt. Das Mädchen spazierte fröhlich hinter ihm her, während er die Treppe zum Dach hinauf stieg. Als er oben ankam und hinaus ins Freie trat, waren die Geräusche, die von unten herauf drangen, irgendwie viel leiser, weiter entfernt, unwirklicher. Langsam ging er an den Rand des Daches, um sich einen Überblick über das Chaos dort unten zu verschaffen. Doch sein Blick blieb an etwas anderem hängen. Von hier oben konnte man über die Bäume am Rand des Schulhofes hinaus sehen. Dahinter erhob sich in westlicher Richtung die Stadt, die sonst im Grunde kein nennenswerter Anblick war. Doch diesmal war etwas anders und obwohl er damit gerechnet hatte verschlug es ihm für einen Moment die Sprache. Kenji verharrte regungslos auf der Stelle und starrte auf die Aussicht, die sich ihm bot: Überall in der Stadt stiegt Rauch auf, man konnte Häuser brennen sehen, in der Ferne hörte man eine Explosion.
Für einen Moment vergaß er alles um sich herum. Er dachte nicht mehr an die vielen Schüler, die weit unter ihm um ihre Leben liefen, er dachte nicht mehr an ihre unbarmherzigen Verfolger. Er bemerkte weder die kleineren Gruppen von Schülern, die sich verzweifelt im Schulhof wehrten, er bemerkte nicht die zahllosen Angreifer, die ihre Opfer bei lebendigem Leib zerrissen und fraßen, er bemerkte nicht einen Schüler, der gerade über ein Vordach des Nachbargebäudes kletterte, um zu entkommen, er bemerkte nicht, dass gerade ein Schüler versuchte, sich in den Anbau zu retten. In diesem Moment war in seinem Kopf nur Platz für eine einzige Erkenntniss: Dies war der Anfang vom Ende! Dies WAR das Ende.

.~*~.______________________________________.~*~.
"Please tell me what happened in this night.
It's like the cat inside the box.

Please tell me what happened in this night.
You don't know if the cat in the box is dead or alive.

Please tell me what happened in this night.
The cat in the box was dead."

-Frederica Bernkastel


Haū! Omochikaerī!
avatar
Siel
Professorchen
Professorchen

Hahn
Anzahl der Beiträge : 1530
Anmeldedatum : 23.05.09
Alter : 24
Ort : Rokkenjima

Nach oben Nach unten

Re: Handlung Zwei

Beitrag  Thaleia am Di Jan 04, 2011 1:26 am



Saiko ging bis an den Rand des Daches. All dieses Blut. Die Toten. Diese Angst. "Wunderschön! Sie werden kommen! Sie werden endlich kommen!", rief sie freudig aus und der Wahnsinn in ihren Augen wurde größer. Doch plötzlich, fast ruckartig, verschwand das wahnsinnige Lächeln. Es wurde zu einem erschrockenen, vor Angst verzerrten Ausdruck. Mit einem ängstlichen Ausruf stolperte sie rückwerts und landete sogleich auf ihren vier Buchstaben, von woaus sie gleich panisch rückwerts weiter krabbelte. "Sie werden kommen! Sie werden kommen!", stammelte sie hysterisch, nicht mehr so fröhlich wie eben. Dennoch schien sie jetzt noch panischer als Kenji, schon fast unnormal. Unnormal schien eine annähernd passende Beschreibung für Saiko zu sein. Erst liebte sie all den Tod, die Zerstörung und die Toten, und schien allgemein verrückter als jeder Psychopath, jetzt plötzlich hatte sie Angst, mehr noch als nur panisch, sie schien geradezu wie ausgewechselt, als hätte man nun eine andere Verrückte dort hingesetzt.

.~*~.______________________________________.~*~.
avatar
Thaleia
Forenbaby
Forenbaby

Hund
Anzahl der Beiträge : 2041
Anmeldedatum : 05.01.09
Alter : 22
Ort : In einer verrückten Welt, die ich liebe

Nach oben Nach unten

Re: Handlung Zwei

Beitrag  Siel am Di Jan 04, 2011 1:48 am


Saikos plötzliche Panik-Attacke riss Kenji aus seinen Gedanken zurück in die Realität. Was hat sie denn auf einmal? Mit einer Mischung aus Vorsicht, Ratlosigkeit und fast schon einer Spur mitleid betrachtete er sie. Wäre sie nicht augenblicke davor noch eine blutrünstige Psychopatin gewesen, hätte er ihr Verhalten fast für normal befunden und hätte sie irgendwie versucht zu beruhigen. Aber so hatte er keine Ahnung, was da gerade vor sich ging. Deshalb brachte er auch nicht genug Mut auf, sie zu fragen, was los war, oder aber, beruhigend auf sie ein zu Reden (wobei das sowieso nicht geklappt hätte, er war selbst beunruhigt genug).
In diesem Moment höhrte er, wie sich die Tür zum Treppenhaus öffnete und ein Schüler auf das Dach gestürmt kam. Dieser schlug blitzschnell die Tür wieder hinter sich zu. Als habe er keine Angst davor, dass jemand die Tür wieder öffnen und ihm folgen könne, ging er dann, vollkommen außer Atem, zu Saiko und Kenji hinüber. Kenji schenkte ihn zunächst keine weitere Beachtung und stand ratlos neben der immer noch panischen Saiko.

.~*~.______________________________________.~*~.
"Please tell me what happened in this night.
It's like the cat inside the box.

Please tell me what happened in this night.
You don't know if the cat in the box is dead or alive.

Please tell me what happened in this night.
The cat in the box was dead."

-Frederica Bernkastel


Haū! Omochikaerī!
avatar
Siel
Professorchen
Professorchen

Hahn
Anzahl der Beiträge : 1530
Anmeldedatum : 23.05.09
Alter : 24
Ort : Rokkenjima

Nach oben Nach unten

Re: Handlung Zwei

Beitrag  Thaleia am Di Jan 04, 2011 11:57 pm



Saiko schien plötzlich alle anderen Anwesenden zu ignorieren und legte sich schützend die Arme über den Kopf, als würde sie das vor den Dingern beschützen. So saß sie halb zusammengekauert da und murmelte nur vor sich her. "Das muss ein Traum sein... Ein Traum... Ja... Das ist alles nur ein schlimmer Traum... Wenn ich aufwache ist alles... ist alles wieder ganz friedlich... Das alles passiert nicht wirklich... Das ist kein Frieden... Das ist nicht echt... Das hört auf... Sie gehen weg... alle wieder weg...", murmelte sie nur und blickte garnicht mehr auf. Nicht nur, dass sie plötzlich vor Panik nicht mehr anzusprechen war, ihre Persönlichkeit schien sich auch fast einmal rund geändert zu haben. Statt all das ganze richtig toll zu finden, schien sie plötzlich Angst zu haben, wenn auch wieder in einem völlig unnormalem Ausmaß.

.~*~.______________________________________.~*~.
avatar
Thaleia
Forenbaby
Forenbaby

Hund
Anzahl der Beiträge : 2041
Anmeldedatum : 05.01.09
Alter : 22
Ort : In einer verrückten Welt, die ich liebe

Nach oben Nach unten

Re: Handlung Zwei

Beitrag  Siel am So Jan 09, 2011 11:18 pm


Immer noch völlig perplex stand Kenji neben Saiko, konzentrierte seine Aufmerksamkeit nun aber auf den Neuankömmling. Dieser hatte sie nämlich unbewusst durchaus in Gefahr gebracht. "Ist dir jemand gefolgt?" fragte Kenji sofort und mit einen Unterton, der so entschlossen war, dass er weder eine ausweichende, noch gar keine Antwort duldete. "Sind SIE dir gefolgt?" Da er absolut keine Ahnung hatte, wie er die Angreifer nennen sollte, machte er einfach durch die Betonung klar, wen er meinte. Der Schüler schüttelte unsicher den Kopf und wischte sich den Schweiß von der Stirn. Er war vielleicht einen halben Kopf kleiner als Kenji und vermutlich ein Jahrgang unter ihm. Er trug seine Uniform ordentlich und sein Haar war vermutlich einmal recht gepflegt gewesen. Die Panik der letzten Minuten hatten aber einen großteil dieser Ordnung aufgelöst und nun hingen einzelne Stähnen aus der ansonsten ordentlichen Frisur herab.
"Ok, dann wollen wir hoffen, dass du der letzte bist, der auf die Idee kommt, sich hier oben zu verstecken." Obwohl er selbst panisch war, konnte sich Kenji dennoch irgendwie zusammen reißen. Er wusste, dass er keine fünf Minuten überleben würde, wenn er jetzt auch nur einen Fehler machte. Obwohl er sich mit der Situation komplett überfodert war, machte ihn dieser Gedanke vorsichtig genug, um zumindest noch halbwegs die richtigen Entscheidungen zu treffen. Halbwegs beruhigt wandte er sich wieder Saiko zu, die sich immer noch panisch zusammenkauerte. "Ganz ruhig" probierte er nun doch auf sie einzureden, auch wenn es nicht ganz so überzeugend klang, wie er es gerne gehabt hätte. Zwar wusste er, dass es wirklich keinen Grund gab, ruhig zu sein, bis auf den, dass sie sonst leicht ihre Position preis gaben.

.~*~.______________________________________.~*~.
"Please tell me what happened in this night.
It's like the cat inside the box.

Please tell me what happened in this night.
You don't know if the cat in the box is dead or alive.

Please tell me what happened in this night.
The cat in the box was dead."

-Frederica Bernkastel


Haū! Omochikaerī!
avatar
Siel
Professorchen
Professorchen

Hahn
Anzahl der Beiträge : 1530
Anmeldedatum : 23.05.09
Alter : 24
Ort : Rokkenjima

Nach oben Nach unten

Re: Handlung Zwei

Beitrag  Thaleia am Mo Jan 17, 2011 11:43 pm



Das ganz ruhig war lustig. Saiko war im Moment alles andere als ruhig. "Nein... das kann nicht real sein... das ist... nur ein Traum...!", sagte sie sich immer wieder und schien garnicht mehr ruhig werden zu wollen. Im Gegenteil, sie erschien sogar immer panischer zu werden. Wenigstens verstummte sie jedoch langsam. Sie hielt sich nur ihre Arme um sich und sah mit furchteinflößend geschocktem Blick leicht auf den Schulhof. Jetzt, wo man fast meinen konnte, sie fängt jetzt an zu weinen, sprang sie plötzlich auf und grinste. "Wunderschön!", sagte sie und grinste. Nicht gerade die normalste Reaktion, erstrecht nach ihrem plötzlichen Umschwung eben. Mal schien sie die Toten toll zu finden, dann hatte sie plötzlich Angst, und schon fand sie wieder alles wunderschön. Eine kranke Reaktion nach der anderen, wofür Saiko ja berühmt war.

.~*~.______________________________________.~*~.
avatar
Thaleia
Forenbaby
Forenbaby

Hund
Anzahl der Beiträge : 2041
Anmeldedatum : 05.01.09
Alter : 22
Ort : In einer verrückten Welt, die ich liebe

Nach oben Nach unten

Re: Handlung Zwei

Beitrag  Siel am Di Jan 18, 2011 12:04 am


Was zum... Kenji wurde aus diesem Mädchen einfach nicht schlau. Das war zwar im Grunde nichts besonderes, aber wenn schon nicht mit Verständniss, dann konnte man den meisten Mädchen doch zumindest mit normaler Menschenkenntniss begegnen (wenn man ihnen begegnete, und Kenji ging bis auf seine paar Kumpels die er hatte allgemein Leuten aus dem Weg), aber Saiko überforderte seinen Kopf einfach. So langsam erschien es für seinen Verstand fast schon leichter zu akzeptieren, dass sie einfach irre war, denn jede Frage nach dem wie oder warum endete irgendwo, wo er mit seinen Gedanken garantiert nicht sein wollte, nämlich selbst in Verständnisslosigkeit, Angst und Wahnsinn. Und im Moment hatten sie ja bei weitem dringlichere Probleme. Schön, dass es dir jetzt wieder gefällt... dachte er bitter. Und damit beschloss er, Saiko und ihre offensichtlich gestörte Psyche erst mal Saiko und ihre offensichtlich gestörte Psyche sein zu lassen und wandte sich etwas anderem zu.
Um genau zu sein war es ein kleiner Fleck von rotem, noch feuchten Blut, der ihm erst jetzt auffiehl. Er war eigentlich nicht sonderlich gut versteckt, sondern bedeckte den Boden gut sichtbar, obwohl er nur ein paar Zentimeter breit war. Wie kommt das hier her? Das Blut selbst verwunderte ihn ja gar nicht, sondern die Tatsache, dass er es zuvor noch nicht bemerkt hatte. Irgendwo in ihm läutete etwas Alarm. Sofort sah er sich hastig um, aber bis auf sie drei war niemand hier oben. Nur Saiko, der andere Schüler und er- der andere Schüler... Vorsichtig, so als fürchtete er sich davor, ihm auch nur an zu sehen, drehte er sich zu diesem um.
Nun, da er ihn zum ersten Mal wirklich genau begutachtete, war es nicht zu übersehen. Eine kleine Wunde am Arm, kaum größer als ein paar Finger breit, klaffte knapp unter dem linken Ellenbogen des Schülers. Die Wunde, eine Bisswunde, wie sich bei genauerem Hinsehen erkennen lies, war nicht besonders tief, es war scheinbar nur ein Stück Haut weggerissen worden - aber es reichte, damit ein kleines Rinnsal des roten Lebenssaftes, der zwei Stockwerke weiter unten den Pausenhof tränkte, den Ärmel des Schülers hinab lief, von dort herunter tropfte und den Boden benetzte. "Geht es dir gut?" fragte Kenji vorsichtig. Es war das erste mal dass er das Wort direkt an den Schüler richtete.

.~*~.______________________________________.~*~.
"Please tell me what happened in this night.
It's like the cat inside the box.

Please tell me what happened in this night.
You don't know if the cat in the box is dead or alive.

Please tell me what happened in this night.
The cat in the box was dead."

-Frederica Bernkastel


Haū! Omochikaerī!
avatar
Siel
Professorchen
Professorchen

Hahn
Anzahl der Beiträge : 1530
Anmeldedatum : 23.05.09
Alter : 24
Ort : Rokkenjima

Nach oben Nach unten

Re: Handlung Zwei

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten