Das Bad aus Stein

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Das Bad aus Stein

Beitrag  Nhazu am Mo Jun 22, 2009 10:10 pm

Ja, dieses Bad ist etwas besonderes, da hier das reine Wasser aus den heißen Quellen, ohne eine Kräutermischung, hinein gepumpt wird. Der Stein ist meist etwas kühl, aber dafür ist das Wasser umso wärmer.

.~*~.______________________________________.~*~.
Ih bin so schlecht im Battlefield 3 Multiplayer... Worst Gamer in the world!
avatar
Nhazu
woelfchen
woelfchen

Hund
Anzahl der Beiträge : 5801
Anmeldedatum : 01.05.09
Alter : 24
Ort : Unter meinem Fußnagel

Nach oben Nach unten

Re: Das Bad aus Stein

Beitrag  Nhazu am Di Jun 23, 2009 4:57 pm



~Kommt gemeinsam mit Akuji an~

Warum Faint ausgerechnet dieses Bad ausgewählt hatte war für Akuji wahrscheinlich erstmal ziemlich unklar. Doch dieses Bad lag in einem der Untergeschosse und die Aufzüge die dort hin fuhren waren meistens leerer. Die Fenriswölfin konnte es nicht so gut ertragen wenn mal wieder ein rücksichtloser Gott oder Dämon den Aufzug mit seinem breiten Körper ausfüllte und für den Rest der Mannschaft gerade mal eine Ecke frei ließ. So war es doch viel angenehmer und das Bad aus Stein war eines der besten wie Faint fand. Vielleicht auch nur weil es, mit dem kalten, das einzigste ohne Kräuter-Badezusatz war.
"Hier kann man sich übrigens auch ein Zimmer mieten..." Wieß sie Akuji darauf hin, der sich im Badehaus noch nicht auskannte. Vielleicht würde es anfangs schwer werden sich hier zurecht zu finden, da das Badehaus einfach riesig war, doch Faint hatte ein viel zu gutes Gedächnis und kannte alle Ecken, deshalb verlief sie sich nicht. Aber sie würde garantiert nicht den kurier Dienst für Akuji spielen.
"Na, dann ab ins Planschbecken!" Meinte sie und grinste. Ob Akuji im Handtuch oder gleich in Kleidung Baden würde war ihr ziemlich egal, denn sie nahm ihre ware Form an.



So ging sie vorsichtig in das Becken hinein. Dieses war so groß, das sie wahrscheinlich 20 Mal hineinpassen würde, also genug Platz noch für Akuji oder andere Gäste.

.~*~.______________________________________.~*~.
Ih bin so schlecht im Battlefield 3 Multiplayer... Worst Gamer in the world!
avatar
Nhazu
woelfchen
woelfchen

Hund
Anzahl der Beiträge : 5801
Anmeldedatum : 01.05.09
Alter : 24
Ort : Unter meinem Fußnagel

Nach oben Nach unten

Re: Das Bad aus Stein

Beitrag  Siel am Di Jun 23, 2009 10:14 pm


Akuji war erstaunt, als er das riesige Gebäude betrat. Es schien von innnen noch größer zu seien, als von außen. Und Götter und Dämonen aus allen Mythologien waren hier versammelt. Die Hallen und Räume waren prachtvoll dekoriert und der Geruch des Badewassers stieg ihm schon aus weiter Entfernung in die Nase. Faint führte ihn durch das riesige und verwirrende Gebäude zu einem Aufzug. Mit diesem fuhren sie hinab in die Tiefe. Ein paar Stockwerke unter der Erde stiegen sie aus und Faint wies ihm den Weg zum Bad aus Stein.
Während sie das Bad bereits betrat ging er vorher noch zunächst zu den Umkleiden, tauschte dort seine Kleidung gegen ein Handtuch aus, welches er sich um die Hüften herum festknotete und begab sich dann ebenfalls zum dem steinernen Becken. Als er den Raum betrat schlug ihm der Wasserdampf förmlich entgegen. Die Luftfeutigkeit wurde merklich höher und es war sehr warm. Er ging hinüber zum Beckenrand und blickte auf das Wasser.Ein großer Wolf schwamm darin.
Das ist also die wahre Gestallt des von den nordischen Göttern so gefürchteten Fenriswolfes. Auch er lies sich ins Wasser gleiten. Es war sehr warm, auch wenn vom Gestein eine leicht kühlende Wirkung ausging. Er schloss die Augen für einen kurzen Moment und genoss es, die Wärme des Wassers zu spüren. Dann begann er, sich langsam durch das Becken treiben zu lassen.

.~*~.______________________________________.~*~.
"Please tell me what happened in this night.
It's like the cat inside the box.

Please tell me what happened in this night.
You don't know if the cat in the box is dead or alive.

Please tell me what happened in this night.
The cat in the box was dead."

-Frederica Bernkastel


Haū! Omochikaerī!
avatar
Siel
Professorchen
Professorchen

Hahn
Anzahl der Beiträge : 1530
Anmeldedatum : 23.05.09
Alter : 25
Ort : Rokkenjima

Nach oben Nach unten

Re: Das Bad aus Stein

Beitrag  Nhazu am Di Jun 23, 2009 10:35 pm



Nun, in dem Badewasser lag ein Hauch von Magie. Diese Magie befreite die Wesen von schlechten Gefühlen und befreiten ihr Herz. So ging es auch Faint. Normalerweise sah die Gestalt des Fenriswolfes grausamer und gefährlicher aus, doch schon allein der Wasserdampf hatte sie schon ein wenig verändert. So war es gut möglich das sich auch ihre menschliche Gestalt nach dem Bad verändern würde.
Für Akuji schien das Wasser erstmal nur beruhigend zu sein. Vielleicht würde sich bei ihm auch keine große Wirkung zeigen? Naja, Faint wollte einfach mal abwarten.
"Und? Willst du vielleicht länger hier im Badehaus bleiben?" Fragte sie Akuji mit tiefer, grollender Stimme. Ja, als Fenriswölfin war es unmöglich eine hohe Stimme anzuschlagen, weshalb sie immer leicht agressiv klang, was sie aber ganz und gar nicht war.
Sie fand es lustig wie Akuji wie so eine gelandete Treibmiene durchs Wasser schipperte. Und dann trug er noch diesen passenden Gesichtsausdruck dazu. Das Grinsen, das mehr wie ein böses knurren aussah konnte sie sich einfach nicht verkneifen.

.~*~.______________________________________.~*~.
Ih bin so schlecht im Battlefield 3 Multiplayer... Worst Gamer in the world!
avatar
Nhazu
woelfchen
woelfchen

Hund
Anzahl der Beiträge : 5801
Anmeldedatum : 01.05.09
Alter : 24
Ort : Unter meinem Fußnagel

Nach oben Nach unten

Re: Das Bad aus Stein

Beitrag  Siel am Mi Jun 24, 2009 12:34 am


Akuji versank einmal kurz im Wasser und tauchte dann wieder auf. Es tat gut, wie ihm das Wasser von den Haaren herab über das Gesicht lief. Unwillkürlich fragte er sich, wann er zuletzt gebadet hatte. Da es Unsterbliche im Gegensatz zu Menschen nicht zwigend nötig hatten, hatte er es schon lange nicht mehr getan. Es war sicher mehrere Jahre her, vielleicht sogar fast ein ganzes Jahrzehnt.
"Ich ziehe es auf jeden Fall in Erwägung." sagte er nachdenklich. Er war erst seit diesem Tag hier und fand, es sei noch zu früh, eine Entscheidung darüber zu treffen, ob er blieb oder nicht. Ihm viel auf, das Faints wahre Gestallt nun irgendwie weniger bedrohlich wirkte, als es vorhin noch zwischen den verlassenen Häuser der Fall gewsen war. Woran das wohl liegt? fragte er sich. Daran, dass sich Faints Laune seitdem sehr gebessert hatte? Oder lag es am Wasser? Den mit dem war irgendetwas seltsam. Er fühlte sich merkwürdig, wenn er darin war, nicht unbedingt schlecht, aber merkwürdig.
"Was gibt es da so böse zu schauen?" fragte Akuji grinsend. Er hatte nicht erkannt, das Faint ebenfalls nur gegrinst hatte, aber da sie in ihrer Woflgestallt war, war diese Verwechslung wohl nicht alzu abwegig. Er rechnete nicht damit, das Faint wirklich wegen etwas sauer war und behilet deswegen seinerseits seine gerade aufkommende gute Laune.
Er stieß sich vom Beckenrand ab und schwamm etwas näher zu dessen Mitte hin, wo er schließlich wassertretend stehen blieb.

.~*~.______________________________________.~*~.
"Please tell me what happened in this night.
It's like the cat inside the box.

Please tell me what happened in this night.
You don't know if the cat in the box is dead or alive.

Please tell me what happened in this night.
The cat in the box was dead."

-Frederica Bernkastel


Haū! Omochikaerī!
avatar
Siel
Professorchen
Professorchen

Hahn
Anzahl der Beiträge : 1530
Anmeldedatum : 23.05.09
Alter : 25
Ort : Rokkenjima

Nach oben Nach unten

Re: Das Bad aus Stein

Beitrag  Nhazu am Mi Jun 24, 2009 4:45 pm



Ja, gerade als, so gut wie, unsterblicher Fenriswolf, war Faint nicht gerade immer erfreut Baden zu gehen, doch manchmal war es echt toll. Wenn selbst sie den Schmutz nicht mehr ertragen konnte, egal ob innerlicher oder äußerlicher Schmutz. Doch manchmal lies es sich soweiso nicht vermeiden mit Wasser in verbindung zu geraten.
"Schön. Aber für ein wenig 'Urlaub' ist dieser Ort wahrscheinlich der beste!" Meinte sie und versank auch ein Stück tiefer im Wasser. Faint war froh das ihre wahre Gestalt nicht haarte, wie eine Katze oder so. Das erleichterte den Angestellte außerdem die Säuberung des Badewassers, und auch den anderen Gästen den Aufenthalt mit ihr in einem Bad. Anscheinend merkte auch Akuji das das Wasser eine magische Wirkung hatte, aber die war auch vonWesen zu Wesen anders, aber sie ging immer nur in die Gute Richtung.
"Böse? Ich schau doch nicht böse..." Nun versuchte sie ein neutrales Gesicht aufzulegen und auch ihre Stimme ruhig klingen zu lassen, doch das war einfacher als gedacht. Bisher hatte sie sich selten darin geübt ihre Gesichtszüge in der Gestalt der Fenriswölfin zu trainieren. War ja eigentlich auch nie notwendig gewesen.
Faint hatte nicht mehr vor lange im Wasser zu bleiben, doch sie mochte es ihre Füße im Wasser zu baden, weshalb sie daran dachte dies auch gleich zu tun und wieder ihre menschliche Gestalt annehm, vielleicht? Genau wusste sie es noch nicht.

.~*~.______________________________________.~*~.
Ih bin so schlecht im Battlefield 3 Multiplayer... Worst Gamer in the world!
avatar
Nhazu
woelfchen
woelfchen

Hund
Anzahl der Beiträge : 5801
Anmeldedatum : 01.05.09
Alter : 24
Ort : Unter meinem Fußnagel

Nach oben Nach unten

Re: Das Bad aus Stein

Beitrag  Siel am Mi Jun 24, 2009 5:30 pm


Er schwamm immer noch auf der Stelle und merkte nun langsam, wofür dieses Bad nicht geeignet war: Zum schwimmen. Die Wärme des Wasser,die feuchte Luft und die Kälte des Steinbeckens: All das waren Faktoren, die das Schwimmen zu einer auf dauer viel zu anstrengenden Tätigkeit machten. Deshalb schwamm Akuji langsam wieder zum Rand des Beckens zurück und lehnte sich dort gegen das kalte Gestein.
"Urlaub?" fragte er und blickte nachdenklich zu Decke. "Ja, der Gedanke klingt nicht schlecht." Der Shinigami hatte in seiner ganzen Existenz nur wenig in seinem Tun innegehalten. Vielleicht geschah dies alle paar Jahunderte. Es war auf jeden Fall recht selten. Aber nun, da er diese Welt entdeckt hatte, die sich scheinbar sehr gut für einen >Urlaub< eignete, dachte er ernstlich darüber nach. Denn Urlaub könnte er vertragen. Es mochte makaber und viel zu distanziert klingen, aber in letzter Zeit starben immer mehr Menschen. Dies lag natürlich zum einen daran, dass es immer mehr Menschen gab, die sterben konnten, zum anderen aber auch daran, das vor allem seit dem letzten Jahrhundert Phänomene wie Kriege immer häufiger und blutiger wurden. Zwar starben Menschen auch, wenn Akuji nicht zwingen bei ihnen war, aber er musste dennoch oft die hohlen, welche sich so unerbittlich ans Leben klammerten, dass sie von alleine nicht starben. Aus diesem Grund war er auch nur bei besonders seltenen Toden anwesen. Friedlich entschlafen konnte jeder, egal ob mit oder ohne einer Todesgottheit, aber ein Mord, der sehr persönlich war, stellte dar schon etwas anderes dar. Und dann gab es auch noch immer mehr Selbstmörder. Und für einige von ihnen musste er selbst verantwortlich werden. Er war es, der ihnen ins Ohr flüsterte, wie schön der Tod doch gegenüber dem Leben wäre. Natürlich meinten die Menschen, sie hätten das selbst entscheiden, aber in Wahrheit war es oft einer der Götter und Göttinen des Todes aus den verschiedenen Mythologien, die dafür sorgten.
Er schüttlte solche düsteren Gedanken beseite. Auch wenn er gerne und viel über den Tod nachdachte, so wollte er sich davon jetzt nicht die Laune verderben lassen. Er tauchte erneut unter und wieder auf. Das warme Wasser am ganzen Körper zu spüren tat unglaublich gut. Und es fühlte sich jedes mal so an, als viele etwas seiner von vorhin noch übrigen düsteren Stimmung zusammen mit dem Wasser, das an ihm herunter lief von ihm ab. Mit diesem Wasser war definitv etwas anders als mit Normalem.
"Tut mir leid," entschuldigte er sich grinßend "aber es ist schwer für mich, deinen Gesichtsausdruck zu deuten, da ich es ja in der Regel nicht so oft mit Wölfen zu tun habe."

.~*~.______________________________________.~*~.
"Please tell me what happened in this night.
It's like the cat inside the box.

Please tell me what happened in this night.
You don't know if the cat in the box is dead or alive.

Please tell me what happened in this night.
The cat in the box was dead."

-Frederica Bernkastel


Haū! Omochikaerī!
avatar
Siel
Professorchen
Professorchen

Hahn
Anzahl der Beiträge : 1530
Anmeldedatum : 23.05.09
Alter : 25
Ort : Rokkenjima

Nach oben Nach unten

Re: Das Bad aus Stein

Beitrag  Nhazu am Mi Jun 24, 2009 6:10 pm



Anscheinend hatte Akuji nun bemerkt das Schwimmen nicht gerade die Leichteste Beschäftigung hier im Bad war. Wieder setzte sie Grinsen auf. Doch sie merkte, wie anstrengent es langsam wurde, für sie ihm Wasser. Akuji schien in Gedanken versunken zu sein. Worüber wohl? Diese Gelegenheit nutzte Faint. Sie wandelte ihre Gestalt um aus dem Wasser zu steigen.



So konnte Faint endlich das warme Wasser verlassen und setzte sich auf den Stein um ihre Füße noch im Wasser baumeln zu lassen. Das ihr Nagajuban*, den sie meistens trug nachdem sie ihre Menschliche Gestalt wieder angenommen hatte, nass war störte sie wenig. Er war noch angenehm war und legte sich auf ihre Haut, außerdem sorgte der Wasserdampf dafür das die Temperatur nicht abkühlte.
Ihr Blick ruhte auf Akuji, weshalb sie gar nicht gemerkt hatte das ihre Gesichtszüge etwas anders waren. Wie sollte sie auch? Ohne Spiegel? Faint nahm an das sie aussah wie immer.
Nun war der Shinigami endlich aus seinen Gedanken erwacht, wie Faint schnell erkannte. "Ja, das war anzunehmen." Ihre Stimme klang immer noch so wie vorher, auch wenn sie nicht mehr diesen gereizten Unterton in der Stimme mitsich trug. Ja, dieses Bad hatte ein paar Veränderungen mitsich gezogen. Ein lächeln spiegelte sich nun auf ihrem Gesicht.

[* Der Nagajuban ist eine Art unterkleid dem Man unter dem Kimono trägt, er sieht aus wie ein Kimono in weiß]

.~*~.______________________________________.~*~.
Ih bin so schlecht im Battlefield 3 Multiplayer... Worst Gamer in the world!
avatar
Nhazu
woelfchen
woelfchen

Hund
Anzahl der Beiträge : 5801
Anmeldedatum : 01.05.09
Alter : 24
Ort : Unter meinem Fußnagel

Nach oben Nach unten

Re: Das Bad aus Stein

Beitrag  Siel am Fr Jun 26, 2009 2:36 pm


Als Faint wieder ihre menschliche Gestallt angenommen hatte und ihn anprach Blickte er zu ihr auf. Etwas war merkwürdig. Irgendwie sah sie etwas anders aus als bevor sie ins Wasser gestiegen war. Zuerst hatte sich ihre wahre Gestallt verändert und nun auch ihre menschliche. Und er selbst fühlte sich in diesem Wasser immernoch seltsam, aber er war sich bis gerade eben nicht sicher gewesen, ob dies nicht vielleicht der normale Effekt einer jeden Quelle war, nämlich dass man in deren Wassern einfach schneller müde wurde.
Nun aber wollte er wissen, was mit diesem Wasser anders war. "Das Quellwasser... was ist besonders daran?" Fragend blickte er zu Faint und fragte sich unwillkürlich, ob sich seine Erscheinungsform durch das Wasser ebenfalls minimal ändern würde. Oder sein Chrakter. Wobei das nicht neues für ihn währe. Aber ein Blick in sein Spiegelbild auf der Wasseroberfläche verriet ihm, dass dem nicht so war. Aber warum fühlte er sich dann dennoch anders, wenn er im Wasser war. Dann blickte er wieder zu Faint. Sie schien ein wenig zu lächeln. Er war erstaunt, denn bis jetzt hatte Faint zwar hin und wieder fröhlich gewirkt, aber richtig gelächelt hatte sie nie. Das tat sie zwar nun auch nicht, aber immerhin war sie sehr nah dran, zumindest was ihr Gesicht anbelangte. Aber natürlich konnte jeder Lächeln, auch wenn man gar nicht lächenl wollte. Ein wahres Lächeln begann nun mal nicht im Gesicht, und Akuji war immer noch nicht in der Lage, Faints Laune richtig zu deuten.
Und noch einmal tauchte er einmal unter und wieder auf. Solangsam begann ihn das Wasser müde zu machen. Lange würde er es wohl auch nicht mehr in diesem steinernen Becken aushalten.

.~*~.______________________________________.~*~.
"Please tell me what happened in this night.
It's like the cat inside the box.

Please tell me what happened in this night.
You don't know if the cat in the box is dead or alive.

Please tell me what happened in this night.
The cat in the box was dead."

-Frederica Bernkastel


Haū! Omochikaerī!
avatar
Siel
Professorchen
Professorchen

Hahn
Anzahl der Beiträge : 1530
Anmeldedatum : 23.05.09
Alter : 25
Ort : Rokkenjima

Nach oben Nach unten

Re: Das Bad aus Stein

Beitrag  Nhazu am Fr Jun 26, 2009 10:47 pm



In dem warmen Wasser, aus dem der Dampf ausstieg, konnte sie ihr Spiegelbild nicht sehen, weshalb sie erst ein wenig verwundert schaute als Akuji sie plötzlich fragend anblickte. "Das Waser..." Begann sie, und überlegte ob sie die lange oder die kurze Form nahm um Akuji es zu erklären. "-ist mit Magie gefüllt!" Sie hatte sich für die kurze Form entschieden. Faint's Stimme klang etwas kühler, aber auch gelassener. "Wenn du es genau wissen willst musst du die Herrin dieses Badehauses fragen. Ihr Name ist Yubaba..." Viel mehr konnte und wollte Faint dann erstmal nicht verraten, denn was sie mit den Menschen so alles anstellte musste sie Akuji schließlich nicht gleich auf die Nase binden. Vielleicht findet er es ja auch selber heraus...
Stiimmt, gelächelt hatte Faint nie, deshalb wunderte sie sich ein wenig, denn eigentlich gab es doch gar keinen richtigen Grund zu lächeln oder? Jedenfalls fand sie keinen Richtigen und ließ ihr gesicht wieder etwas nachdenklicher wirken. Ganz glücklich und fröhlich war sie dennoch, was nicht nur am Wasser lag, sondern auch mit dem Gespräch vorhin mit Akuji. Aber darüber machte sie sich nun weiter keine Gedanken.
"Das Wasser macht müde stimmts?" Zwar konnte sie es ihm noch nicht genau ansehen, doch die Vermutung lag ja ziemlich nahe, da es ihr nicht wirklich anders ging. Aber es war eine Angenehme Müdigkeit, weshalb sie sich schon ziemlich auf ihr Zimmer freute. Zwar hatte sie kein Bett, aber sie hatte sich extra Futon gewünscht auf dem sie schlafen konnte und diesen auch bekommen.
Nun sah die Fenriswölfin nachdenklich aber zu gleich glücklich aus.

.~*~.______________________________________.~*~.
Ih bin so schlecht im Battlefield 3 Multiplayer... Worst Gamer in the world!
avatar
Nhazu
woelfchen
woelfchen

Hund
Anzahl der Beiträge : 5801
Anmeldedatum : 01.05.09
Alter : 24
Ort : Unter meinem Fußnagel

Nach oben Nach unten

Re: Das Bad aus Stein

Beitrag  Siel am Mo Jun 29, 2009 6:04 pm


"Magie?" Akuji grinste. "Das kann fast alles sein. Ein alter natürlicher Zauber, ein künstlicher Zauber, ein an ein Artefakt oder diesen Ort gebundener Zauber... Magie ist so variable wie eine leere Leinwand. Man könnte alles damit tun, wenn man nur weis, wie." Er wischte sich mit dem Handrücken über die Stirn, nicht wegen des Wassers, sondern weil er inzwischen durch die enorme Hitze desselbigen zu schwitzen begonnen hatte. Als wenn es etwas bringen würde. müsste er sich spöttisch eingestehen. Seine Hand war ebenso nass, wenn auch nicht vom Schweiß, sondern vom Wasser.
"Nein, ich frage lieber nicht weiter nach. Wahrscheinlich tut man besser daran, nicht zu wissen, wie viel und welche Art von Magie hier überall am Werke ist. Welche wahnsinnigen Geister in diesem Gemäuer spucken würden, wenn mal sie liese, welche Dämonen in die Wände geschlossen wurden, damit sie nicht nachgeben und welche merkwürdigen Rituale auf das Wasser gewirkt würden. Nein, da hab ich besseres zu tun, als mich eingehender mit derartigen Dingen zu beschäftigen."
Einen Moment lang lies er seinen Kopf nach hinten fallen und schloss die Augen. Er höhrte dem gleichmäßigen Plätschern des Wassers zu und spührte dessen Wärme am ganzen Körper. Er fühlte sich entspannt und ausgerüht, auch wenn er merkte, wie sich ebenso die MÜdigkeit in ihm ausbreitete. Hier her zu kommen war sicherlich eine gute Idee gewesen, aber nun war es an der Zeit, das Bad zu beenden, wenn er nicht im Wasser einschlafen und darin unmengen Wasser schlucken wollte. Das währe sicherlich unangenehm. Wasser in die Lungen zu bekommen tat teuflisch weh, besonders, wenn man einfach weiterlebte und nicht daran starb.
"Ja, das Wasser macht müde." bestätigte er und musst sich sehr bemühen, nicht zu gähnen.
Der Shinigami dreht sich herum und stemmte sich mit beiden Armen aus dem Wasser heraus. Dann setzte er sich auf eine Art Bank an der Wand der Raumes.

.~*~.______________________________________.~*~.
"Please tell me what happened in this night.
It's like the cat inside the box.

Please tell me what happened in this night.
You don't know if the cat in the box is dead or alive.

Please tell me what happened in this night.
The cat in the box was dead."

-Frederica Bernkastel


Haū! Omochikaerī!
avatar
Siel
Professorchen
Professorchen

Hahn
Anzahl der Beiträge : 1530
Anmeldedatum : 23.05.09
Alter : 25
Ort : Rokkenjima

Nach oben Nach unten

Re: Das Bad aus Stein

Beitrag  Nhazu am Mo Jun 29, 2009 9:02 pm



Sie schloss für einen Moment die Augen und reckte den Kopf nach oben. "Ja, selbst wenn ich es herausfnden könnte, würde ich es nur ungerne wissen." Faint öffnete wieder die Augen. "Gegen die Hitze wirst du wenig machen können..." Bemerkte sie nebenbei, denn sie fühlte selbst hier oben die Wärme des starken Wasserdampfs.
"Nicht nur besseres. Die Magie die Yubaba verwendet ist unheimlich mächtig. Wenn du es herausfinden würdest wird bestimmt irgendetwas abartig schreckliches passieren." Vermutete sie und blickte zu Akuji, der sich scheinbar sehr schwer damit tat im Wasser nicht zu schwitzen. EIgentlich war das nur gewohnungssache, doch selbst Faint hatte es noch nicht geschafft es auf dauer im Wasser auszuhalten. Vielleicht lag es aber auch daran das sie einfach zu wenig Baden ging. Ihr Blick hingegen wirkte nun wieder unheimlich kühl als sie Akuji betrachtete. Das war aber weder absichtlich, noch böse gemeint.
Nein, im Wasser einzuschlafen wäre ziemlich dumm. Nicht nur das die Gefahr bestünd zu ertrinken aber nicht dabei zu sterben. Wahrscheinlich würde das ziemlich unangenehm werden, wenn sie es mal genau betrachtete. Nun betrachtete Faint, allein wegen dem Gedanken, das Wasser genauer und musste feststellen das es unschön war dieses warme Wasser schlucken zu müssen und daran zu ertrinken, wenn man es konnte.
Nun schaute die Fenriswölfin wieder auf und blickte Akuji hinterher, der sich aus dem Wasser erhoben hatte und sich nun auf eine Bank setzte. Sie blieb weiterhin am Rand sitzen, zog aber nun die Füße aus dem Wasser und saß nun völlig auf dem kühlen Stein. Das tat unheimlich gut, wie sie fand.
Nun erst konnte sie ihr Spiegelbild im Waser erkennen und erschrak zutiefst. Entsetzt blickte sie zu Akuji: "Warum erwähnst du mit keinem Wort das ich anders aussehe?" Fragte sie mit aufgebrachter Stimme und sprang auf.

.~*~.______________________________________.~*~.
Ih bin so schlecht im Battlefield 3 Multiplayer... Worst Gamer in the world!
avatar
Nhazu
woelfchen
woelfchen

Hund
Anzahl der Beiträge : 5801
Anmeldedatum : 01.05.09
Alter : 24
Ort : Unter meinem Fußnagel

Nach oben Nach unten

Re: Das Bad aus Stein

Beitrag  Siel am Fr Jul 03, 2009 11:35 pm


Akuji höhrte Faint zu, aber ein wenig müde war er bereits, sodass er nach der Hälfte abschaltete. Zwar war er nun aus dem Wasser heraus, aber es würde, gerade bei der warmen, nassen Luft hier sicher noch eine Weile dauern, bis er wieder ganz wach war. Er nickte einfach nur bestätigend und schloss danach einen Moment seine Augen, um die Müdigkeit ein wenig aus seinem Kopf zu vertreiben. Als er die Augen wieder geöffnet hatte und sahm wie Faint ihn wieder mit diesem kühlen Blick bedachte, musste er grinßen. Er fand, dass diese kühle Blick nicht mehr ganz zu ihrer leicht veränderten Erscheinung passte. Faint schien dies entweder nicht zu bemerken oder sich nicht darum zu kümmern. Aber wie schon die ganze Zeit konnte er auch diesmal nicht einordnen, welche Art von Laune hinter diesem Blick stand. Bei Faint hatte er einfach keinen Erfolg, wenn er versuchte, anhand ihres Gesichtsausdrucks ihre Laune zu deuten. Selbst ob sie dies unbewusst oder mit Absicht nicht zulies entzog sich seiner Kenntnis.
So langsam wich die ermüdende Wärme aus seinem Körper und der Shinigami fühlte sich langsam wieder etwas wacher. Und spätestens nach dem, was im nächsten Moment geschah, war jede Müdigkeit von ihm gewichen. Faint sprang plötzlich auf und fuhr ihn mit lauter Stimme an. "Was?" war das erste, was er, vollkommen überrascht hervor brachte. "Aber -" war das zweite. "Ich dachte..." Er dachte, und zwar nach darüber, warum sich Faint so aufregte. Wusste sie denn nicht, dass sich nach einem Bad ihre Gestallt leicht änderte. "Ich dachte du hättest hier schon öfters gebadet und habe deshalb angenommen du wüsstest, dass das Wasser deine Gestallt leicht verändert." Da es ihm gar nicht passte, das Faint, die nun stand, dadurch von oben auf ihn herunter reden konnte stand auch er auf. Sein Gesicht spiegelte eine äußerst merkwürdige Mischung aus Verwirrung, Wut darüber, dass Faint ihn so angegiftet hatte, und wieder jenes kalten Blickes, welchen er schon damals bei den verlassenen Häusern gehabt hatte und der unmissverständlich symbolisierte >Ich lasse mir nicht alles gefallen<.

.~*~.______________________________________.~*~.
"Please tell me what happened in this night.
It's like the cat inside the box.

Please tell me what happened in this night.
You don't know if the cat in the box is dead or alive.

Please tell me what happened in this night.
The cat in the box was dead."

-Frederica Bernkastel


Haū! Omochikaerī!
avatar
Siel
Professorchen
Professorchen

Hahn
Anzahl der Beiträge : 1530
Anmeldedatum : 23.05.09
Alter : 25
Ort : Rokkenjima

Nach oben Nach unten

Re: Das Bad aus Stein

Beitrag  Nhazu am Sa Jul 04, 2009 5:46 pm



Faint hatte bereits bemerkt, das Akuji scheinbar eher weniger daran interessiert war. Anschnauzen würde sie ihn deswegen aber nicht. Die Hitze war dazu noch viel zu groß. Nur ihr Blick blieb weiterhin kühl, was irgendwie auch verwunderlich war, da sie manchmal ein echter Hitzkopf war. Doch wenn die Fenriswölfin erstmal ruhig blieb konnte sie so gut wie alle Emotionen zeigen, genauso wie sie diese unter diesem Blick verbergen konnte. Es war alles recht einfach für sie. Doch nicht immer versteckte sie hinter diesem Blick Emotionen, manchmal setzte sie ihn nur auf um Reaktionen, Taten oder Sätze zur Kenntnis zu nehmen und das so zu zeigen.
Ja, Faint's Stimme klang in der Ruhe und Stille, die bisher geherrscht hatte wirklich ziemlich laut, auch wenn sie eigentlich in normaler Lautstärke Sprach. Sie stemmte empört die Hände in die Hüften und sah ihn nun finster an. "Nein, ich hatte keine Ahnung das sich mein Äußeres dadurch auch verändert!" Ihre Stimme hatte nun wieder das seichte grollen der Fenriswölfin in sich. Jetzt hatte auch Akuji sich aufgerichtet, doch sein Gesicht konnte nicht recht deuten was er fühlte. Doch scheinbar verwirrte ihn ihre Aktion etwas. Das spürte Faint, die nun den kalten Blick von Akuji geschenkt bekam. >Ach echt? Na das werden wir sehen!< So antwortete ihr Blick und es schien als würde sie die Zähne fletschen. Ja, als Fenriswolf hatte sie solche und ähnliche Eigenschaften ansich.
"Du hast es mit keinem Wort erwähnt!" Warf sie ihm nun wieder vor.
Wer hier als beobachter dabeiwar würde wahrscheinlich bemerken das die zwei ein Händchen dafür hatten miteinander zu streiten, oder sich zumindest ansatzweise in die Haare zu kriegen.

.~*~.______________________________________.~*~.
Ih bin so schlecht im Battlefield 3 Multiplayer... Worst Gamer in the world!
avatar
Nhazu
woelfchen
woelfchen

Hund
Anzahl der Beiträge : 5801
Anmeldedatum : 01.05.09
Alter : 24
Ort : Unter meinem Fußnagel

Nach oben Nach unten

Re: Das Bad aus Stein

Beitrag  Siel am So Jul 05, 2009 2:32 pm


"Dann kann ich auch nichts dafür." Akujis Augen funkelten gereizt, sein gesamter Blick blieb aber kühl, ja fast schon wieder ein wenig streitlustig. "Wer befindet sich denn schon länger in dieser Welt und müsste wissen, welche Auswirkungen das Wasser hier hat. Wenn du bisher keine Augen im Kopf hattest, um das zu bemerken bist du eben einfach selbst schuld." Er bemerkte sehr wohl Faints grollenden, nun wieder eher nach Fenriswolf klingenden Unterton, von welchem er sich aber in keinster Weise einschüchtern lies. Sein eigene Stimme wurde dadurch nur noch eine Spur kälter und schneidener, als er selbst weitersprach.
"Ich habe es nicht erwähnt, weil ich dachte, du wärst inteligent genug, selbst in den Spiegel oder die spiegelnde Wasseroberfläche zu blicken. Aber da habe ich mich wohl geirrt." Er sagte dies nicht irgendwie wütend, sondern so kühl und distanziert, als wäre es einfach eine allseits anerkannte Tatsache, ein simpler Fakt, der jedem bekannt war.
Es schien zu stimmen, Faint und Akuji hatten wirklich ein Talent dafür, sich in die Haare zu kriegen. "Außerdem: Wer hat mir denn gerade noch erklärt, dass das Wasser >mit Magie gefüllt< ist? Und bei so einem Wasser wundert es dich allen ernstes, dass so etwas passiert? Wirklich, ein bisschen mitzudenken wird ja wohl nicht zuviel verlangt seien. Oder überfordert das einen Wolf?"

.~*~.______________________________________.~*~.
"Please tell me what happened in this night.
It's like the cat inside the box.

Please tell me what happened in this night.
You don't know if the cat in the box is dead or alive.

Please tell me what happened in this night.
The cat in the box was dead."

-Frederica Bernkastel


Haū! Omochikaerī!
avatar
Siel
Professorchen
Professorchen

Hahn
Anzahl der Beiträge : 1530
Anmeldedatum : 23.05.09
Alter : 25
Ort : Rokkenjima

Nach oben Nach unten

Re: Das Bad aus Stein

Beitrag  Nhazu am So Jul 05, 2009 3:01 pm



"Ich konnte ja nicht ahnen das es auch auf das Äußerliche Auswirkungen hat! Ich habe außerdem mit keinem Wort erwähnt das ich allwissend bin!" Oh ja, Faint hatte einfach ein tolles Talent dazu sich aufzuregen und andere direkt mit hineinzuziehen. So fingen meistens Streits mit ihr an. Und die Fenriswölfin war meistens diejenige die anfing, doch ihr selber war das bisher noch nicht aufgefallen. Bisher wurde sie schließlich auch noch nicht darauf hingewiesen.
"Glaubst du ernsthaft das das von Intelligenz abhängig ist?" Fragte sie spöttisch, denn wenn man gerade entspannt kommt man einfach eher weniger auf die Idee sein Spiegelbild zu betrachtet, außer wenn man eingebildet ist, doch das war bei Faint nicht der Fall. Jedenfalls eher selten. "Und scheinbar sagtst du das nur, damit du irgendwelche Worte hast um dich zu verteidigen." Ein leichtes Lächeln spiegelte sich auf ihren Lippen und ihre Stimme klang wundervoll und nett, doch an ihrem Blick und an der Wortwahl hat man ja schon erkannt das sie das niht so meinte.
Talent, Gabe oder Fluch. Was auch immer sie haben es in dieser kurzen Zeit schon wieder geschafft. "Einen 'Wolf' kann das überfordern, doch nicht mich." Damit wollte sie den Unterschied zwischen Wolf und dem Fenriswolf verdeutlichen, denn scheinbar schien Akuji das nicht zu verstehen. "Für mich sieht das eher so aus als ob du einfach nicht mitdenken würdest, sondern dich egoistisch um deine eigenen Sachen kümmerst!" Das war dochschonmal kein schlechter Anfag in dem Streit, Faint wollte sich eigentlich nicht weiterstreiten, aber sie wollte rechtbehalten, damit das er auch etwas hätte sagen können, und scheinbar lies sich das nur mit einem Wortgefecht oder schlimmerem klären.

.~*~.______________________________________.~*~.
Ih bin so schlecht im Battlefield 3 Multiplayer... Worst Gamer in the world!
avatar
Nhazu
woelfchen
woelfchen

Hund
Anzahl der Beiträge : 5801
Anmeldedatum : 01.05.09
Alter : 24
Ort : Unter meinem Fußnagel

Nach oben Nach unten

Re: Das Bad aus Stein

Beitrag  Siel am So Jul 05, 2009 10:20 pm


"Das hat nichts mit Allwissenheit zu tun, sondern schlichtweg damit, ob man zwei Augen im Kopf hat oder nicht!" fauchte Akuji zurück. So langsam kehrte sich wieder seine leicht reizbar, agressive Seite nach außen. Er würde sich einen solchen Ton nicht gefallen lassen. Wenn Faint zu blöd war, die offentsichtlichsten Dinge zu bemerken, war sie wirklich selbst Schuld. Sie hatte wirklich nicht im geringsten das Recht, ihn deswegen anzuschnauzen, und deshalb würde er sich das auch nicht gefallen lassen.
"Selbst wenn es nichts mit intelligenz zu tun hat, dann doch immerhin mit Auffassungsgabe oder Geistesschärfe. Was ist dir lieber? Als blöd oder unachtsam und tölpelhaft bezeichnet zu werden?" So langsam wurde der Shinigami richtig sauer. Von der eben noch herrschenden freundlichen Atmosphäre war nichts mehr zu spüren. Im Gegenteil, wenn man erst in diesem Moment hinzugekommen wäre, hätte man wohl den Einfruck gehabt, Faint und Akuji würden jeden Moment aufeinander losgehen. "Vielleicht sage ich es nur zu meiner Verteidigung, aber das ändert nichts daran, dass es die Wahrheit!" Nun war es seine Stimme, die merklich lauter wurde, auch wenn sie weiterhin so kalt und überheblich klang, wie gerade eben auch schon und sein Gesichtsausdruck kein Spur von Zorn vermuten lies, sondern eher ein kühle Verachtung ausstrahlte.
"Aber bist du nicht ein Wolf? Ein >Fenris-< hin oder her, wo liegt da schon der Unterschied? Vielleicht etwas in der Größe, aber sonst?" Er wandte Faint spöttisch den Rücken zu. "Ach, jetzt bin ich also der Egoist, ja?" Es klang wirklich fast schon fragend, aber der Spott machte diese Wirkung sofort wieder zunichte und offenbahrte, wie Akuji diese Worte wirklich meinte. "Ich denke sehr wohl mit, weshalb ich möglicherweise gerade nichts gesagt habe, auch wenn du scheinbar nicht klug genug bist, das zu begreifen. Du siehts nur dass, was dir vor Augen liegt, und wenn man dir nicht alles extra zeigt, dann bemerkst du es auch nicht. Nun sag mir mal, was dich in dieser Hinsicht groß von einem normalen Wolf unterscheiden soll?"

.~*~.______________________________________.~*~.
"Please tell me what happened in this night.
It's like the cat inside the box.

Please tell me what happened in this night.
You don't know if the cat in the box is dead or alive.

Please tell me what happened in this night.
The cat in the box was dead."

-Frederica Bernkastel


Haū! Omochikaerī!
avatar
Siel
Professorchen
Professorchen

Hahn
Anzahl der Beiträge : 1530
Anmeldedatum : 23.05.09
Alter : 25
Ort : Rokkenjima

Nach oben Nach unten

Re: Das Bad aus Stein

Beitrag  Nhazu am So Jul 05, 2009 10:34 pm



Und immer kam es ihr letztendlich so vor als würde sie den kürzeren ziehen. Dabei hatte sie doch recht, eigentlich. Doch scheibar schien Akuji immer neue Antworten auf ihre Aussagen zu finden. Das ärgerte sie, weshalb sie ihn anfunkelte aber die Klappe hielt und schließlich zur Seite schaute. Jetzt hatte sie immerhin die Agressionen des Fenriswolfs wieder, da kam so ein dahergelaufener Shinigami und trampelte einfach ihre Aussagen nieder. Oh! Wie ich das Hasse! Dachte sie grollend und blickte wieder zu ihm auf.
Irgendetwas auf seine Aussagen zu erwiedern würde rein gar nichts bringen. Er würde nur noch wütender werden, wieder auf ihren Antworten herumtrampeln und sich was besseres Ausdenken. Vielleicht konnte sie das ja auch alles einfach nicht haben da Akuji's Aussagen zum Teil stimmten. Das würde sie aber nie zugeben. Nichtmal in Gedanken.
Sie machte auf der Hacke kehrt, wollte gerade zur Tür herausspazieren als ihr bewusst wurde das sie nur das Unterkleid vom Kimono trug, und dieses auch nich nass war. Irrte danach einmal im Kreis umher, was ziemlich lustig ausgesehen haben musste und verschwand letztendlich in einer Umkleide.
Ja, soviel zum weiteren Streit. Faint machte einen Rückzieher und lies Akuji somit die Freude.

.~*~.______________________________________.~*~.
Ih bin so schlecht im Battlefield 3 Multiplayer... Worst Gamer in the world!
avatar
Nhazu
woelfchen
woelfchen

Hund
Anzahl der Beiträge : 5801
Anmeldedatum : 01.05.09
Alter : 24
Ort : Unter meinem Fußnagel

Nach oben Nach unten

Re: Das Bad aus Stein

Beitrag  Siel am So Jul 05, 2009 11:02 pm


Zunächst schien Faint keine rechte Antwort zu wissen, Worüber sich Akuji noch freuen konnte. Endlich gab die Fenriswölfin Ruhe und sah vielleicht sogar ein, dass sie gegen ihn nicht ankam. Doch als sie dann einfach ging, verrauchte diese Freude. Zwar war die Tatsache, dass sie ging eigentlich nur ein weiteres Zeichen von Akujis Triumph, aber aus irgendeinem Grund konnte er sich nicht recht drüber freuen. Vielleicht, weil jetzt niemand mehr da war, mit dem er sich streiten konnte. Denn das hatte ihm irgendwie Spass gemacht. Faints Aussagen auseinanderzunehmen, umzudrehen und ihr daraus einen neuen Strick zu drehen hatte ihm irgendwie eine gewisse Genugtuung eingebracht, welche jetzt einfach wieder fehlte. Dies hob seine Laune natürlich absolut nicht und wiegte sogar die Freude über seienen Triumph auf. Er war nun einfach schlecht gelaunt. Und so rief er Faint noch einmal hinterher: "Und nun läufst du schon wieder weg? Und ich dachte, du hättest verstanden, was ich dir vorhin erklärt haben sollte. Man nennt dich einen Wolf... Doch in Wahrheit bist du nicht mehr als ein ängstlicher Hund, der winselnd davonläuft, wenn es hart auf hart kommt."
Und als Faint noch fast einfach so zur Tür hinaus gegange wäre höhnte er: "Ich hab es ja gesagt: Nicht bei der Sache und scheinbar keine Augen im Kopf." Er grinßte ihr boshaft hinterher, dann begab auch er sich in seine Umkleide zurück.

.~*~.______________________________________.~*~.
"Please tell me what happened in this night.
It's like the cat inside the box.

Please tell me what happened in this night.
You don't know if the cat in the box is dead or alive.

Please tell me what happened in this night.
The cat in the box was dead."

-Frederica Bernkastel


Haū! Omochikaerī!
avatar
Siel
Professorchen
Professorchen

Hahn
Anzahl der Beiträge : 1530
Anmeldedatum : 23.05.09
Alter : 25
Ort : Rokkenjima

Nach oben Nach unten

Re: Das Bad aus Stein

Beitrag  Nhazu am So Jul 05, 2009 11:26 pm



Man konnte ein knurren aus der Umkleide vernehmen. Ja, selbst in ihrer Menschlichen Gestalt hörte sich es an als würde es aus den Kungen des Fenriswolfs höchstpersönlich kommen. "Hah" sie lachte "Wie soll man bei der Sache sein wenn man dir gegenübersteht? Da hat man nur noch Mitleid!" Das Stimmte zwar nicht, aber es ging ihr besser. Ja, manchmal brachte es auch was wenn man sich selbst etwas vorlog. Doch schlecht würde es um einen stehen wenn diese Lüge dann zerbrach.
Faint zog das nasse Unterkleid aus und legte sich ein neues über. Dann nur noch den Kimono, der eine ewig dauernde Schnürerei hervorbrachte, die sie jetzt aber mitlerweile schon gekonnt meisterte. Trotzdem brauchte sie um einiges länger als sonst und auch wahrscheinlich als Akuji, denn sie vermutete mal nicht das der einen Kimono anzog. Obwohl, das wäre eigentlich ein lustiger Anblick geworden.
Als Faint sich durch das Haar strich bemerkte sie etwas seltsames. "HUAAA!" Ein entsetzter Schrei war aus ihrer Umkleide zu vernehmen, der wahrscheinlich durch das ganze Badehaus hallte. Als sie über ihre Ohren tastete, die nun scharzen Wolfsohren waren, wunderte sie sich eigentlich gar nicht mehr. Ja, das kam öfters vor wenn sie wütend war. "Nur wegen diesem Shinigami..." Murmelte sie wütend und trat aus der Umkleide heraus. "Jetzt seh ich aus wie so ein armseliges Mischwesen..." Hörte man sie weitermurmeln. Faint betrachtete sich im Spiegel und legte niedergeschlagen die Ohren nach hinten. Das verleihte ihrem aussehen etwas lustiges, aber auch tollpatschiges. Vielleicht konnte sie es deshalb nicht leiden. Entweder ganz oder gar nicht... Sie seufzte und blickte zu Akuji der auch fertig war. >Gleich spring ich dir an die Gurgel...< So lautete ihr Blick, doch ganz so ernst meinte sie das dann doch nicht. Obwohl, würde er es wagen noch ein abfälliges Kommentar dazu zu machen, wusste sie nicht ob sie ihre Wut noch zurückhalten konnte.
Böse war sie ihm zwar nicht wirklich, da sie bisher nie jemanden wirklich hassen konnte (bis auf einige Ausnahmen), doch in solchen Situationen vergas sie das einfach. Vielleicht weil ihre Wut und nicht ihre Gefühle über sie herrschten. Im Grunde fand Faint den Shinigami ja ganz nett, wenn auch seltsam.

.~*~.______________________________________.~*~.
Ih bin so schlecht im Battlefield 3 Multiplayer... Worst Gamer in the world!
avatar
Nhazu
woelfchen
woelfchen

Hund
Anzahl der Beiträge : 5801
Anmeldedatum : 01.05.09
Alter : 24
Ort : Unter meinem Fußnagel

Nach oben Nach unten

Re: Das Bad aus Stein

Beitrag  Siel am Mo Jul 06, 2009 10:29 pm


Akuji hatte in der Tat nicht lange in der Umkleide gebraucht. Kaum war er in der Umkleide gewesen, hatte er sich einfach nur schnell abgetrocknet, das Handtuch zurück ins Regal gelegt und wieder seine Sachen angelegt. Und schon stand er wieder draußen. Lange würde er nicht bleiben können, sonst würde der Wasserdampf seine trockene Kleidung seh schnell durchweichen lassen, aber er wollte sich nicht die vielleicht einzige Möglichkeit für die nächste Zeit entgehen lassen, noch einmal zum Gegenangriff gegen Faint auszuhohlen, wobei es diesmal ja kein Gegenangriff war. Diesmal war er es, der die Dinge nicht einfach auf sich beruhen lies. Aber das war ihm in diesem Moment egal.
Auf ihr Knurren reagierte er lediglich mit einem spöttischen Schulterzucken, welchem er auch verbal Ausdruck verlieh, damit Faint es auch bemerkte. Und dann machte sie einen Fehler: Sie erwiederte etwas. Vielen Dank! dachte er grinßend. Damit hast du mir wieder einen neuen Angriffpunkt gegeben.
"Mitleid? Meinst du wirklich, dass ich Mitleid brauche? Wer läuft denn hier davon, weil es ihr an innerer Stärke fehlt, wer versteckt hinter so harten Worten seine eigene Bemitleidenswertheit? Denn wenn hier einer MItleid verdient hat, dann du. Selbst ich, der ich kein mythologisch sehr bewanderter Gott bin, weis, was man früher von dir erzählte: Die Fenriswölfin, stark, schnell und gnadenlos! Von den nordischen Göttern gefürchtet, schön und schrecklich! Wenn diese Geschichten nicht allsamt erlogen sind, so sollte man dich bemitleiden, denn was ist von dir heut noch übrig? Eine Karikatur deiner selbst! Aus dem knurrenden Wolf ward ein winselnder Hund, und heute erschrickt niemand mehr vor dir. Die Menschen fürchteten dich als einen der drei Weltfeinde, aber du scheinst noch viel größere Angst vor viel nichtigeren Dingen zu haben." Er lachte. Eiskalt und graußam. "Sag mir, Faint: Wann hast du aufgehört, selbst die Angst zu sein?" Als Faint schließlich heraus kam und er sie bemerkte, lachte er noch lauter. "Ich sag es doch: Eine Karikatur! Gefangen im eigenen Herzen zwischen dem Wolf und dem, was aus ihm geworden ist."
Als er ihren wütenden Gesichtsausdruck sah, was mit ihren Ohren ein wenig lächerlich wirkte, fuhr er, rückblickend auf den gemurmelten Schuldvorwurf an ihn, fort: "Schau nicht so wütend. Sie dir lieber deine Ohren genau an und dann sage mir: Wessen Schuld ist das? Meine? Oder deine? Meine, weil ich dich in diese Lage gebracht habe, dass diese Ohren jetzt so sind, wie sie sind? Oder deine, weil du innerlich nicht ganz einig bist. Der Fenriswölfin hätten meine Worte nichts ausgemacht. Sie hätte mich eher noch in Stücke gerissen, bevor es zu so etwas gekommen wäre." Er blickte ein wenig abfällig dorthin, wo die Wolfsohren aus ihrem Haar hervorragte. "Und dem, was aus eben dieser Wölfin wurde, hätte es auch nichts gemacht. Sie wäre geblieben, wie sie war, egal was geschehen wäre. Aber die Wut hat diese Ohren dort erscheinen lasse, zumindest gehe ich davon aus. Und weist du wieso? Weil du zwischen beiden stehst. Du bist weder die Fenriswölfin, noch bist du das, was aus ihr wurde. Du stehst irgendwo dazwischen. Und wie lange du dass noch schaffst, das ist ungewiss. Doch eines Tages wirst du dich entscheiden müssen, denn zerrissen überlebt niemand lange. Abgesehen von mir." fügte er sarkastisch hinzu. Er selbst war im Charakter zerrissen, nahm dies aber niemals so sehr war. Deshalb, und aufgrund dessen, dass er der Tod selbst war, würde ihm das nicht passieren.
Jetzt fühlte er sich wieder besser. Auf eine merkwürde Art und Weise machte es ihm Spass, sich mit Faint zu streiten.

.~*~.______________________________________.~*~.
"Please tell me what happened in this night.
It's like the cat inside the box.

Please tell me what happened in this night.
You don't know if the cat in the box is dead or alive.

Please tell me what happened in this night.
The cat in the box was dead."

-Frederica Bernkastel


Haū! Omochikaerī!
avatar
Siel
Professorchen
Professorchen

Hahn
Anzahl der Beiträge : 1530
Anmeldedatum : 23.05.09
Alter : 25
Ort : Rokkenjima

Nach oben Nach unten

Re: Das Bad aus Stein

Beitrag  Nhazu am Mo Jul 06, 2009 11:33 pm



Sowas richtete für gewöhnlich mehr Schaden an, als es ihr selbst bewusst wurde. Sich diese Beleidigungen an den Kopf werfen zu lassen war allerhöchste Grenze. Und gerade dachte sie noch Akuji wäre einigermaßen in Ordnung, doch scheinbar hatte sie sich da geirrt. Dabei war sie doch eigentlich die hitzköpfigere der Beiden. Wenn er doch mal ansatzweise nachgedacht hätte, müsste er doch bemerken das Streit im Grunde zu nicht fürt, außer zu mehr Streit. Doch eigentlich hätte auch Faint besser darüber nachdenken können, denn das nachdenken nur einer Person zu überlassen war dumm. Doch sie dachte nicht ansatzweise darüber nach aufzuhören. Warum auch? Er gab ihr doch nur mehr Punkte sich zu wehren.
"Wie willst du das beurteilen? Du bist weder ein Mensch, noch scheint es dich sonderlich zu kümmern wie ich war, wie ich bin und wie ich sein werde..." Sonst würdest du damit nun aufhören... Doch sieblieb den Worten weiterhin standhaft. "Außerdem wer hat dir eigentlich gesagt das ich vor nichtigeren Dingen Angst zu haben scheine? Und das die Dinge nichtiger sind? Wie willst du das beurteilen? Ja, vielleicht sind sie für dich anders und vielleicht fürchtest du dich nicht, aber wir sind zwei verschiedene Personen!" Sagte sie nun mit ruhiger aber lauter Stimme. "Außerdem gehört das zum Leben dazu, aber wie will ich das jemandem erklären der gar nicht richtig lebt? Schließlich kannst du nichtmal den Tod erfahren der genauso zum Leben dazugehört." Sie machte eine kurze Pause. "Außerdem scheint es mir so als würdest du nur eine Fassade haben, keine echte Seele und keinen Geist der dich mit deinem Körper verbindet. Du scheinst nur eine einfache Funktion zu sein den Lebewesen den Tod zu bringen!" Das sagte Faint mit einer Stimme die von den Gefühlen her kaum zu deuten war. "Und genau deshalb denke ich das du das Mitleid mehr nötig hast als ich! Ich lebe immerhin, du überlebst nur um einer einzigenb Funktion zu dienen, dem Tod. Und das wars!"
Sie war bereits aus der Umkleide herausgetreten scherte sich nun aber nicht mal wirklich darum sich über ihre Ohren zu ärgern, oder den Streit weiterzuführen. Denn jetzt begriff sie das sie vermutlich mit ihrer Vermutung gar nicht so unrecht hatte. Ja, sie lächelte sogar ein wenig, da sie scheinbar etwas begriffen hatte, was er bisher noch nicht begriffen hatte. Oder es zumindest abstreiten würde. War ihr eigentlich auch egal wie Akuji darüber denken würde. "Außerdem, sind die Ohren ein Teil von mir." Nun sah man das lächeln etwas deutlicher als sie ihn darauf aufmerksam machte das seine Beleidigungen, der ganze Streit, gerade nicht die geringsten Auswirkungen auf sie hatte. Doch er hatte Auswirkungen. EInsichten. Positive so wie negative, doch im Grunde war auch das positiv. "Noch stehe ich dazwischen, noch. Aber du kannst ja gerne mitansehen das etwas aus mir wird was in eine andere, bessere Richtung geht." Damit meinte sie keine von denen die Akuji genannt hatte. Er hatte recht, noch stand sie, Faint, dazwischen. Doch er hatte nicht gesehen das es noch mehr Möglichkeiten außer die Beiden gab. Noch mehr Wege, die sie selbst vielleicht auch noch nicht erkannt hatte. Doch es gab sie, viele, selbst wenn nur geringfügige Eigenschaften diese Wege unterscheideten.

.~*~.______________________________________.~*~.
Ih bin so schlecht im Battlefield 3 Multiplayer... Worst Gamer in the world!
avatar
Nhazu
woelfchen
woelfchen

Hund
Anzahl der Beiträge : 5801
Anmeldedatum : 01.05.09
Alter : 24
Ort : Unter meinem Fußnagel

Nach oben Nach unten

Re: Das Bad aus Stein

Beitrag  Siel am Di Jul 07, 2009 6:58 pm


Lange Zeit war es still im Raum. Akuji schaute Faint wie prüfend in die Augen, tat aber ansonsten nichts. Weder antwortete er, noch bewegte er sich an nur im geringsten. Nicht mal zu atmen schien er. Fast schon wie eine Statue stand er ihr gegenüber. Der Wasserdampf tauchte die Szenerie in ein mattes, unwirkliches und scheinbar von allen Seiten zugleich kommendes Licht. Teils konnte man nicht mal den Boden unter sich sehen. Nur das Plätschern des ständig von irgendwo her nachströmenden Wassers schwieg selbst in diesem Moment nicht. Ansonsten war die Stille ohrenbetäubend, zumindest wenn man bedachte, dass sich bis dahin die beiden noch ziemlich laut unterhalten hatten. Die Zeit schien quälend langsam zu vergehen. Und dann plötzlich, rührte sich Akuji.
Er lächelte.
"Na also, es geht doch. Warum nicht gleich so." Und damit ging er an Faint vorbei, hinüber zur Tür. Er öffnete sie und drehte sich noch einmal zu ihr um. "Den richtigen Weg zu finden ist schwer. Aber der erste wichtige Schritt dazu, ist, seinen eigenen Weg zu gehen." Er wandte sich wieder von ihr ab, und während er weiterschritt und die Tür hinter ihm zuviel sagte er noch etwas, so laut, das Faint es noch höhren konnte, aber dass es dennoch eher leise und nachdenklich, ja fast schon wie ein freundlicher, gut gemeinter Rat klang. "Finde deinen eigenen Weg!" Dann hatte sich die Tür geschlossen und Akuji war nicht mehr zu sehen. Die Stille kehrte zurück. Man konnte nicht mal mehr die Schritte des Shinigami auf dem Gang, den er hinab schritt, verhallen höhren.

~geht~

.~*~.______________________________________.~*~.
"Please tell me what happened in this night.
It's like the cat inside the box.

Please tell me what happened in this night.
You don't know if the cat in the box is dead or alive.

Please tell me what happened in this night.
The cat in the box was dead."

-Frederica Bernkastel


Haū! Omochikaerī!
avatar
Siel
Professorchen
Professorchen

Hahn
Anzahl der Beiträge : 1530
Anmeldedatum : 23.05.09
Alter : 25
Ort : Rokkenjima

Nach oben Nach unten

Re: Das Bad aus Stein

Beitrag  Nhazu am Di Jul 07, 2009 8:45 pm



Vollkommen irritiert blickte sie Akuji hinterher, der gar nicht darauf reagiert hatte was sie alles gesagt hatte. Lies ihn das völlig kalt? Vermutlich nicht aber..? Faint war verwirrt und verschränkte nachdenklich die Arme. Das sie hinterher gehen würde war doch sowieso klar, doch sie schien sich nun erstmal den Kopf darüber zu zerbrechen warum er einfach gar nicht auf dieses Thema eingegeangen war. Nichtmal daauf eingegangen, nichtmal ansatzweise hatte Akuji irgendwelche Gefühle gezeigt. Und das war ein Punkt warum Faint neugierig wurde und ihm hinterherwollte.
Darüber was er noch erwähnt hatte machte sie sich momentan keine Gedanken. Nein, warum auch? Er hatte sie einfach stehen gelassen ohne weiter darauf einzugehen. Der beste Grund ihm zu folgen und ihn zu beobachten.
Auch die Fenriswoelfin ging nun aus dem Bad heraus und blickte sich noch einmal kurz um. Der Kimono war fast zu lang, den wenn sie rennen würde, würde er über den Boden schleifen. Das wollte sie vermeiden, weshalb sie ihn leicht anhob und dann mit schnellen, eleganten Schritten Akuji folgte.

~Folgt ihm~

.~*~.______________________________________.~*~.
Ih bin so schlecht im Battlefield 3 Multiplayer... Worst Gamer in the world!
avatar
Nhazu
woelfchen
woelfchen

Hund
Anzahl der Beiträge : 5801
Anmeldedatum : 01.05.09
Alter : 24
Ort : Unter meinem Fußnagel

Nach oben Nach unten

Re: Das Bad aus Stein

Beitrag  Mei Takawa am Do Jul 16, 2009 8:05 pm


~kommt von der Brücke~
Es dauerte nicht lange dann war sie auch schon da. Die arbeiter des Bades haben schnell alles gerichtet was ihr verlangen war. Ein Schnee weißes Handtuch hatte sie sich um die Brust gewickelt und tratt so ans Becken heran.
Langsam tratt sie über die Stufen ins Wasser auf halben wege blieb sie stehn. Ihre Hellehaut wurde richtig durch den Dunkeln Stein hervorgehoben. Ihre Langen schwarzen Haare fielen ihr über die Schultern, sie waren im perfecten
einklang mit ihrer Hellen markelosen Haut. So eine Göttin konnte es sich nicht erlauben Schönheitsfehler zu haben aber das hatte sie so oder so nicht. Seid anbeginn der Zeit und etwas davor sah sie so aus wie jetzt. Dabei kann sie
sich Mutter vieler Götterkinder nennen so manchem Gott hatt sie ein Kind geschenkt oder gar entlockt. Ihre Aure machte sie herrisch gegenüber Männlichen Wesen.
avatar
Mei Takawa
Fürst der Erinnerungen
Fürst der Erinnerungen

Anzahl der Beiträge : 1015
Anmeldedatum : 30.05.09

Nach oben Nach unten

Re: Das Bad aus Stein

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten