Der Essensstand

Nach unten

Der Essensstand

Beitrag  Nhazu am Do Jun 11, 2009 4:01 pm

Dieses Essen ist äüßerst lecker und duftet auch genauso gut. Dieser Duft hat schon viele Menschen ins verderben geritten und zu Schweinen gemacht. Denn dieses Essen ist für die Götter, Geister und Dämonen gemacht.

.~*~.______________________________________.~*~.
Ih bin so schlecht im Battlefield 3 Multiplayer... Worst Gamer in the world!
avatar
Nhazu
woelfchen
woelfchen

Hund
Anzahl der Beiträge : 5801
Anmeldedatum : 01.05.09
Alter : 24
Ort : Unter meinem Fußnagel

Nach oben Nach unten

Re: Der Essensstand

Beitrag  Chelia am So Jun 28, 2009 10:02 pm

~kommen an~

Die Älteren Personen gehen zum essenstand und bestellen sich was doch dsa Mädchen wollte nichts.
Die Personen waren so überzeugt das sie immer mehr kaufen und nicht mehr ansprechbar waren.

Ino stand schon lange alleine hier da ihre Eltern nicht ansprechbar waren also geht sie weiter.

~geht~
avatar
Chelia
Anfänger
Anfänger

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 28.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Der Essensstand

Beitrag  Pirika am Do Dez 10, 2009 12:03 am



Rei schlenderte sicher schon seit einer Stunde den Weg hierher,bis sie zu einer Reihe Geschäften und Restaurants kam.Bisher war sie noch nichts besonderes begegnet,und trotzdem war sie fasziniert von diesem Ort.*Ein alter Vergnügungpark..Wieso er wohl geschlossen worden!Vielleicht ist hier ja irgendetwas aufregendes passiert!*Unterwegs war sie immer wieder still geblieben,und hatte nach Hinweisen gesucht,die darauf schliessen liessen,dass hier etwas Geheimnisvolles lauerte,doch sie hatte nicht gefunden.Also ging Rei weiter,bis die Restaurants in ihr Blickfeld kamen.Sie beschleunigte ihren Schritt,bis sie bei den Gebäuden angekommen aus.Es sah lebendig aus,die Restaurants waren schön dekoriert,das Essen roch herrlich und heisser Dampf stieg von den Töpfen.Mit einem Unterschied.Weit und breit war keine Menschenseele zu sehen."Hallo?",rief Rei in die Stille hinein,lauschte einen Moment,doch wie erwartet erhielt sie keine Antwort.*Komisch..*Rei näherte sich einem Essenstand,von dem ein besonders verlockender Duft hervorging,und war erstaunt,welch Köstlichkeiten dort serviert waren.Sie beugte sich über die Theke,um einen Koch ,einen Kassierer,irgendwen zu finden.Wieder bekam sie keine Antwort.Es war still,bis ein Geräusch die Totenstille unterbrach.Reis Magenknurren.*Ich bin schon lange unterwegs..Und das ganze leckere Essen...Aber ich kann mich doch nicht einfach so bedienen.Ich sollte lieber warten,bis jemand hierherkommt.*Etwa verdächtig kam Rei das ganze schon vor,doch sie behielz Geduld und wartete,auf einem Thekenhocker sitzend.
avatar
Pirika
Hobby-Psychologin
Hobby-Psychologin

Schwein
Anzahl der Beiträge : 1896
Anmeldedatum : 03.09.08
Alter : 23

Nach oben Nach unten

Re: Der Essensstand

Beitrag  Siel am Do Dez 10, 2009 12:19 am


Sie sahs bereits an einem der Stände als er das Mädchen entdeckte. Er hatte nicht erwartet, dass er hier um diese Uhrzeit jemandem begegnen würde, erst recht keinem Menschen. Denn für diese war es hier ganz und gar nicht ungefährlich. Es kam von Zeit zur Zeit für, dass sich die Welten überlagerten und sich so an den unterschiedlichsten Stellen der Welt Tore zu den Himmeln öffneten oder wie wohl in diesem Fall zu dieser Welt. Manche standen sogar dauerhaft offen. Und auf irgendeinem dieser Wege musste das Mädchen wohl hierher gelangt seien. Jetzt hieß es schnell handeln, denn Menschen in ihrem Alter konnten dem guten Geruch des Essens meist nicht lange standhalten. Nur auf Kinder hatte das keinen Effekt. Oder kam er bereits zu spät? Mit schnellen Schritten näherte er sich. "Stopp!" rief er für den Fall, dass sie bereits vorhatte etwas zu essen. Im nu war er bei ihr. "Hast du schon etwas gegessen?" fragte er und da sie den Zusammenhang nicht kannte musste ihr sein todernster Gesichtsausdruck sicher komisch vorkommen.

.~*~.______________________________________.~*~.
"Please tell me what happened in this night.
It's like the cat inside the box.

Please tell me what happened in this night.
You don't know if the cat in the box is dead or alive.

Please tell me what happened in this night.
The cat in the box was dead."

-Frederica Bernkastel


Haū! Omochikaerī!
avatar
Siel
Professorchen
Professorchen

Hahn
Anzahl der Beiträge : 1530
Anmeldedatum : 23.05.09
Alter : 25
Ort : Rokkenjima

Nach oben Nach unten

Re: Der Essensstand

Beitrag  Pirika am Do Dez 10, 2009 12:23 am



Rei saß völlig reglos dort,und wartete,ihre Geduld war enorm,bis sie plötzlich eine Stimme hinter sich hörte.*Na endlich!Geduld zahlt sich letzt endlich doch noch aus!*
Rei sprang vom Hocker und kam dem Herrn entgegen,sie lächelte,doch dies verschwand als sie den ernsten Ausdrucks des Mannes sah."Was?Oh,nein,ich habe nichts gegessen!Ich habe gewartet bis jemand herkommt,damit ich bezahlen kann..Es würde mir ein furchtbar schlechtes Gewissen einbringen,mich ohne zu bezahlen an dem Essen zu bedienen!"Rei nahm einfach mal an,dass er der Besitzer des Essenstands war,wer sonst würde sich aufregen,wenn Rei ohne Aufsicht einfach von dem Essen nehmen würde? *Gut,dass endlich jemand kommt,ich habe nämlich einen Mordshunger..*Rei lächelte wieder,sie setzte sich wieder auf den Hocker und wollte sich nun etwas zu Essen aussuchen."Es ist einfach zu viel!Und das alles riecht so gut.."
avatar
Pirika
Hobby-Psychologin
Hobby-Psychologin

Schwein
Anzahl der Beiträge : 1896
Anmeldedatum : 03.09.08
Alter : 23

Nach oben Nach unten

Re: Der Essensstand

Beitrag  Siel am Do Dez 10, 2009 12:35 am


Enigma schaute einen Moment ein wenig durcheinander, ehe er verstand, mit wem ihn das Mädchen verwechselte. Wenigstens hatte sie noch nichts gegessen. "Gut, dann würde ich ihnen raten..." Sie begann sich etwas zu essen auszusuchen. Natürlich, wenn sie ihn für den Verkäufer hielt würde sie annehmen, er würde sie das Essen nun nehmen lassen und ihr am Ende den Preis nennen. Aber er hielt sie davon ab. "Rühren sie auf keinen Fall etwas von dem Essen an." Sein Blick war todernst, auch wenn ein Anflug von Panik darin zu erkennen war. Er wollte Menschen nichts böses, weshalb er ihr nicht erklären wollte, warum sie das Essen nicht verspeisen durfte. Dann gab es noch eine Chanche, dass sie in die Menschenwelt zurück konnte. Aber wie sollte er ihr das klar machen? Er war überfragt. "Sie dürfen dieses Essen nicht essen." betonte er noch einmal. "Die Folgen wären nicht abzusehen. Dieses Essen ist nicht für Menschen, die hier vorbeigehen." Damit verriet er eigentlich nichts. Das konnte er noch ohne Probleme erzählen. Aber nun wurde es schon schwerer und der Abend würde auch bald kommen. "Hören sie zu, sie müssen sofort von hier verschwinden. Wenn es erst mal Abend ist, dann wird es schwierig... um nicht zu sagen unmöglich den Weg nach Hause zu... finden..." Er sah sie eindringlich an und hoffte sie würde tun, was er ihr sagte, aber er bezweifelte es. Aber das war auch primär nicht das wichtigste. Wichtig war erst einmal nur, dass sie nichts aß. Hoffentlich würde sie wenigstens damit auf ihn hören.

.~*~.______________________________________.~*~.
"Please tell me what happened in this night.
It's like the cat inside the box.

Please tell me what happened in this night.
You don't know if the cat in the box is dead or alive.

Please tell me what happened in this night.
The cat in the box was dead."

-Frederica Bernkastel


Haū! Omochikaerī!
avatar
Siel
Professorchen
Professorchen

Hahn
Anzahl der Beiträge : 1530
Anmeldedatum : 23.05.09
Alter : 25
Ort : Rokkenjima

Nach oben Nach unten

Re: Der Essensstand

Beitrag  Pirika am Do Dez 10, 2009 12:42 am



Rei verstand garnichts mehr."Wieso nicht?",fragte sie ihn,da sprach der Verkäufer,für den hielt Rei den Mann jedenfalls,schon wieder weiter.*Nicht für Menschen?*
Rei runzelte die Stirn."Für wen den dann?"Im leichten Lachen fuhr sie fort."Etwa für Geister und Dämonen?"Rei verstand zwar nicht,wieso sie etwas von dem Essen haben konnte,ließ trotzdem das Essen unberührt,der Mann würde schon seine Gründe haben,wieso er ihr das Essen verbot.Und wenn nicht,es gab noch genug andere Restaurants.Er wollte den Mann gerade fragen,welches Restaurant ihr Essen anbieten könnte,als er ihr befiehl,auch wirkte er etwas panisch,was Rei noch mehr verwirrte,sie müsse von hier verschwinden."Was?Wieso sollte ich denn gehen?Also nun hören Sie mal,dass sie mir das Essen verbieten ist ja noch auszuhalten,aber sie können mir doch nicht vorschreiben,wo ich mich aufzuhalten habe und wo nicht!"Rei verschränkte die Arme vor der Bust.*Von wegen weg hier.Wenn es hier etwas zu verheimlichen gibt werde ich ganz sicher hierbleiben!*Reis sture Seite zeigte sie nun.
"Ich verschwinde erst,wenn Sie mir genau erklären,wieso ich nicht hierbleiben kann!Was macht es denn wenn der Abend einbricht?Angst im Dunklen habe ich nicht!"Sie blickte den Fremden skeptisch an.
avatar
Pirika
Hobby-Psychologin
Hobby-Psychologin

Schwein
Anzahl der Beiträge : 1896
Anmeldedatum : 03.09.08
Alter : 23

Nach oben Nach unten

Re: Der Essensstand

Beitrag  Siel am Do Dez 10, 2009 1:01 am


Enigma kannte das Sprichwort >Den Nagel auf den Kopf treffen<. In diesem Fall war die Frage des Mädchens der Nagel und der Kopf war seiner. Wusste sie etwas schon, dass sie nicht mehr in ihrer Welt war? Falls ja war es eh schon zu spät für eine Rückkehr. Aber falls nicht...? Er wusste nicht mehr, was er jetzt noch tun konnte, ohne ihr zu verraten, was das hier war und wo sie hier war. Er bemühte sich noch einmal sie zu überzeugen. "Glauben sie mir, sie dürfen hier nicht bleiben."
Aber es hatte keinen Zweck, das Mädchen blieb stur. Dann musste er sie wenigstens vor den Gefahren dieses Ortes warnen. "Wenn sie auch nur einen Bissen dieses Essens, oder irgendetwas aus den anderen Ständen und Restaurants Essen, dann war das ihre letzte Mahlzeit." Zumindest als Mensch... Aber es musste doch einen Weg geben... Aber er fand ihn nicht. Dann würde er ihr wenigstens erzählen, was Sache war.
"Jeder der von diesem Essen gegessen hat und nicht zu den potenziellen Kunden jenes großen Hauses dort hinten..." Er deutete auf das rießige Badehaus in der Ferne gehört "...der wird von der Besitzerin mit Einbruch der Dämmerung bestraft." Er fuhr hastig fort. "Und genau deshalb darf man sie hier nicht finden. Sie gehören nicht hier her und es ist ihnen eigentlich nicht erlaubt hier zu seien. Sie müssen zurück dorthin wo sie herkommen, sonst sind sie in ständiger Gefahr." Das Essen war auch hierfür das beste Beispiel. Es gab nur für die Angestellten des Badehauses normales Essen und auf dauer war dem Geruch des Essens wenn man hungrig war als Mensch nicht zu wiederstehen.
"Wenn der Abend herreinbricht können sie diese... Gegend... nicht mehr verlassen. Dann sind sie hier gefangen." konfrontierte er sie mit den Tatsachen.

.~*~.______________________________________.~*~.
"Please tell me what happened in this night.
It's like the cat inside the box.

Please tell me what happened in this night.
You don't know if the cat in the box is dead or alive.

Please tell me what happened in this night.
The cat in the box was dead."

-Frederica Bernkastel


Haū! Omochikaerī!
avatar
Siel
Professorchen
Professorchen

Hahn
Anzahl der Beiträge : 1530
Anmeldedatum : 23.05.09
Alter : 25
Ort : Rokkenjima

Nach oben Nach unten

Re: Der Essensstand

Beitrag  Pirika am Do Dez 10, 2009 1:08 am



Verwirrt,überrascht,aber auch ein wenig gespannt hörte sie Einigma zu,jedoch schien ihr das alles etwas zu viel Ungewöhnliches auf einen Haufen.Doch was,wenn es stimmte,was der Fremde ihr erzählte?Noch glaubte Rei noch nicht so wirklich daran.Sie wollte der Sache weiter nachgehen,denn mit seinen Erklärungen hatte er eher Reis Interesse geweckt,als sie von hier zu verscheuchen.
"Was ist das hier?So eine Art Straßentheater?",fragte Rei den Fremden,noch immer die Arme vor der Brust verschränkt.*Das alles kommt mir etwas eigenartig vor..Etwas sagt mir,ich wollte dem Rat von diesem Typ folgen und zurück gehen,aber...Meine Liebe zu ungelösten Rätseln und Mysterien ist einfach zu groß!*Rei blieb also stehen,sie rührte sich nicht vom Fleck.
"Sie kommen mir ziemlich verdächtig vor,los sagen Sie doch einfach,was hier vorgeht!Ich kann Geheimnisse gut für mich behalten..Glauben Sie mir!"Niemals würde Rei ein Geheimnis weiterverraten,denn das war ja noch etwas Heimliches,von dem sonst niemand wusste.Wenn Rei jetzt einfach auf Enigma hören würde,einfach umkehren würde...Doch die letzten Sekunden verstrichen,in denen die Sonne immer mehr verschwand.Nun war vollkommene Dunkelheit,die Sonne hatte ihre letzten Strahlen gespendet."Sehen Sie,es ist Abend und nichts ist passiert!"
avatar
Pirika
Hobby-Psychologin
Hobby-Psychologin

Schwein
Anzahl der Beiträge : 1896
Anmeldedatum : 03.09.08
Alter : 23

Nach oben Nach unten

Re: Der Essensstand

Beitrag  Siel am Do Dez 10, 2009 1:29 am


War irgendwie klar gewesen. Da erzählte man nicht die Wahrheit und einem wurde nicht geglaubt. Und dann tat man es und was geschah? Genau dasselbe. Er hätte wohl doch lieber nicht so viel erzählen sollen aber nun war es eh schon fast egal. Die Sonne versank hinter dem Horizont und die Nacht brach herein. Nun war es zu spät. Zumindest für eine Rückkehr. Nun konnte er zumindest ehrlich seien, soweit er das wollte, ohne sie weiter in Gefahr zu bringen. "Dies ist kein Straßentheather!" sagte er bestimmt. "Und vor allem: Dies ist nicht mehr die Erde!" Er sagte es ihr einfach direkt ins Gesicht, wenn er weiter drumherumredete wäre sie wohl eh nur wieder unzufrieden. Er blickte in Richtung Meer. Die Schiffe hatte noch nicht angelegt. Es blieb als noch Zeit. "Dieses Essen ist tatsächlich nicht für Menschen. Jeder Mensch der davon ist, wird Abends in ein Schwein verwandelt. Deshalb würde ich davon abraten, etwas davon zu essen."
"Ich komme also verdächtig vor? Noch, aber nicht mehr lange. Bald kommen mit den Schiffen zahlreiche übernatürliche Kreaturen, und dann bist es du, die auffällt. Du kannst froh seien dass du nicht schwindest. Dafür bist du aber zu Glück zu alt. Das passiert nur Kindern, auf die dafür das Essen keine Wirkung hat. Oder meinst du es ist normal dass man so hungrig wird wenn man es riecht?" Er lächelte. "Warte nur ab, bald haben die Schiffe angelegt. Aber ich würde mich dann irgendwo unauffällig verstecken. Manche Wesen sind nicht sehr menschenfreundlich."
Er setzte sich neben sie und überlegte, ob er etwas essen sollte, lies es aber bleiben. Es wäre wirklich mies jemand hungrigem etwas vorzuessen. Er wusste aber auch nicht so recht, was er nun tun sollte. Aber das war wahrscheinlich gar nich nötig. Menschen kannten diese Welt nicht und würden wohl genug Fragen haben, die er jetzt wohl würde beantworten müssen. Aber immerhin hoffte er, jetzt das Image des Ladenbesitzers loszuseien.

.~*~.______________________________________.~*~.
"Please tell me what happened in this night.
It's like the cat inside the box.

Please tell me what happened in this night.
You don't know if the cat in the box is dead or alive.

Please tell me what happened in this night.
The cat in the box was dead."

-Frederica Bernkastel


Haū! Omochikaerī!
avatar
Siel
Professorchen
Professorchen

Hahn
Anzahl der Beiträge : 1530
Anmeldedatum : 23.05.09
Alter : 25
Ort : Rokkenjima

Nach oben Nach unten

Re: Der Essensstand

Beitrag  Pirika am Do Dez 10, 2009 9:33 pm



Reis Blick wurde ernster,als sie hörte was Enigma sagte."Schweine!?"Wieder vermischten sich die Gefühle von Angst und Faszination,und sie war so perplex,dass sie nicht wusste,welches Gefühl überherrschte."Geister und Dämonen..Willst du mich veräppeln?",fragte Rei leicht lachend,doch ihr Lachen klang etwas panisch.*Das klingt alles so unreal..Wie eine Geschichte.Aber ich habe das leise Gefühl,dass dieser Typ nicht mit mir Spaßen möchte..*Rei entschloss,dem Fremden einfach mal zu glauben,und wurde noch etwas unruhiger,da er,trotz der anscheinden Gefahr,locker schien.Ein Hinweis,dass das alles doch bloß ein schlechter Spass war."Wo soll ich denn hin!",rief sie eher,als zu fragen,denn sie sah das Schiff am Horizant,dass sich gemächlich,und doch viel zu schnell näherte."Sag schon!"
avatar
Pirika
Hobby-Psychologin
Hobby-Psychologin

Schwein
Anzahl der Beiträge : 1896
Anmeldedatum : 03.09.08
Alter : 23

Nach oben Nach unten

Re: Der Essensstand

Beitrag  Siel am Do Dez 10, 2009 10:14 pm


"Ja, Schweine. Und diesem Zauber sind schon vergleichsweise viele zum Opfer gefallen. Irgendwas ist an dem Essen besonders, sodass man seinen köstlichen Geruch nicht lange wiederstehen kann. Man fängt einfach an zu essen ohne dass man viel dagegen tun kann." War klar dass sie ihm nicht glaubte. Was er erzählt klang erstens unrealistisch, zweitens lächerlich und drittens hatte er keinelei Beweise für das was er behauptete. "Nein, will ich nicht." stellte er entschieden klar. "Dies hier ist eine Welt die... nun, man könnte sie als Ferienort für Geister, Götter und Dämonen ansehen. Die einzigen Menschen die hier leben sind hier zur Arbeit verpflichtet." Auch er blickte nun wieder zum Schiff. Und nun geriet auch er in Erklärungsnot. Denn er hatte keine Ahnung wo sie hinkonnte, ohne aufzufallen. Denn sie Yubaba als Arbeitskraft zu übergeben wollte er auch nicht. Er überlegte. "Ich... ich weis es auch nicht so genau. Menschen fallen hier in jedem Fall auf, aber..." Nun kam ihm ein Gedanke. "Für was hälst du mich?" fragte er. Es gab eine Chanche, denn nicht jedes Wesen konnte einem anderen ansehen, was es war. Enigma hatte gewusst, dass das Mädchen ein Mensch war, weil er Geheimnisse, so wie jeder sie hatte, so wie er sie aber nur bei Menschen wahrnehmen konnte gepührt hatte. Aber das konnten nicht alles Wesen. Unter den Geistern wohl die wenigsten, Götter wohl schon eher, Dämonen irgendwo dazwischen. Es kam immer ganz drauf an. Aber es war immerhin eine kleine Chanche.

.~*~.______________________________________.~*~.
"Please tell me what happened in this night.
It's like the cat inside the box.

Please tell me what happened in this night.
You don't know if the cat in the box is dead or alive.

Please tell me what happened in this night.
The cat in the box was dead."

-Frederica Bernkastel


Haū! Omochikaerī!
avatar
Siel
Professorchen
Professorchen

Hahn
Anzahl der Beiträge : 1530
Anmeldedatum : 23.05.09
Alter : 25
Ort : Rokkenjima

Nach oben Nach unten

Re: Der Essensstand

Beitrag  Pirika am Do Dez 10, 2009 10:26 pm



Rei wurde unruhiger.*Die Panik erfasst nicht..Und ich habe solcheb Hunger..Das Essen steht neben mir..Nur ein Happen..Es wird mich schon nicht in ein Schwein verwandeln!Nur einen Bissen..*Reis Verstand sagte ihr,dass sie mit Enigma reden sollte,sich weiter informieren sollte,doch ihr Körper,vorallem ihr Magen,drehte sich nach dem Essen um,das immer köstlicher roch,als wolle es Rei mit all seiner Herrlichkeit dazu verlocken,etwas von dem Essen zu kosten."F-Für was ich dich halte?",wiederholte Rei nervös,einerseits weil sie es nicht mehr lange aushalten würde,bis sie sich über das Essen hermachen würde,andererseits da ihr diese Frage ziemlich irrelevant vorkam."Ein Typ..Mit weissen Haaren?Sind die eigentlich von Natur aus so weiss und perfekt gerichtet oder schmierst du dir da jeden Morgen ne Tonne Gel rein?"Diese Frage war natürlich viel sinnloser,aber sie musste sich einfach ablenken.Doch es half nichts.Reis Beine wollten von dem Stand weg,doch sie rührten sich nicht,ihre Hand näherte sich einer Schüssel mit Hühnerkeulen...Bald wäre es nicht nur zu spät,um sich zu verstecken,sondern auch zu spät je wieder ein Mensch zu werden."H-Halt mich auf,bitte!",flehte Rei,sie selbst hatte nicht mehr die Macht dazu.
avatar
Pirika
Hobby-Psychologin
Hobby-Psychologin

Schwein
Anzahl der Beiträge : 1896
Anmeldedatum : 03.09.08
Alter : 23

Nach oben Nach unten

Re: Der Essensstand

Beitrag  Siel am Do Dez 10, 2009 10:40 pm


Enigma bemerkte zunächst nicht, was das Essen für eine Wirkung auf das Mädchen hatte. Er hatte zwar davon gehört, aber gesehen hatte er es noch nie und daher die Gefahr der Situation unterschätzt. Deshalb verstand er zunächst nicht, warum sie auf einmal so durcheinander wirkte. Und so ging er sogar noch ruhig auf ihre Antwort ein. "Nein, die Haare sind von Natur aus so, aber darum geht es nicht. Vielmehr darum, was ich bin: Ein Mensch wie du, oder etwas anderes?" Er wartete noch auf eine Antwort, als ihm auffiehl, dass sie sich zusehends komisch verhielt. Und dann griff sie plötzlich nach dem Essen. Ich muss sie von hier wegbringen. Schnell griff er nach ihrer Hand und versuchte sie, von dem Stand wegzuzerren. "Konzentrier dich! Das Essen darfst du nicht zu dir nehmen! Dann höhrst du nicht mehr auf zu Essen und morgen Abend wirst du in ein Schwein verwandelt." Er versuchte sie, zur Vernunft zu bringen, denn er wollte sie nur ungern packen und einfach von hier wegtragen. Und noch etwas gab Grund zur Panik: Das Schiff würde bald anlegen und er brauchte noch genug Zeit, ihr seinen Plan zu erklären. Ansonsten wäre sie wohl bald Yubabas Dienerin. Das war zwar besser als ein Schwein zu seien, aber ein gutes Leben war es dennoch nicht.

.~*~.______________________________________.~*~.
"Please tell me what happened in this night.
It's like the cat inside the box.

Please tell me what happened in this night.
You don't know if the cat in the box is dead or alive.

Please tell me what happened in this night.
The cat in the box was dead."

-Frederica Bernkastel


Haū! Omochikaerī!
avatar
Siel
Professorchen
Professorchen

Hahn
Anzahl der Beiträge : 1530
Anmeldedatum : 23.05.09
Alter : 25
Ort : Rokkenjima

Nach oben Nach unten

Re: Der Essensstand

Beitrag  Pirika am Do Dez 10, 2009 10:47 pm



Rei schüttelte den Kopf sie wollte hierbleiben,jedenfalls ihr Körper,ihr Kopf wollte schreiend wegrennen.*Er ist..Kein Mensch!Auch kein Tier..Wer könnte noch hier sein..Ein Geist..Ein Dämon..!*Rei hatte das Gefühl,auf die richtige Idee gekommen zu sein,es leuchtete ihr plötzlich ein,wodurch sie selbst ihr Verlangen nachdem Essen vergaß."Ein Gott!Bist du ein Gott!?",fragte Rei aufgeregt,da sie der Gedanke Reis Herz höher schliegen ließ.Ein wirklicher Gott!Keiner aus Geschichten,er stand gerade vor ihr..Und versuchte sie wegzuzerren.Rei hatte glücklicherweise ihren klaren Kopf zurückerlangt.*Ich glaube,wir müssen uns beeilen..Das Schiff ist ja schon fast da!Und ich will diesen komischen,menschenhassenden Gestalten nicht unbedingt begegnen..Noch nicht.*Dass Rei sich auch für diese Wesen interessierte,war klar,aber es schien ihr eine bessere Idee,siche zuerst in Sicherheit zu bringen."Lass uns bitte abhauen!"
avatar
Pirika
Hobby-Psychologin
Hobby-Psychologin

Schwein
Anzahl der Beiträge : 1896
Anmeldedatum : 03.09.08
Alter : 23

Nach oben Nach unten

Re: Der Essensstand

Beitrag  Siel am Do Dez 10, 2009 10:58 pm


Zunächst schien sie nicht gehen zu wollen und Enigma wurde zunehmend panisch. Doch dann schien ihr Hunger plötzlich zu verebben. Darüber nachzudenken, was er war, schien ihr dabei zu helfen, sich abzulenken. Und dann traf sie mit ihren überlegungen auch noch ins Schwarze. Er nickte um ihr zu zeigen, dass sie recht hatte. Das sie nun auch endlich bereits war, zu verschwinden war gut. "Ok, aber den Weg zum Hafen können wir nicht mehr nehmen, da laufen wir zwangläufig den anderen Wesen in die Arme. Also werden wir nicht laufen, den in der anderen Richtung liegt das Badehaus, aber das kannst du nicht einfach ohne einen Trick betreten. Also komm." Ohne zu fragen hob er sie hoch und breitete seine Flügel aus. Er würde ins Weideland fliegen, etwas Abseits. Dort konnten sie sich ungestört unterhalten. Mit ein paar kräftigen Flügelschlägen hob er ab.

[ich komme an]

.~*~.______________________________________.~*~.
"Please tell me what happened in this night.
It's like the cat inside the box.

Please tell me what happened in this night.
You don't know if the cat in the box is dead or alive.

Please tell me what happened in this night.
The cat in the box was dead."

-Frederica Bernkastel


Haū! Omochikaerī!
avatar
Siel
Professorchen
Professorchen

Hahn
Anzahl der Beiträge : 1530
Anmeldedatum : 23.05.09
Alter : 25
Ort : Rokkenjima

Nach oben Nach unten

Re: Der Essensstand

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten